IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Zocker Nr.1, 20. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. November 2007
    Hi Leute,

    ich rüste (mal wieder) meinen PC auf. Diesmal tausche ich das Mainboard aus.
    Ich habe im Moment noch das Asrock 4 Core Dual-VSTA drauf.
    Das da:
    ASRock 4CoreDual-VSTA

    Das tausche ich ein gegen ein Asus P5N32-SLI Premium/WiFi AP, das ich günstig bekommen habe.
    Das da:

    ASUS


    Das Asrock muss einfach raus, da mein System sich nicht damit verträgt (ständig Freezes und das W-Lan spackt). Und jetzt vor Weihnachten bekomme ich noch was dafür bei Ebay.

    Jetzt aber zu meinem eigentlichen Problem.
    Ich betreibe aktuell noch 4 IDE-Geräte. Auf dem 1. Anschluss sitzen der Brenner und das DVD-Rom-Laufwerk, auf dem 2. die beiden Festplatten.

    Mein neues Board hat ja nur noch einen IDE-Anschluss.
    Deswegen bestelle ich mir die Tage auch eine neue Sata-2-Fesplatte (500GB).
    Mein Brenner ist austauschreif (er neigt zum springen) deswegen wollte ich bei der Gelegenheit auch gleich einen Sata-Brenner holen.
    Ich wollte an dem IDE noch eine Festplatte zusammen mit dem DVD-Rom betreiben. Auf die Festplatte soll XP drauf, auf die Sata spiele ich Vista drauf. (Die zweite IDE kommt übrigens in ein externes Gehäuse).

    Daher meine Frage: Wenn ich eine HDD mit einem Laufwerk koppelle, habe ich dann einen starken Leistungsverlust bei der HDD zu befürchten?
    (Habe ich mal irgendwo gelesen.)

    Wäre net, wenn Ihr mir da was zu sagen könntet, dann würde ich eventuell meine Aufrüstpläne nochmal überdenken.

    MfG
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Nein, das dürfte nich passieren.Ich habe auch einen Brenner und ein Laufwerk an einem Anschluss. Sind ja einfach 2 IDE-Geräte die angeschlossen werden können. Musst nur die Jumpereinstellungen richtig setzen und dsa sollte kein Problem sein.
     
  4. #3 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Ok, Danke schonmal. Das beruhigt mich schonmal.

    BW haste.
     
  5. #4 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Kommt mir auch komisch vor, also habe noch nichts dergleichen gehört oder gelesen. Aber wenn man da tatsächlich ein Leistungsverlust hat, wird der wahrscheinlich relativ gering sein. Weil ich meine sonst würde es auch keine IDE-Kabel mit 2 Anschlüssen geben, oder ??^^
     
  6. #5 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Eben würde ich auch sagen^^ Ich meine ein Diskettenlaufwerk hat auch ein kleineres IDE-Kabel. Ich denke wenn das nicht klappen würde wäre das Kabel wahrscheinlich auch anders
     
  7. #6 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Ja, das wurde so erklärt:
    Da ich die Quelle nicht mehr finde, zitier ich mal frei Schnauze:
    "Man sollte beim Anschließen von IDE-Geräten immer darauf achten, das man nie ein langsames optisches Laufwerk und eine schnellere Fesplatte gemeinsam an einen Anschluss setzt. Da man das optische Laufwerk in diesem Fall immer auf Master setzen muss, passt sich die Festplatte dem langsamen Laufwerk an und verringert automatisch ihre Übertragungsrate. Daraus resultiert eine schlechtere Performance bei der HDD."

    So in etwa jedenfalls lautete der Text.

    Ein Kumpel hat mir auch vorhin noch geschrieben, das der PC-Builder von Alternate.de ihm eine ähnliche Warnung gegeben habe, als er beim Konfigurieren eine ein IDE-Laufwerk und eine IDE-HDD zusammenhängen wollte.

    Und Darkwing. Eins habe ich nicht so recht verstanden.
    Ein Diskettenlaufwerk hängt doch nicht an einem IDE-Stecker. Das hat doch auf jedem Mainboard seinen eigenen, Floppy genannten Anschluss.Ist das bei dir anders?
    Bin grade verwirrt.
     
  8. #7 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Nene das meinte ich ja eig das das Diskettenlaufwerk einen eigenen Anschluss hat, weil es vllt eben anders funktioniert oder langsamer ist. Und daher hab ich die Vermutung genommen, das ein CD-Laufwerk ja auch einen anderen Anschluss haben müsste, wenn es langsamer wär oder so.

    Aber die Erklärung scheint für mich plausibel zu sien, obwohl ich die Meinung nicht vertreten kann da die Festplatte die bei mir mit dem CD-LW angeschlossen ist nicht langsamer ist als andere.
    Aber wenn das sogar einer von Alternate sagt...ka, bin ich vllt doch überfragt
     
  9. #8 20. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Ich weiß es auch nicht sorecht, aber der HP-PC (Komplettsystem!) von einem Kumpel wurde serienmäßig mit dieser Konstelation ausgeliefert, fällt mir grade ein. Da ist der IDE-Brenner extra und die Festplatte (er hat nur eine^^) und das DVD-ROM-Laufwerk hängen an einem Anschluss. Und so einen Performance-Einbruch im Vergleich zu anderen IDE-Festplatten kann ich jetzt auch nicht feststellen. Der Unterschied tendiert eher gegen Null.

