Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 31. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Juli 2007
    Laut der vierten jährlichen "Digital Music Survey" von Entertainment Media Research, stellt das illegale Herunterladen von Musik noch immer ein großes Problem dar. Derzeit befindet es sich auf einem Allzeithoch und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

    Laut der Umfrage, an der 1700 Personen teilgenommen haben, gaben 43 Prozent zu, Musik illegal aus dem Netz zu laden. Im letzten Jahr lag dieser Anteil noch bei 36 Prozent, im Jahr 2005 bei 40 Prozent. Viel schlimmer ist allerdings die Zahl, die angibt, wie viele Leute sich vor den Strafen fürchten, die in Kraft treten, wenn es zur Anklage kommt. Demnach sind die Strafen nur für 33 Prozent der Befragten abschreckend.

    Während der Umfrage stellten die Marktfoscher fest, dass die so genannten "Social Communitys" wie MySpace einen positiven Einfluss auf das Kaufverhalten der Nutzer haben. Sie wecken das Interesse an der Musik, das sich direkt in den Verkaufszahlen der CDs widerspiegelt.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,33261.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    jo.. kein wunder das das so hoch ist..
    die music-safer sollten sich mal was überlegen ihre music zu sichern und genau sowas zu verhindern..
    es gibt jedes jahr bessere cd ripper, aber irgendwie keine neue cd sicherheitspacks

    Mfg ymaas
     
  4. #3 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    die sind immernoch selbst dran schuld das illegal heruntergeladen wird, schliesslich machen sie die preise nich billiger für ihre CDs und nen lied legal runterzuladen für 1€ is viel zu teuer !
     
  5. #4 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    das stimmt und wird sich auch nicht ändern, auch wenn sie neue sicherheitspacks bringen....es gibt immer cracks die das knacken ;)

    ganz meiner meinung....und die underground mukke kriegst du nicht zu kaufen und bei den deutschen charts lohnt es sich meist nicht geld dafür aus zu geben
     
  6. #5 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    @westy du hast recht lied 0.99 cent is zu viel.

    20 lieder sprich album 20 euro obwohl die cd für 9 euro gibt.

    Würde es ne Flatrate geben 10-20 euro im monat so viel mukke laden wie möglich damit wäre ich einverstanden!
     
  7. #6 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Selbst wenn ein lied 5 cent kosten würde, würden es viele noch illegal ziehen....
    Sobald du was für umsonst bekommst holst du dir es auch für umsonst....

    Und selbst wenn sie die Musik im Laden herschenken würde, wär mir der Weg dorthin zu weit....

    Außer für meine favorite artists....

    CD's schützen bringt auch nichts, weil nach 2 Wochen die Programmierer wieder mal 1A arbeit geleistet haben :p

    Ein hoffnungsloses Feld.


    mfG
     
  8. #7 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    das bring aber auche ehrlich gesagt doch nix und das weiß du auch.

    ich find wenn man sich die jugendlichen betrachtet ladet schon eigentlihc jeder 2 illegal musik. ich kenne keinen der sich nicht mal irgendwann was geladen hat, oder besser gesagt sich cd´s kaufen.
     
  9. #8 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Ganz ehrlich es geht mir bei CDs um die Arbeit die die Person reingesteckt hat.
    Ich meine es gibt Interpreten die Packen 14 Songs auf ein Album ( wovon dann noch 2 oder 3 Skits sind ) und wollen das für 20€ loswerden. Hinzu kommt dann auch noch das sich mehrere Tracks gleichen ( inhaltlich ).

    ( Ist zumindestens im dt. Rap so! )

    Peace
     
  10. #9 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Der immer neuere Kopierschutz ist eh total fürn ***** - ältere Laufwerke, vor allem Pclaufwerke, können die Cds nicht mehr abspielen und in älteren Anlagen gibts auch Probleme. Mal davon abgesehen, dass die Leute die das Album kopieren wollen, den Schutz eh knacken.
    Dadurch werden die benachteiligt, die eigentlich gar nichts machen.

