Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von sge4ever, 18. Juli 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Juli 2008
    Hallo,

    ein Kumpel von mir meint das man Sprit spart wenn man sein Auto beschleunigt und dann dann Leerlauf reinmacht und es einfach Rollen lässt.

    Ist das wirklich Sprit fahren oder schädlich für den Motor...

    Natürlich geht das nur bei Gefälle und auf der Geraden.

    Schreibt mal bitte eure Meinung

    bw ist ehrensache ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    warum soll es schädlich sein??? is doch leerlauf....
    ja man spart sprit. aber denke mal, es wird nicht mehr allzuviel mehr sein da die aktuellen motoren und auch schon ältere welche direkteinspritzung haben auch bei "gas weg" kaum mehr sprit brauchen, sondern nur bei leistungsabgabe
     
  4. #3 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    ja habe aber ein älteres Auto, nen 11 Jahre alten Micra :p
     
  5. #4 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    solang du wirklich den gang rausnimmst ist es nicht schädlich.
    was du auf keinen fall machen darfst...berg ab längere zeit die kupplung tretten bzw bei hohen geschwindigkeiten. das kann dir die kupplung schiessen.

    du solltest aber nicht voll beschleunigen und dann wieder runterrollen...fahr lieber konstant gleich schnell/langsam, da haste mehr davon!



    mfg
     
  6. #5 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Nein es ist nicht schädlich.Aber du sparst mehr Sprit wenn du beim ausrollen nen Gang drinne hast (z.B. den 5.), weil dann tritt die automatische Schubabschlatung in Kraft.Und da wird dem Motor weniger Sprit zugeführt als wenn du den Leerlauf drinne hast d.h. du verbrauchst weniger.
    MfG
     
  7. #6 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Genau das selbe mache ich seit ein paar Wochen mit meinem Opel Vectra ('94). Schädlich kann das nicht sein, denke ich mal. Allerdings mach ich das ganze nur auf geraden Strecken ohne Kurven. Ist auch ganz logisch warum: Wenn du in eine Kurve ohne eigenen Antrieb reinfährst, trägt dich die Fliehkraft viel leichter heraus.

    Mein Vater sagt es spart maximal nen halben Liter pro 100 km, das könnte auch hinkommen. Mittlerweile fahre ich eh nur maximal 1800 upm, normalerweise so um die 1500 bis 1600 upm. Und dann noch so Standartsachen wie Motorbremse und vorrausschauendes Fahren. Selbst auf der Autobahn fahr ich maximal 100, denn dann gehts bereits über die 2500 upm im 5ten gang.

    Die Spritpreise zwingen mich zu diesem Fahrverhalten und es wird bestimmt nicht besser.
     
  8. #7 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    sry soll nix gegen dich sein aber damit stellst du ne behinderung für die autobahn da.

    klar laster DÜRFEN nicht schneller als 80/90 fahren.

    und überleg mal warum bei sprit angaben der verbrauch außerorts niedriger ist, als innerorts?

    also kannst du ruhig auf der autobahn deine 130 fahren.

    b2t:

    mach des auch so, aber net aus sprit spar gründen sondern aus gewohnheit, z.b. wenn ich seh die ampel vor mir is rot, dann tu ich den gang raus und lass mich hinrollen und bis dahin is die wieder grün und ich kann wieder gang reinlegen und durchstarten ;)
     
  9. #8 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    wenn ich auf meinen boardcomputer schaue und den spritvergleich bei autobahn 100-140kmh ansehe, ist da kein unterschied wenn ich die geschwindigkeit auf gerade strecke konstant ohne beschleunigung fahre.
     
  10. #9 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    genau so siehts aus, ist aufjedenfall auch mein Wissensstand.
    Aber den Tropfen den du da vllt sparen kannst..auf den ist doch auch geschissen. Lieber gleich die Bahn nehmen oä.
     
  11. #10 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Solang ich auf der rechten Spur bleibe ist doch okay oder? ;)

    Also in der Fahrschule wurde mir beigebracht, dass bei steigender Geschwindigkeit die Effizienz sinkt. Ob das wirklich so ist, kann ich nicht sagen. D.h.: Mit durchgehend 100 km/h schaffe ich mehr km als bei 130 km/h
     
  12. #11 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    in der fahrschule bringen se dir auch bei im 2. gang zu beschleunigen und gleich in 4. zu schalten^^
    du sparst sprit in dem du niedertourig fährst und n gang immer drinn lässt beim rollen zwecks schubabschaltung etc. all so n gschmarre wie gang raus etc. spart kein sprit und erhöht den verschleiß von den bremsen, motorbremse zwar auch aber normal sollte man so bis 1500 drehen und dann n gang niedriger schalten so das man wieder bei ca. 2500 umdrehungen ist, kommt aufs auto drauf an
     
  13. #12 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Bei 1500 upm schaltest du? Da würd ich schon bei 50 im 5ten Gang sein. Ich schalte immer bei 2500/3000 Touren und bei Normalfahrten versuch ich bei 2000-2500 Touren zu sein bei der Fahrt. (Fiat Punto, Benziner, 75 PS)
     
  14. #13 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    OMG du musst doch den Gang drinnlassen! Wenn der Motor warm ist und du kein Gas gibst und einen Gang drinhast verbrauchst du gar kein Sprit, gerade wegen der Automatischen Schubabschaltung.
    Und zusätzlich hast du dann die Motorbremse also du hast auch keinen Bremsenverschleiß bzw weniger weil irgendwann musste ja Bremsen um zu stehen.
    Du schaltest bei einem Benziner bei 2500 auf der geraden und bei 3000+ U/min wenns bergauf geht.
    Wenn du von weitem ne Rote ampel siehst dann schalteste Schrittweise runter ohne zu bremsen so dass du immer im bereich von ca. 3000 - 2000 U/min bist. Und Berg runter 4 bzw 3 Gang je nachdem.

