in Air Fernsehen 2.0

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von CanHurry, 6. Januar 2014 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Januar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Das Startup Seespace hat mit Inair einen HDMI-Dongle vorgestellt, der über das eigentliche Fernsehbild inhaltlich passende Webinhalte einblendet. Diese sollen mit dem Smartphone oder per Kinect gesteuert werden können - und bei 3D-Fernsehern zwischen Zuschauer und TV schweben.

    Mit Inair hat das US-Startup Seespace einen HDMI-Adapter für den Fernseher entwickelt, der Inhalte aus dem Internet über das Fernsehbild einblenden kann. Diese werden kontextabhängig aus freien Quellen herausgesucht - Inair soll dabei selbstständig den Inhalt des gerade gesehenen Programms erkennen und dementsprechend passende Inhalte wie Hintergrundinformationen und Postings in sozialen Netzwerken anbieten. Die Produktion soll über Kickstarter finanziert werden.

    mehr..

    ra2m4zh2.jpg
    {img-src: http://s7;directupload;net/images/140106/ra2m4zh2;jpg}

    Inair: Fernsehen 2.0 - Golem.de

    --------------------------------------

    Video siehe Quelle.

    Intressante Idee dieses in Air verfahren sieht schon sehr stark nach Hologramm Technologie aus. Die Frage bei der neuen Technik, braucht man diese innovation wirklich?
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...