    Und das das Downloaden nicht besonders gefürchtet ist, ist doch auch irgendwo klar.. Ich mein.. wieviele Leute zwischen 13 und 20 laden regelmäßig illegal Musik? 90%?
    Und wieviele werden erwischt? Kaum jemand.

    Wieso sollte es dann GENAU MICH treffen? Sowas macht einem wirklich keine Angst.
     
  11. #10 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Also ich achte schon mehr drauf, aber habe eig trd keine Angst.

    Man sollte halt CDs billiger machen. Ich zahle doch nicht 20€ für eine Bravo Hits, wenn mir die Hälfte nicht gefällt.
     
  12. #11 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    joa stimmt
    bei vielen cd's sind die hälfte lieder eh fürn *****
    und bei online shops also wo man jedes lied einzeln läd kostet der plunder für n lied ja so viel das man die halbe cd laden kann und dann gezahlt hat als hätte man die ganze cd gekauft


    und @ Finq
    dito :)
     
  13. #12 31. Juli 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    also wenn 1 titel im download 5-10 cent kosten würd dann denk ich das die arbeit sich einen server zu suchen und den zu taggen usw viel zu groß wäre denn für ein lied... nunja da geh in dann in meinen mediaplayer und mach einen klick und des wars und hab 5-10 cent bezahlt hab aber des lied in einer sehr guten quali und des legal...

    also folge die cds sind zu teuer (sollen sie doch ein album machen für 5€ find das des ein recht guter preis wäre denn dann müssten die die kosten immer noch decken können für rohling und verpackung) und es würden mit sicherheit auch mehr leute kaufen


    man kommt eig. nur durch den preis an mehr absatz, je billiger und je hochwertiger das produkt desto besser lässt es sich verkaufen ;-)

    mfg

    eagle!!
     
  14. #13 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet


    Hmm also ich würde sagen wenn das Lied nur noch 5 cent Kosten würde dann würde ich es mir überlegen weil 5 cent sinds echt net die Welt. Aber wie du schon sachtest ich würde auch sagen viele würden sich die Musik trozdem noch weiter runterladen anstad gelt dafür auszugeben.
    Ich würde es mir allerding zwei mal überlegen also 5 cent kann man echt nichts sagen hehe

    MFG
     
  15. #14 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    music faltrate gibs doch haufenweise?!
    napster etc. 10€ im monat und kannst soviel musik runterladen wie du willst

    aber dann tretten die "sicherheitspackete", wie sie hier genannt worden sind, in erscheinung und zwar in form von drm! und drm ist immernoch nicht geknackt (also ja analog das signal abfangen und so aber das is ja nich wirklich ne tolle lösung)

    und wenn du plattenfirmen wirklich so viel verluste machen würden... wieso is dann noch keine pleite ^^
     