    Es gibt ja auch so Helden die den Motor ausmachen wenns n berg runter geht. -.- Dümmer gehts nicht...
     
  15. #14 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    jo motorbremse nützen und gut is,immer bei 2500 - 3000 schalten, achtung zu nieertourig verbraucht mehr und ist schädlich für den motor also nicht bei unter 60-70 im 5. fahren.
    Ichmachs immer so.

    1.
    sofort 2. rein, bis 2500 max 3000 drehe
    gleich 4. rein spart man sich einmal kuppeln.
    ab 30 fahr ich im 3 oder sogar 4ten, über 60- 70 dann im 5.

    wenn man von unten viel kraft hat (viel Hubraum kompressor oder was auch immer kannman natürlich noch früher schalten)
     
  16. #15 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    durch das ganze lesen hier denk ich mir, der threadstarter meint das speziell auf der autobahn. nicht unbedingt vor roten ampel usw...

    also so richtig beschleunigen und dann wieder rollen lassen...wieder beschleunigen und rollen lassen usw...
     
  17. #16 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Haben eigentlich ALLE Fahrzeuge diese Schubabschaltung? Oder gibts das nur bei mittelalten und neueren Modellen?
     
  18. #17 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    beim bremsen mit motorbremse....:rolleyes:
     
  19. #18 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Also ich schalte eigentlich grundsätzlich bei 2000 U/min, wenn ich grad so lust drauf hab. Manchmal dreh ich ihn aber auch etwas höher, auch bis in den Begrenzer.
    50 fahr ich meistens im fünften, allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher ob dieses untertourige Fahren gut für den Motor ist.
    Was ist auch ganz nett finde ist den ersten Gang bis 6500 U/min und dann direkt in den Fünften...

    Grüße
     
  20. #19 18. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    tztz alles blödsinn.. ich mach das anders,wenn ich richtig sprit sparen will fahre ich absichtlich an ne rote ampel.. ,lasse den motor mehrmals aufheulen, und gebe ,sobald die ampel auf grün springt, mächtig vollgas. ziehe dann meist den ersten und zweiten richtig mies hoch, bis es soch so anhört,als würde mir der motor gleich umme ohren fliegen. da sparste am meisten sprit weil du fährst ja so schnell, das der beschleunigungswiederstand, den kraftstoff in den hinteren teil des tankes drückt das ganze macht man natürlich nur wenn ein einer dabei zusieht..sonst nützt das ja eigentlich recht wenig^^ xD

    ok spass beiseite.. ich glaube nicht das sich sowas da wirklich rechnet.. WAS sich aber rechnet is wohl das neue 7 gang direktschaltgetriebe von volkswagen.. das verbraucht n halben l auf 100km weniger als handschaltung..und der golf blue motion saugt nun auch nicht die welt..so..genug der schleichwerbung..
     
  21. #20 19. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    Ich erklär das mit der Schubabschaltung nochmal: Wenn ich das richtig verstanden habe, wird wenn man zwischen 1000 und 2000 U/min den Fuß vom Gas nimmt die Schubabschaltung aktiviert. Dabei wird kein Treibstoff in den Motorraum eingespritzt, das heißt der Verbrauch entspricht 0 (Bei Fahrzeugen mit Momentanverbrauchsanzeige nachvollziehbar).
    Schaltest du stattdessen in den Leerlauf, wird konstant die Leerlaufdrehzahl gehalten und dementsprechend eine konstante Menge Treibstoff eingespritzt (auch über die Momentanverbrauchsanzeige nachvollziehbar).

    Deshalb lieber Gang drin lassen und Gas weg anstatt ankuppeln.

    Grüße
     
  22. #21 19. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    so sollte es sein, da mir das auch so erklärt wurde.
    deshalb lieber gang drin lassen.
     
  23. #22 19. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    des ist nicht schedlich aber so fiel spret sparst du au wieder net
     
  24. #23 19. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    - rechtschreibung ?

    mein fahrlehrer meinte mal ich hab ne falsche abgehwohnheit, abr ich mach es trotzdem so, dass wenn ich von der Autobahn fahren will den ganz rausnehm und mich ausrollen lass, bis auf meine 50 km/h

    .. und wenn man es sich angewöhnt hat, dann ist es auf dauer bestimmt sprit sparend
     
  25. #24 19. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    dir ist bewusst, sobald du die kupplung drückst, des auto automatisch einspritzt, so dass du vom fleck kommst ....
     
  26. #25 19. Juli 2008
    AW: Im Leerlauf über längere Strecke Rollen lassen, Sprit sparen oder schädlich ???

    50 im 5ten gang?
    30 im 4ten gang?

    das tut doch weh...der motor is bei mir am rattern wenn ich das mache :D

    ich fahr meistens 50 im 4ten gang.... und wenn ne ampel kommt von 5>4>3>2>1gang, das is für mich noch am spritsparsten ^^

    bin jetz atm bei 630km, twingo 58ps, aber auf reserve :D
    hatte ihn letztens ein bisschen geknüppelt, 177kmh berg ab ^^
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Leerlauf längere Strecke
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    721
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    913
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    728
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.224
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.879