Informatik studieren -> und dann?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Telefonzelle, 9. Februar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Februar 2009
    Hi,

    hab in paar Monaten mein Abitur und wollte dann studieren - so ungefähr in Richtung Informatik. Was mich noch ansprechen würde wär Mathematik, aber weiß noch nich ob ich das auch mach. Deswegen frag ich mich grad, was man so für Chancen als Diplominformatiker hat, bzw. was man dann alles so machen kann. (Ja, die Uni wo ich hin möchte bietet noch den Diplom Studiengang an.)
    -> ?

    danke. :p
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Also Mathe brauchst du in beidem. Gibt es sonst ggf. noch Fächer die dich intressieren?

    Über Chancen zu sprechen ist eigentlich immer quatsch. Bis man mit dem Studium fertig ist, vergeht sehr viel Zeit, da kann sich einiegs ändern. Du musst das machen, was du möchtest und was dich intressiert, nicht was der Markt sagt.

    Generell sagte man vor der "Weltwirtschaftskrise", dass wieder mehr Informatiker gesucht werden. Solange du einen guten Abschluss machst, hast du sicherlich auch gute Chancen. Es ist allerdings schwer zu sagen, ob du mit nem mitleren Abschluss in paar Jahren irgendwo unterkommst.
     
  4. #3 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Ich glaube ich verweise zum hundertsten Mal, auf die Informationsflyer, die es zu fast jedem Studiengang gibt. (100 Posts 100 mal Flyer :p)
    Aber ich denke was man mit Informatik machen kannst ist klar. Du kannst Jobs in allen möglichen Programmierstudien bekommen oder selbständig Programme schreiben und betreuen. Wie überall kannst du mit Glück und Fleiß ordentlich Kohle verdienen oder aber auch nicht.
    Wie wäre es denn mit Physik... ist etwas spannender als Mathematik. Ein wenig schwerer, aber die Jobaussichten sind nicht schlecht.
     
  5. #4 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Kann dir nu den Tip geben sich vorher schlau zu machen und eventuell einfach mal in ne Vorlesung zu gehen. Auch würde ich dir empfehlen sich im Vorfeld schon einmal mit wirklichem Programmieren auseinander zu setzen (falls du das noch nicht gemacht hast) die meisten sind bei uns nämlich genau deshalb ausgeschieden weil sie angefangen hatten zu studieren und dann beim Proggen gehörig auf die Nase geflogen sind. Auch der Matheunterricht ist sehr viel anderes als in der Oberstufe, man bekommt nichts mehr schön erklärt, sondern in der Regel werden die Sachen einmal hergeleitet und bewiesen und das war es dann.
    Job technisch steht man mit Informatik doch recht gut da, stichwort Fachkräftemangel... Durch die Finanzkriese geht das Lohnnivau natürlich etwas runter aber ich glaube nach wie vor stehen die Chancen nicht schlecht direkt einen Job zu finden.
     
  6. #5 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Wenns um die Jobchancen geht: Info/Mathe/Physik etc. wirst du wenn du dich einigermassen ordentlich schlägst nicht soooo die probleme haben eigentlich. Was du dann machst hängt von dir ab, da dir überall alle Türen offen stehen eigentlich (Projektleitung, Programmieren, Beratung, schlag mich tot..).

    Wobei man auch sagen kann, dass du z.B. mit Mathe auch typische Informatikerarbeit erledigen kannst (Stellen sind da ab und an relativ wage ausgeschrieben und man liesst öfter "Dipl. Inf./Dipl. Math...").

    Was ich dir aber noch sage kann ist: Du solltest so ein Fach nur dann studieren, wenn du die dafür begeistern kannst (so ein bissl Freak muss man schon sein), da es alles relativ schwer und trocken ist und man sich halt selbst für begeistern muss, da es sonst schnell zu Qual wird.
     
  7. #6 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Joa, denk mal das sollte nich so das Problem sein.. bin seit jetzt wohl 3 Jahren nebenbei am Entwickeln von Websites und mal kleinere Programme oder so.. in der Schule machen wir jetzt seit 3 Jahren Delphi wobei das n bisschen eher langsamer Unterricht is, da wir halt viele Leute haben die das nur als Gammelfach gewählt haben^^
    Dass es in Mathe etc. schneller zugeht kann ich nur begrüßen :p Geht mir im LK auch schon so langsam auf die Nerven wenn wir da 1000 Stunden an sonem langweiligen eigtl. auch wohl leichten Thema rumbasteln bis es auch die letzten verstanden haben. Also daran sollte es nicht scheitern.
    Bin übrigens auch Kleinunternehmer (Selbstständig aka Gewerbeschein) seit ca. 1,5 Jahren und vertreibe darüber auch meine "Erzeugnisse". ^^ Also das Entwickeln von Programmen/etc. find ich schon ganz nett.

    //
    Mein Abi wird jedoch nicht sooo gut ausfallen. :D Mit Glück irgendwo im hinteren Ende des 2er Bereichs^^ wird das ein großes Hindernis bei der Jobsuche darstellen? Denke doch mal eher da kommt's dann auf das drauf an was man auch wirklich kann, oder? ;)
     
  8. #7 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Ich las deinen letzten Beitrag und kann dir da als Informatikstudent nur sagen, dass du diese Einstellung schnell vergessen solltest.