    Außerdem will ich das ja sowieso nur für den Übergang machen.

    Wird ja wohl nicht soo schlimm sein.

    Ich danke dir trotzdem nochmal, das du dir da soviele Gedanken gemacht hast.
     
  10. #9 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    also sowas höre ich das erste mal und kann das eigentlich auch nicht wirklich glauben, das widerspricht doch auch der funktionsweise eines bussystems.

    IDE-Grundlagen - So funktioniert die Schnittstelle |
    Master/Slave (Cable Select)
    | TecChannel.de


    ich lasse mich in dieser hinsicht gerne belehren, allerdings dann bitte mit quelle und link (irgendwelche vermutungen oder erfahrungsberichte zählen da nicht).
     
  11. #10 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Pro IDE Bus kann immer nur ein Signal gleichzeitg übertragen werden. Das heisst, entweder Festplatte oder opt. Laufwerk sendet etwas.


    D.h.: Wenn du ne DVD brenst, wird es in der Tat langsamer. Desshalb sollte man Festplatten wenn möglich an einen separaten IDE Anschluss stecken.


    Btw: SATA ftw ^^
     
  12. #11 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    festplatten sind so langsam, dass die 133 mb/s von p-ata udma nicht ansatzweise erreicht werden.

    und optische laufwerke sind noch viel langsamer.

    von daher gibt es keine probleme mit der trafficauslastung des busses.

    was beachtet werden sollte ist, dass die festplatte möglichst am ende des buskabels angeschlossen werden sollte, vor allem wenn nur ein gerät an dem bus betrieben wird.
     
  13. #12 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Von Trafficauslastung spreche ich eigentlich nicht. Ich bin nur der Meinung, dass immer nur ein Gerät schicken kann, nicht beide gleichzeitig. Bus System eben.

    Das 133 MB/s nicht erreicht werden ist klar, aber der entscheidene Vorteil bei SATA ist, das man die ganze Jumperei nicht mehr machen muss und auch keine Riesenkabel mehr hat.
     
  14. #13 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    jo da stimme ich dir vollkommen zu...

    aber ein optisches laufwerk und eine festplatte können ohne probleme parallel an einem ide bus betrieben werden, ohne dass die sich großartig beeinflussen. lediglich die verbindung zwischen cache der festplatte und controller kann ganz leicht beeinflusst werden, aber das ist zu vernchlässigen, zumal das optische laufwerk ja in 95% aller fälle nicht in betrieb ist.

    der threadsteller fragt ja auch, ob alleine durch das anschließen eines optischen laufwerks und einer festplatte an einen ide bus die festplatte langsamer wird, und das kann nach meinem wissensstand mit NEIN beantwortet werden.

    wie gesagt, wer dazu was anderes weiss kann ja posten mit quelle oder link plz.
     
  15. #14 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?



    Sagt ja keiner das es nicht so ist ;)


    Meine Aussage bezieht sich ja auf den Fall, dass beide benutzt werden.

    Naja, wurscht. Dir (Threadersteller) sollte jetzt klar sein, dass es da keine Probleme gibt ;)
     
  16. #15 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    Ist mir jetzt klar.

    ich wollte nur vorher alles abklopfen, damit ich net später merke, das es Shit war und von Anfang an anders hätte vorgehen sollen.

    Und nochmal für die, die meine (zugeben recht lange) Einleitung nicht gelesen hatten:

    Diese Koppellung DVD-ROM (nicht Brenner) und IDE-HDD ist nur vorübergehend.
    Ich habe mir ein neues Mainboard angeschafft, das nur noch einen IDE-Stecker hat. Ich bestlle mir die Tage eine 500 GB-Sata-Festplatte und einen Sata-Brenner (mein alter muss raus, der neigt zu springen). Die zweite IDE wandert in ein externes Gehäuse.

    Weil ich absolut keine Kohle für ein zweites HDD-Gehäuse mehr habe und außerdem noch eine Platte für XP brauche (auf die Sata kommt Vista), muss ich die IDE-HDD wohl oder übel mit dem DVD-Laufwerk zusammenhängen.

    Ich hatte mal gehört, das die Festplatte bei der Koppellung mit einem optischen immer so langsam würde. Aber wenn da nix ist, dann ist ja gut...

    Nur noch eine Frage:

    MAN HAT MIR ERZÄHLT: WENN MAN OPTISCHES UND HDD ZUSAMMENHÄNGT, MUSS DAS OPTISCHE IMMER MASTER SEIN!! STIMMT DAS????

    Klingt komisch.
     
  17. #16 21. November 2007
    AW: IDE-DVD-Rom und IDE-HDD an einem IDE-Stecker=Leistungsverlust bei der HDD?

    die IDE-ports wurden doch dafür konzipiert, zwei IDE-geräte zu versorgen. normalerweise laufen optische laufwerke aber nur im UDMA-2-modus, nicht wie festplatten, die im UDMA-6-modus laufen.
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - IDE DVD Rom
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.670
  2. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    9.077
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    787
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.028
  5. [Linux] Ubuntu IDE DVD-ROM Laufwerk

    DerTod , 20. September 2007 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    668