Illegaler Download (uTorrent) - Brief von Anwaltskanzlei

Dieses Thema im Forum "Filesharing" wurde erstellt von Siebenstein, 16. Mai 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2014
    Hallo,

    ein Freund von mir hat mir eben erzählt, dass sein Vater Filme heruntergeladen hat, bei Torrent und Bitreactor und nun hat er ein schreiben vom Anwalt bekommen in welchem steht, dass er 1000€ zahlen soll( habe ihm gesagt, er soll mir das schreiben mal abfotografieren).


    Ich weiß, der Kerl ist sau dumm, wie kann man im heutigen Zeitalter noch von Torrent oder Bitreaktor herunterladen ?!? Aber der Vater kennt sich halt nicht so gut aus und hat vom Arbeitskollegen gesagt bekommen, dass es sicher wäre und der Kollege lädt schon seit 8 Jahren und hat noch nie Probleme bekommen.



    Worauf ich eigentlich hinaus will, was kann der Vater nun tun, oder was SOLLTE er nun tun ?!? Klar, die Programme hat er direkt gelöscht und benutzt sie auch nicht mehr....




    Bin für jeden SINNVOLLEN Beitrag dankbar und Bewertungen sind natürlich selbstverständlich...

    Gruß Siebenstein
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Mai 2014
    AW: Illegaler Download - Nun Brief von Anwaltskanzlei

    es gibt kaum eine frage die einfach mit google zu beantworten ist
    oft hilft es schon wenn du den kanzleinamen eingibst
     
  4. #3 16. Mai 2014
  5. #4 16. Mai 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Illegaler Download - Nun Brief von Anwaltskanzlei

    wenn ich nach illegalem download suche, gibts genauso viele "hilfe-anwälte" die dann kohle wollen, damit sie dir helfen dass du nichts zahlen musst, wie es anklageanwälte gibt... sprich die bösen anwälte machen geld mit dem abmahnen und gleich kommen die guten nwälte und machen geld mit dem "dagegen gehen" =) =) =) =)


    EDIT:

    1.jpg
    2.jpg
    3.jpg
    4.jpg
     
  6. #5 16. Mai 2014
    AW: Illegaler Download - Nun Brief von Anwaltskanzlei

    Wohnen mehrere Leute in dem Haus die den Anschluss verwenden, oder es sind Häufig Gäste da: Es lässt sich nicht feststellen wer das war - der Anschlussinhaber war es nicht er hat so ein Programm noch nie verwendet und sonst scheinbar auch keiner. Im Zweifel für den Angeklagten.

    Auf keinen Fall bezahlen das wäre ein Schuldeingeständnis.

    Außerdem gibt es eine Deckelung von 100€ bei der ersten Abmahnung.

    Gibt vorgefertigte Antwortschreiben so wie die von Abo-Abmahnungen die kannst Verwenden als Antwortschreiben.

    Die P2P Abmahnungen sind Vollautomatisiert, da geht es nur ums Abzocken... die Schicken jeden Tag 100 bis 1000 solcher Schreiben raus.
     
  7. #6 16. Mai 2014
    AW: Illegaler Download - Nun Brief von Anwaltskanzlei

    google > c-law gbr abmahnung > Was tun gegen Abmahnung der c-LAW GbR (Schulenberg & Schenk)?

    Kannst dich kostenlos an die wenden oder für wenig bis gar nichts ein Erstgespräch mit einem Anwalt führen (sollte auf Urheberrecht/.. spezialisiert sein).

    NICHT bei c-law melden (ohne Rücksprache mit Anwalt)!
    NICHTS unterschreiben oder bezahlen!
    NICHT ignorieren, sonst kann es zur Klage kommen.

    Kurz: Anwalt konsultieren!
     
  8. #7 17. Mai 2014
    AW: Illegaler Download - Nun Brief von Anwaltskanzlei

    habe mit son anwalt, der darauf spezialisiert ist gesprochen...kostenlose erstberatung... die wollen ca. 500 euro dafür, dass sie diese modifizierte unterlassenserklärung schreiben und .co allerdings gibt es keine 100%ige garantie, dass es klappt haben die gesagt...

    wow...hmm
     
  9. #8 20. Mai 2014
    AW: Illegaler Download - Nun Brief von Anwaltskanzlei

    ich hatte damals so einen brief von der Waldorf Kanzlei bekommen.

    Ich hatte mich im Internet schlau gemacht, mir eine mod. Unterlassungserklärung fertig gemacht und die unterschrieben.
    Dann kamen ein paar so genannte "Bettelbriefe". Diese entweder ignorieren (wenn nicht per Einschreiben erhalten) oder auf die mod. Unterlassungserklärung verweisen.
    Wichtig ist, dass alle Brief zur Kanzlei per Einschreiben verschickt werden. Alles andere kommt komischerweise nicht an bei denen ;)

    Den Brief hatte ich vor zirka 4 Jahren bekommen und nach kurzer Zeit haben die auch ruhe gegeben..

    Also entweder Anwalt besorgen oder schlau machen.. Der Anwalt muss nicht zwingend ein Spezialist auf dem Gebiet sein. Ein Bekannter hat es bei einem Anwalt für Familienrecht machen lassen und erfolg gehabt :D
     
  10. #9 21. Mai 2014
    AW: Illegaler Download (uTorrent) - Brief von Anwaltskanzlei

    Hier noch ein Video dazu von einer bekannten Kanzlei: Abmahnung von c-Law GbR erhalten?
    Vielleicht sind die günstiger?
     
  11. #10 5. November 2014
    AW: Illegaler Download (uTorrent) - Brief von Anwaltskanzlei

    Zunächst schließe ich mich den vorherigen Postern an, er soll NICHTS vor Rücksprache mit Anwalt unternehmen.

    Nach meiner Erfahrung sieht es dann so aus: Bei einem Erstvergehen kann der Anwalt eine Unterlassungserklärung schreiben, das sollte ohne weitere Kosten den Vorfall abstellen (es fällt lediglich die Gebühr von dem Anwalt an, die sollte für ein Schreiben aber relativ gering ausfallen).

    Und ansonsten soll er doch in Zukunft ein VPN verwenden, bevor er torrents runterlädt ;)
     
  12. #11 21. November 2014
    AW: Illegaler Download (uTorrent) - Brief von Anwaltskanzlei

    Würde auch sagen, er soll sich einen Anwalt holen, wenn du ihn schon als "dumm" beschreibst, packt der das alleine sicher nicht.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Illegaler Download uTorrent
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    387
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    312
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    414
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.037
  5. Legaler/Illegaler Download

    Big_Ben , 31. Juli 2007 , im Forum: Szene News
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.597