    Informatik hat nur zu vielleicht 20% was mit Programmieren zu tun.
    Du musst abstrakt denken können, Komplexität von Algorithmen verstehen können, eigentlich könnte ich hier noch mehr aufzählen, was deine Vorstellungen wahrscheinlich in eine andere Richtung lenken wird.

    Als Diplominformatiker studierst du anfangs (Grundstudium 4 Semester) dasselbe wie jeder andere Informatiker. Erst im Hauptstudium spezialisierst du dich auf eine Fachrichtung.
    D. h. ab dann wählst du, was dir am besten gefällt, vorher darfst du die normale Qual eines Schülers/Studenten ertragen ;D

    Dass dich Mathe interessiert, ist schon einmal eine gute Voraussetzung. Wenn du programmierst, dann mathematische Formeln oder Algorithmen. Mathematik fliest zu >95% in die Informatik ein! (Physikkenntnisse sind nicht ganz so wichtig, wäre aber gut, sollte man welche besitzen.)


    Ansonsten kann ich dir nur raten, was dir schon geraten wurde. Setz dich einmal in eine Vorlesung und wenn du am Ende immernoch interessiert da sitzt, ist es bestimmt das Richtige für dich (ich muss nämlich gestehen, dass die Vorlesungen recht langweilig sind).

    LG

    edit: Was deine Schulnoten betrifft: Für's Studium wirst du höchstwahrscheinlich keinen Notenschnitt benötigen, für den Job nach dem Studium zählt nur deine Studiumsnote. (Ich glaub als Dipl.Informatiker bekommst du nicht einmal Noten, sondern musst nur Scheine sammeln (->Scheine=Bestehen der Klausuren)).
     
  9. #8 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Dann hau doch mal deine weiteren Sachen raus. ^^ Das verstehen von Algorithmen bzw das abstrakte Denken ist doch wohl eine der Vorraussetzungen wenn man vernünftig Programmieren will, denke ich. Das sollte auch kein Problem darstellen, soweit ich die Algorithmen etc. bis jetzt kennengelernt habe - aber man ist ja auch lernfähig.
     
  10. #9 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    kann dem nur zustimmen, programieren wirst du nicht soooo viel (wobei der bachelor schulwahn das ändert aber naja....). du sprichst eher auf einer abstrakten ebene über alles und das kann sehr trocken sein und wenn du dich da nicht für sowas faszinieren kannst dann kann es sehr anstregend werden, wobei du mir so vorkommst als wenn du daran spass haben könntest.

    allgemein lässt sich zu einem infostudium sagen, dass es wohl nie so ist, wie man es sich vorher gedacht hat (denke die erfahrung machen alle), was aber nicht heißt dass es schlecht ist oder so^^ halt anders

    ansonsten finde ich zB, dass das reinsetzen in VL eher suboptimal ist, da wie ich finde es so schon schwer ist einer VL zu folgen und wenn man dann ohne hintergrund in eine vorlesung kommt man sehr schnell abgeschreckt werden kann, was aber auch stark vom thema etc. abhängt. heißt also: wenn du hingehst und nix rallst keine angst :D

    wo willst du denn studieren? an einer uni? kommt mir komisch vor dass es noch unis mit diplom gibt (leider)
     
  11. #10 9. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Jo an einer Universität ;) In der Hauptstadt.
    Hab jetzt außerdem auch Informatik als Prüfungsfach im Abitur und da machen wir den Kram auch relativ "trocken". Dynamische Datenstrukturen und sonen Krams, und das is wohl ganz ok.. naja ich werd ja sehen wie's ist. Im Winter. :D ^^
     
  12. #11 10. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Wenn du mit dem Studium fertig bist fragt da niemand mehr nach.

    Normalerweise gehört dein Abitzeugnis dann auch nicht mehr zu einer Bewerbung, da meist die Zeugnisse des jeweils höchsten Abschlusses ausreichen.

    Wenn du gut mit Mathe klarkommst im LK dann ist Informatik genau das richtige für dich, wobei die Mathematik an der Uni und bei Informatik sich schon ein wenig unterscheidet von der in der Schule.

    Wenn du schonma vorab schauen willst zieh dir diese Bücher mal rein:
    Teschl - Mathematik fuer Informatiker Band 1 + 2
    Gibts auch als Ebooks, zb über torrent...
     
  13. #12 10. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    jop, kann ich auch empfehlen. gut erklärt, viele beispiele mit lösungen. NICHT VERZWEIFELN, wenn man etwas nicht kapiert, da der inhalt der bücher teilweise sehr weit über das hinaus geht, was man bisher in der schule gelernt hat. fürs studium werden die bücher helfen, decken aber nicht unbedingt die gesamte mathematik ab, die gelehrt wird.
     
  14. #13 10. Februar 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    Informatiker werden immer gesucht. Es ist eigentlich auch völlig egal, welche ProgrammierSprache der neue Arbeitgeber verlangt. Wenn man das "GrundRüstZeug" beherrscht, dann kann mit ein bißchen Fleiß in alle Richtungen gehen. Mathematisches Verständnis schadet nicht. Ist aber für den ProgrammiererAlltag eigentlich völlig Nebensache.

    Ein Kumpel von mir ist jetzt zu einer Rüstungsfirma gegangen und programmiert die RaketenSteuerung

    Lars.Riedel
     
  15. #14 20. September 2009
    AW: Informatik studieren -> und dann?

    kann jemand was zum unterschied in der informatik sagen, wenn man das an einer FH oder Uni studiert?
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...