  16. #15 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    wie schon gesagt... is halt ne doofe sache.. die dvds/cd/spiele sind einfach viel zu teuer! und sind wir mal ehrlich.. wer einen schnellen internet zugang mit einer flatrate hat ist wohl nicht so dumm um in den laden zu gehen und sich sowas zu kaufen wenn man es auch kostenlos im netz bekommen kann.. und das dann 33% keine angst vor strafen haben kann ich verstehen! wie schon des öfteren erwähnt schadet man ja eigentlich niemanden richtig... cd lassen sich leicht rippen und brennen! wenn sie sowas wie schwarzkopien verhindern wollten dann dürfte man garkeine brenner an privatkunden verkaufen! zudem lassen sich ja heute mit jeden programm cds rippen! und woher bekommt man das prog? ausm inet! RICHTIG... ich würde sagen das ändert nichts daran! ich mein wenn ein album 1€ kosten würde dann würde man sich ja mal bei einen einkauf im elektronikmark mal 10 alben mitnehemen! aber dann wegen einen 1€ album irgentwo hinzufahren ist ja dann wieder schwachsinn!!! ich denke mir das die firmen sich dabei schon so einiges denken! d.h. sie erwarten wahrscheins das wenn man die preise senkt sich nicht wirklich viele neue cd käufer hinzufügen und am ende dann eh die gleichen einnahmen rauskommen!
    z.B.
    100 Käufer, 1 Album = 10€
    oder dann doch
    200 Käufer, 1 Album = 5€
    dann kommt ja genau das selbe raus..
    also denke ich auch nicht das die firmen ihre preise senken würden! und zu dem kauf im inet mit günstigen alben und günstigen lieder ist doch auch müll! dann muss man seine kontodaten und co angeben!? wieso so umständlich wenns viel schneller geht denkt sich doch dann jeder! also meine meinung ist wenn sie was ändern wollen das müssen sie mal alles komplett überdenken und mehr Konzerte und co machen! ich mein wer geld haben will muss dafür was machen! von nix kommt nix...
    dann muss man halt mal ein konzert mit mehreren RnB künstlern und co machen so wie beim LiveEarth! nicht nur ein künstler sondern mehrere...
    naja das meine meinung zum Raubkopieren, Downloaden und Kaufen!
    Natürlich kauf ich mir auch die Sachen und war diesen Monat schon 3 mal im Kino, weils einfach viel anderster ist aber wenn man die preise sieht.. gute nacht^^

    MfG 3x3x3x3
     
  17. #16 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    die musik die ich haben will finde ich in kaum einem shop....sogar nicht bei ebay... weil es teilweise bands sind die nicht so bekannt sind und da findet man nix... außerdem geht das viel schneller ma eben so ein album runterzuladen als wenn man das erst bezahlen muss^^
     
  18. #17 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Naja, also ich kaufe mir CD's auch selber.
    Höre ja auch mehr Blues und Jazz, und da kann man meistens nie was falsch machen!
     
  19. #18 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Für mich sind die Musik-Downloads schon selbstverständlich.
    Klar kaufe ich mir noch CD, aber auch erst seit dem ich Geld verdiene.
    Die beste Musik braucht man einfach auf CD :)
     
  20. #19 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    ne leider eben nicht. du darfst dir die musik so oft streamen wie du willst. du hast nur das recht dir die musikstücke anzuhören (online) mehr nicht.

    naja solange wie es soteuer bleibt werde ich keine musik kaufen.
     
  21. #20 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    Handytelefonie ist teuer. Klamotten sind teuer. Computer sind teuer (für die Nerds unter uns ;)). Musikalben sind teuer -> Irgendwas muss man halt klauen ;-).
     
  22. #21 2. August 2007
    AW: Illegale Musik-Downloads: Strafen kaum gefürchtet

    lol
    stimmt aber irgenwie schon was du geschrieben hast und passt auch zu dem beitrag...
    alles ist teuer und die wahrscheinlichkeit bei musik/filme loaden erwischt zu werden ist immer noch geringer wie wenn man klamotten klaut! also braucht sich niemand wundern! alles wird teurer (zB Milchprodukte bis 50% p.s. hat nix mim topic zu tuen nurn beispiel =)) und wenn das so weiter geht dann wird alles teurer und MwSt gehen vllt dann auch nochmal hoch und dann hat keiner mehr geld... dann brauch man sich auch nicht wundern wenn dann die illegale downloadrate steigt! so einfach war doch das klauen für kids und erwaschene noch nie! irgentwo muss gesparrt werden und das fängt dann eben mim inet an...
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Illegale Musik Downloads
  1. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    4.770
  2. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.311
  3. Weniger illegale Musik-Downloads

    -sniper- , 9. März 2008 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.141
  4. Antworten:
    56
    Aufrufe:
    3.728
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    178