In was für einer Welt leben wir !?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von ChaZe, 6. Februar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Februar 2009
    Ich lese seit Wochen Berichte über die Finanzkriese.
    Was ist das für eine Krise?
    Ich las, 12 Milliadren Euro reichen, um den Hunger in der Welt für die nächsten Jahre auszurotten.
    Aber niemand zahlt. Aber 500 Milliarden Euro für diese Investmentmanager werden gazahlt.
    Was ist das?! :baby:

    Was meint ihr dazu?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Klingt natürlich etwas bescheuert.
    Man schafft es nicht den Hunger der Welt zu besiegen. Aber im gegenzug schafft mans in nur wenigen Wochen alten reichen Säcken die um ihr Vermögen bangen Geld in den ***** zu schieben.
    Meiner Meinung nach sollte man denen gar nix geben.
    Wenn die pleite gehen, verkaufen sie ihre Firmen an möglicherweise bessere Leiter, die neuen Auftrieb bringen. So sollte es gemacht werden. Und nicht unnötig einem sinkenden Schiff noch ein paar Holzplanken zuwerfen.

    Aber wirklich...es scheint ja als hätte die Welt soviel Geld. Warum tut mans sich dann nicht mal zusammen und bekämpft den Welthunger.
    Das is schließlich auch ne Krise. Und die gibs schon länger...
     
  4. #3 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    An der Stelle des Staates, hätte ich die Banken einfach im Stich gelassen. Den Bürgern ihre Gelder sichern, den gierigen Säcken das Geld aber verwehrt. Es gibt genug Banken die nachgerückt wären.
     
  5. #4 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?


    Stell dir Mal eine Brück vor, die Stützpfeiler sind die Banken, und darauf lastet die Gesamte Weltwirtschaft. Wenn also Die Stütztpfeiler brechen, bricht die Wirtschaft mit ein, damit auch die Börse und letztendlisch trift es dann auch den Arbeitgeber, dann den Arbeitnehmer und dann können wir alle anfangen wieder Hühner gegen Gemüse zu tauschen, weil Geld nixmehr Wert ist.
     
  6. #5 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?


    Das ist wieder so eine Propaganda-Meldung :angry:

    12 Milliarden reichen vielleicht um jeden Afrikaner für ein Jahr mit Klopapier einzudecken....


    Zuerst müssen wir UNS aufrecht erhalten...dann können wir den "Zurückgebliebenen" helfen...

    Ist nicht alles so zu pauschalisieren...

    Wenn demnächst ne Steuererhöhung für "Aufbau 3.Welt" kommen würde, dann würdeste den nächsten Thread "Fühle mich vom Staat betrogen" aufmachen....

    Ist immer relativ :]



    MFG dennisnedry
     
  7. #6 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Wenn das allerdings stimmt ist es um uns Menschen schon wirklich sehr sehr schlecht gesinnt.
    Wenn die gesamte Menschheit aufgeklärt wäre und etwas von Moral verstünde, so bin ich der Meinung wäre alles kein Problem mehr. Doch da viele der Meinung sind ihr eigenes Überleben sichern zu müssen und keiner die sozialen Aspekte betrachtet kommen die ganzen Krisen auf uns zu.
     
  8. #7 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?


    Das ganze war ein wenig retorisch und nicht toternst gemeint. Klar, ohne Banken läuft gar nichts mehr. Was ich meine ist, ein Exempel zu statuieren und den geizigen Pennern mal eine reinzuwürgen. Denn letztenendlich ist es auch deren Schuld, dass die Krise überhaupt stattgefunden hat.
     
  9. #8 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Natürlich ist es deren Schuld und natürlich sollte man sie dafür büsen lassen, aber sie sind nunmal im "besitz" eines solch wichtigen Einrichtung, dass man ihnen helfen muss, ob man will oder nicht.
     
  10. #9 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    gibt da interessante theorien zur finanzkrise... z.B., dass durch die xyz-Milliarden an Rettungspaketen die Banken dann auf nem Haufen Geld sitzen (ist z.B. in den USA schon so, weil die Zentralbank; ka wie die bei denen heißt glaub FED oda so; denen die wertpapiere usw. abgekauft hat)

    wenn sie den Geldhaufen dann freigeben und damit Kredite verteilen steigt die Geldmenge im Umlauf auf einen Schlag rapide an > Inflation blablabla usw. In den USA ist die Geldmenge in den letzten Jahren stetig gestiegen - bis sie sich auf einmal innerhalb von nur 4 Monaten aus genannten Gründen verdoppelt (!!!) hat.

    ich bin einfach nur noch gespannt, was die regierungen noch so alles machen werden - weil die Pfeiler der Wirtschaft dürfen halt auch nicht kaputt gehn...

    das mit dem Hunger ist ein anderes Problem - man müsste es schaffen in den Ländern eine funktionierende Wirtschaft aufzubaun, damit sie sich möglichst bald wieder selbst verpflegen können. Bloß wo absolut nichts ist ist das sehr schwer und es hatte wohl noch niemand ne plausible Idee wie man das machen könnte
     
