Immer mehr Kinder durch Computer und Fernsehen entwicklungsgestört

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 17. April 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. April 2005
    Bildungsferne Familien besonders betroffen

    Zunehmende Reizüberflutung durch Computer und Fernsehen hemmt nach Aussage von Fachärzten bei immer mehr Kindern die Entwicklung. Besonders betroffen seien Kinder aus bildungsfernen und sozioökonomisch benachteiligten Familien, berichtet der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte.

    "Diese Kinder sind von Geburt her nicht weniger begabt als andere, ihr Entwicklungsdefizit entsteht durch mangelnde Förderung innerhalb und außerhalb der Familien", sagte Antonion Pizzulli bei einer Tagung des nordrhein-westfälischen Verbands der Kinder- und Jugendärzte am Wochenende in Köln.

    Berieselung durch Computer und TV sowie gleichzeitig fehlende Anregungen in der Familie verletzten Körper, Geist und Psyche der Kinder und verursachten "neue Kinderkrankheiten", sagte Pizzulli. Diesen neuen Kinderkrankheiten müsse mit neuen Therapiemethoden begegnet werden.

    "In Berlin gibt es bereits ein Modellprojekt im Bereich der frühkindlichen Sprachförderung, bei dem die Ärzte in Kindergärten und Schulen gehen, um Probleme frühzeitig zu verhindern", sagte Thomas Fischbach, Landesvorsitzender der nordrheinischen Kinder- und Jugendärzte.


    quelle: heute online
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...