I'm not There

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von SeKKTTe, 23. Januar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    imnotthereyv8.jpg
    {img-src: //img135.imageshack.us/img135/29/imnotthereyv8.jpg}




    Originaltitel: I'm Not There: Suppositions on a Film Concerning Dylan

    Kinostart Deutschland: 28.02.2008

    Biografie, Musik
    Regie: Todd Haynes
    Drehbuch: Oren Moverman, Todd Haynes

    USA 2007, ca. 135 min.


    Besetzung
    Bob Dylan Christian Bale
    Bob Dylan Cate Blanchett
    Bob Dylan Marcus Carl Franklin
    Bob Dylan Richard Gere
    Bob Dylan Heath Ledger
    Bob Dylan Ben Whishaw
    Alice Julianne Moore
    Coco Rivington Michelle Williams
    Bruce Greenwood
    Allen Ginsberg David Cross
    Claire Charlotte Gainsbourg
    Mrs. Arvin Kim Roberts
    seltsame Frau Marie-Julie Rivest
    Mona Kristen Hager
    Junge Max Walker
    Captain Henry Dennis St John
    Angela Yolonda Ross
    Bobby Seale Benz Antoine
    Nachrichtensprecher Tim Post
    Larry Day
    Norman Mark Camacho
    Schwester Jessica Kardos
    Woody Guthrie Garth Gilker
    Anhalter Thiéry Dubé
    Alice Fanny La Croix
    Hewey Newton Craig Thomas
    Sonny Joe Cobden
    Paparazzi Shaun Balbar



    Musiker, Geschichtenerzähler, Lichtgestalt, Diva, Visionär - Bob Dylan ist all das in einer Person und noch viel mehr. Jetzt übernehmen sechs hochkarätige Stars - darunter Richard Gere, Heath Ledger, Christian Bale und mit Cate Blanchett sogar eine Frau - die Rolle des exzentrischen Stars und porträtieren ihn in den unterschiedlichen Phasen und Stationen seines bewegten Lebens.

    Auf ebenso ungewöhnliche wie innovative Weise nähert sich Regisseur Todd Haynes dem Geheimnis hinter dem Mythos Bob Dylan. Kombiniert mit den darstellerischen Qualitäten eines sensationellen All-Star-Ensembles erreicht "I'm Not There" eine mitreißende Intensität, die der einzigartigen Bedeutung dieses herausragenden Künsterls voll und ganz gerecht wird.


    Wenigstens zum Abschluss noch ein FIlm von Heath Ledger :/ (ausser Batman2 natürlich...)



    EDIT: Der Film hat keine "Handlung" im klassischen Sinn und ist nicht chronologisch aufgebaut. Er zeigt in sechs verschiedenen Handlungssträngen Facetten aus dem Leben von Bob Dylan, der von jeweils verschiedenen Darstellern verkörpert wird. Die Episoden wandeln zwischen realen, verbürgten Szenen und philosophischen, abstrakten Metabetrachtungen. Unter anderen wird gezeigt, wie Dylan im Jahr 1965 anfängt, die elektrische Gitarre Fender Telecaster zu benutzen. Außerdem wird Dylans Mitarbeit bei der Produktion des Westerns Pat Garrett jagt Billy the Kid gezeigt.
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Januar 2008
    AW: I'm not There

    Äh und worum genau gehts jetzt in dem Film?!
     
  4. #3 23. Januar 2008
    AW: I'm not There

    Na um das Leben von Bob Dylan
    Eine Filmbiografie sozusagen

    Der Film hat keine "Handlung" im klassischen Sinn und ist nicht chronologisch aufgebaut. Er zeigt in sechs verschiedenen Handlungssträngen Facetten aus dem Leben von Bob Dylan, der von jeweils verschiedenen Darstellern verkörpert wird. Die Episoden wandeln zwischen realen, verbürgten Szenen und philosophischen, abstrakten Metabetrachtungen. Unter anderen wird gezeigt, wie Dylan im Jahr 1965 anfängt, die elektrische Gitarre Fender Telecaster zu benutzen. Außerdem wird Dylans Mitarbeit bei der Produktion des Westerns Pat Garrett jagt Billy the Kid gezeigt.
     
  5. #4 23. Januar 2008
    AW: I'm not There

    Hab mir grad mal den Trailer angesehen, sieht ganz vielversprechend aus! Gute Arbeit Mag ja Musikfilme im allgemeinen sehr gerne. Die Idee ist sehr orginell verschiedene Schauspieler Bob Dylan darstellen zu lassen und somit seine unterschiedlichen Storys, Persönlichkeiten, Gesichter von ihm zu zeigen.

    Trailer
     
  6. #5 23. Januar 2008
    AW: I'm not There

    ja denke ich auch ist eine gute idee

    nur komisch das Cate Blanchett Bob Dylan am ähnlichsten sieht :p
     
  7. #6 23. Januar 2008
    AW: I'm not There

    bob dylan ist einer der größten musiker aller zeiten..knockin on heavens door kennt wohl jeder, wurde mal zeit das man mal nen schönen film über ihn macht, auch wenn dieser film ja nur indirekt über sein ganzes leben ist, sondern nur über bestimmte, wichtige abschnitte..cate blanchett hat ne oscar-nominierung für ihre darstellung des bob dylan bekommen, denke nicht das der film schlecht is^^ auch wenns net so meine musik ist, werd ich mir den mal ansehen, weil bob dylan halt einer der ganz großen ist, ich geh ins bett, scrubs gucken, gn8^^
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - I'm
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.286
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.101
  3. New Track (I'm Free)

    FuuFuu1337 , 10. November 2014 , im Forum: Musik & Musiker
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    110.140
  4. Don't Hug Me I'm Scared 3

    Michi , 1. November 2014 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.053
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    893