  11. #10 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    und jetzt dürfen wir alle mal raten wer das geld für diese :poop: zu zahlen hat......wir unsere kinder und wenn wir pech haben noch unsere enkel......hmmmm und das nur weil iwelche manager den rachen nicht voll genug bekommen....und in afrika stirbt alle 3 sekunden ein kind an mangelernährung

    da schämt man sich doch für seinen lebensstil
     
  12. #11 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Die Frage is ja, wo das Geld überhaupt herkommt, denn alle Staaten präsentieren hier Rettungspakete in Millardenhöhe und treiben die Verschuldungen immer weiter in die Höhe. Dann pumpen sie dieses Geld in die Wirtschaft als sei es Gang und Gäbe.
    Und warum passiert das alles? Weil der Mensch mit dem Abstraktum Geld nicht umzugehen weiß. Geld kann unendlich "erschaffen" werden, damit wird es eine für den Menschen unvorstellbare und unkontrollierbare Größe.
    Die Wirtschaft ist am Ende, doch das ist halt der Nachteil der freien Marktwirtschaft. Diese ist nicht Krisenfrei wie es die Finanzkrisen der Vergangenheit verdeutlichen. Doch damals hat man den Markt stets sch selbst überlassen und die Folge war ein wirtschaftliches Aufblühen. Die heutigen Rettungspakete gehen meiner Meinung nach in Richtung Planwirtschaft. Der Wirtschaft wird zudem ein Freibrief erstellt, da er sich der Rettung durch den Staat sicher sein kann.
    Man muss sich einfach im Klaren sein, dass das wirtschaftliche Wachstum begrenzt ist, irgendwann ist die Grenze der Produktionsfähigkeit erreicht. Ich denke, dass diese Krise eine Chance dargestellt hätten für die Weltwirtschaft, sich wieder anzugleichen, d.h. den weniger entwickelten Ländern die Möglichkeit geben zu den hochentwickelten aufzuschließen.

    Den Rest bringt die Zukunft...
     
  13. #12 6. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Was soll das?

    Anstatt sich hinter "Hollywoodreifen Thesen" zu verstecken, sollten wir (oder besser ihr) den Blick auf die Realtität schwenken.


    Politik ist Realität. Wirtschaft ist Realität....nur weil ihr da nicht direkt drinsteckt, heisst das nicht, dass diese Sachen nicht in eurem Interesse handeln.

    (EDIT): Was willst du ? Kuh gegen Kartoffel? ..dass jeder autark lebt? Kommunismus? Du weisst nicht was du willst....du sagst einfach , dass es :poop: ist ohne dabei zu merken, dass du nichs zur Besserung beiträgst.(/EDIT)

    Immer diese Nörgler die die Politik und die Fundamente diesen Landes (Länder) in Frage stellen aber sich nicht einen bisschen darum bemühen in der Realität etwas daran zu ändern...und mal zu sehen, dass man so eine große "Sache" nicht in 5 Sätze packen und ausdisskutieren kann und einfach mal so "das Richtige" tun kann..

    Man man man man ey.. fehlt nur noch ne Verschwörungstheorie..



    Die Wirtschaftskrise ist nicht gekommen, weil irgendein Bürofuzzi sich in Amiland gedacht hat, er könnte mal einfach so nen paar Häuser verkaufen ba bla bla...

    Informiert euch doch erstmal...

    MFG dennisnedry


    PS: Ich weiss... das hier ist "nur RR".


    €2:
    NÖÖÖÖÖÖÖRGLER!!!!!!!!!!!!!!!! AHHHHHHHHHHHH MANNNNN!!!!!!
     
  14. #13 7. Februar 2009
  15. #14 7. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Schon wieder witzig hier im Board.
    Zur Frage, in was für einer Welt leben wir? In der gleichen Welt wie vor 2000 Jahren. Es gibt Reiche und es gibt Arme, früher war es der Kolonialismuss heute wird nur anders die Dritte Welt, der "Süden", die Entwicklungsländer abgezockt. Das ganze ist ein wenig zu komplex um einfach nur zu sagen. Hey, Investmentmanager sind die Bösen, also wechknüppeln. Setzt euch mit der Thematik der Wirtschaft ruhig aus, zieht dazu die Argumente von Keynes und Friedman dazu. Es ist vielmehr ein Versagen aller, als ein Heraufbeschwören eines Übeltäters. Jeder hat versagt, nur manche haben die "Dummheit" anderer richtig ausgenutzt. Ich bewundere die Investoren, die den Wienern ihre Straßenbahn für 1 Milliarde abgekauft haben, und Wien nun noch mehr zurück zahlen muss um die Straßenbahn zu leasen.
     
  16. #15 7. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Die meisten Menschen denken sowieso erstmal nach "Was mach ich damit es mir besser geht"
    Andere dürfer runter leiden damit es anderen besser geht... so ist die Welt nun mal
    Es kann nicht für jeden etwas positives haben
     
  17. #16 7. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    geld das in die banken gesteckt wird geht ja nicht verloren weil in solchen krisen doch sowiso alles verstaatlicht wird.

    was bringt es den reichen staaten wenn nur mehr 9 stat 13 kinder an hunger sterben...
     
  18. #17 7. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Die Finanzkrise ist eh nur Propaganda. Meiner Ansicht nach haben die Banken (genau wie in der Vergangenheit der "schwarze Freitag") diese Krise selbst herbeigeführt. Es sollen viele viele Banken pleite gehen, damit sich die Wirtschaft noch mehr monopolisiert.

    Das Finanzsystem ist ein probates Mittel dafür, mit der Bevölkerung wie mit einem Spielball zu spielen.
     
  19. #18 8. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Wir leben in einer Welt , in der sich alles um Geld , Macht , Krieg und ähnliches dreht ... immer nur um geld geld geld ... und deutschland spendet natürlich immer nach Afrkia , nicht das ich etwas gegen Afrika habe aber die chance das wir das Geld jemals wiedersehen ist gleich 0 !
    1.500.000.000.000 Euro Schulden und jede sekunde 2500 € mehr .
    Da sollte man lieber 12 Milliarden von großen ländern verlangen , um den Hunger zu beseitigen , und den Autokonzern Opel pleite bleiben lassen (GM)
     
  20. #19 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    nunja das mit der finanzkrise ist sone sache... also ich mag die politiker auch nicht, aber man muss ihnen ja mal einräumen und respekt dafür geben, was sie leisten. ich meine klar müssen sie die ein oder andere wahrheit vor den bürgern verstecken, weil sie wollen ja nich,dass panik aubricht.... also die leute haben schon ne richtig krasse verantwortung,und müssen sich eben um die wirtschaft deutschlands kümmern,weil die darf nunmal nicht kaputt gehn oO

    und zu dem welthunger... klar das is ne scheiß sache... und ich glaub,es versteht keiner genau, warum die statten sich nich ma zusammenschließen und den bedürftigen was geben... aber soweit ich weiß, gibt deutschland und viele andere staaten ja auch den armen ländern gelt,do soll bei denen eben ne gute infrastruktur entstehen etc... nur ich denke, dass man die ganze armut auffer welt nich besiegen kann einfach so... da gehört echt einiges zu! das is meine meinung dazu

    mfg Blackdragon989
     
  21. #20 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    oh und noch als kleine ergänzung:
    wem haben wir denn diese scheiß finanzkrise zu verdanken? den verkackten amis!
    weil die jedem idioten nen kredit verpasst haben, die zinsen höher geworden sind,keiner mehr zahlen konnte und dadurch alle häuser mega viel an wert verloren haben... da sind zuerst die banken im amiland kaputt gegangen... und da alles nunma ne weltwirtschaft is, sind auch wir davon betroffen oO

    also, vielen dank ans amiland,und liebe grüße an herrn bush! darauf,dass obama wenigstens ein bisschen schadensbegrenzung herbeiführen kann...
     
  22. #21 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Naja was verlangt ihr.

    Wir leben in einer kapitalistischen Welt. Ob jetzt Afrika in Armut lebt ist den anderen Staaten sowas von egal.
    Jedes Land denkt an sich selbst. Das ist nunmal so.

    Und so ne Finanzkrise, die ja noch ihre Auswirkungen zeigen wird...das war ja bisher nur der Anfang, ist für die Regierungen 1000mal wichtiger als so nen Kind das nichts zu essen bekommt.
    Und da würden die, wie man ja auch an Deutschland sieht, mehrere Milliarden reinpumpen damit die Wirtschaft wieder besser laufen kann.
    Denn 2009 wirds in Deutschland kein Wirtschaftswachstum geben.
     
  23. #22 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Mal ganz abgesehe ndavon das ich die zahl 12 milliarden bezweifle...

    Du gibst ja nem obdachlosen auch nicht 20€ wenns dir selbst nicht so gut geht. Man denkt immer erst an sein eigenes wohl und dazu gehört halt auch das man die Wirtschaft wieder ankurbelt weil nur durch investitionen kommt man irgendwo wieder raus.
     
  24. #23 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Das Problem Hunger wäre meine Meinung nach noch ganz anders zu lösen als durch Geld. In einem Bericht den ich kürzlich las stand dass das Essen dass momentan auf der Welt produziert wird für ca. 32 MILLIONEN Menschen reichen würde! Was passiert damit? Irgendwas läuft gewaltig schief!

    Haja, jeder denkt nur an seinen eigenen *****! Ist einfach die Natur des Menschen, auch wenns uns verglichen mit manchen dritte-Welt-Ländern immer noch seeehr sehr gut geht! Die kämpfen JEDEN Tag ums ÜBERLEBEN! So etwas ist für uns unvorstellbar! Aber, was soll man machen?
     
  25. #24 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    Nur für 32 Millionen? Ich glaube du hast dich da leicht vertippt....
     
  26. #25 10. Februar 2009
    AW: In was für einer Welt leben wir !?

    wisst ihr was lustig ist an dem geldpaket was wir kriegen für die BRD (für die Autobahnen, ABwrackpämie etc.) In dem Vertrag steht das nichts für öffentliche Verkehrsmittek ausgegeben wird. So ein Müll, nur weil die Politiker mit ihrem Autos rumkutschiert werden...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...