Informationstechnischer Assistent (ITA)

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von liftishifty, 3. August 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. August 2006
    Hallo liebe Leutz,

    Ab dem 9.8.2006 beginne ich meine 3 Jährige Schulische Ausbildung (Fachabi inbegriffen)als Informationstechnischer Assistent.

    Und wie das ja sicherlich jeder von euch kennt is man vorher immer recht gut aufgeregt und macht sich über alles mögliche so seine gedanken.

    Nun mal meine fragen dazu:

    Was haltet ihr von dem Beruf ITA?

    Habt ihr schon was von dem Beruf gehört oder gar selber darin erfahrungen gesammelt?

    Und gibts vill so einige dinge die man vorher schon koennen sollte um nicht nachzuhinken etc.?


    Ich wäre euch für möglichst viele Antworten sehr dankbar und wenn mir jemand wirklich weiterhelfen kann bin auch gerne bereit 10er rieseln zu lassen!!


    Danke schonmal

    GreeTz Lifti
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. August 2006
    ist das das gleiche wie Technischer Assistent für Informatik?
     
  4. #3 4. August 2006
    Hier is ma was fuer euch damit ihr in etwa wisst worum es geht:

    Ziel des Bildungsganges

    Dieser doppeltqualifizierende Bildungsgang endet mit einer Berufsabschlussprüfung und der Fachhochschulreifeprüfung. Die Ausbildung zum informationstechnischen Assistenten/zur informationstechnischen Assistentin ist eine berufliche Erstausbildung mit einem Berufsabschluss nach Landesrecht, der in vollzeitschulischer Form vermittelt wird. In Abgrenzung zu einer betrieblichen Ausbildung ist dieser Bildungsgang theoretisch fundierter ausgelegt.
    Die Absolventen und Absolventinnen dieses Bildungsganges füllen die Lücke in der betrieblichen Hierarchie zwischen den Ingenieurinnen und Ingenieuren und den Facharbeitern/Facharbeiterinnen. Auf der Basis aller zentralen Bereiche der modernen Informations- und Kommunikationstechnik wird gleichzeitig die Qualifikation zur Studierfähigkeit an einer Fachhochschule erreicht. Verbindendes Merkmal des Unterrichtes in dem Bildungsgang ist das wissenschaftlich orientierte Arbeiten mit direkten Bezügen zu praktischen Problemlagen.
    Zugleich wird das

    * Aneignen von Lernstrategien,
    * Entwickeln von Selbständigkeit und Eigenverantwortung sowie
    * Entwickeln von Team- und Kommunikationsfähigkeit

    in alle Lernprozesse als zentrale Aufgabe eingebunden.

    Unterrichtsinhalte und Abschlussprüfungen

    Der Unterricht orientiert sich an komplexen Aufgabenstellungen, die in fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten umgesetzt werden. Fachwissenschaftlich orientieren sich diese Aufgaben an den Bereichen:

    * Betriebssysteme und Netzwerke
    In das Fach BNW ist die Ausbildung an der lokalen Cisco-Akademie zum CCNA (Certified Cisco Networking Associate) integriert.
    * Rechner- und Systemtechnik
    In das Fach RST sind die IT-Essential-Ausbildungen der lokalen Cisco-Akademie integriert.
    * Programmierung
    * Datenbanken
    * Elektrotechnik und Prozesstechnik

    Adressatenkreis für den Bildungsgang

    Der Bildungsgang richtet sich insbesondere an junge Menschen, die in naturwissenschaftlichen Bereichen mit inhaltlicher Anbindung an die Informatik und Mathematik besondere Neigungen und Fähigkeiten besitzen. Die in diesem Bildungsgang erworbenen Kompetenzen sind in besonderem Maße praxisorientiert. Mit dem doppeltqualifizierenden Bildungsgang kann sowohl ein Studium an einer Fachhochschule aufgenommen als auch der Einstieg in die berufliche IT-Welt geschafft werden.
    Wer die Berufsabschlussprüfung bestanden hat, ist berechtigt die Berufsbezeichnung

    Staatlich geprüfter informationstechnischer Assistent
    bzw.
    Staatlich geprüfte informationstechnische Assistentin
    zu führen.
     
  5. #4 4. August 2006
    Yay, da mach ich grad ne Ausbildung zu 8)

    Also Vorwissen braucht man kaum, man sollte schon wissen, wie ein PC angeht :D Aber der Rest wird dir da beigebracht, man lernt alles (auch Programmieren etc.) von der Pike auf

    Btw. Stichwort programmieren:
    Das ist so mit der Schwerpunkt der Ausbildung. Mein Tipp: Zuhause üben, üben, üben, immer wieder selbst Programme ausdenken und Umsetzen. Sonst kriegt man das nicht gebacken.
    Wir habens bisweilen eingeführt, auf LANs immer mal ne Stunde zum Coden einzulegen :D
     
  6. #5 4. August 2006
    meine meinung dazu, total überflüssig! jeder der ITA macht, muss später auch ne Ausbildung machen oder ein Studium, ich kenne niemanden der nach erflogreichem ITA abschluss einen job gefunden hat.
    Gründe dafür sind: - in der Schule wird nichts besonderes gelernt, sehr veraltete technik
    - keine erfahrung mit kunden etc.

    Vorteile wenn man ITA macht:
    - nähre berücksichtigung einer bewerbung für eine ausbildungsstelle
    - die berufsschule wird kein problem für euch sein.


    wer eine chance auf ne ausbildung hat sollte die stelle nehemen und auf ita verzichten. was sagen wir in der firma zu leuten die sich bewerben nach ITA,bildungsgängen die bezahlt worden sind MCSA.MCSE etc.
    theroie :poop:r! denn in theroie klappt alles aber nicht in der praxis.
     
  7. #6 4. August 2006



    Komplett richtig hör lieber jetzt auf Zorg und verzichte auf die ITA Ausbildung die ist der größte schizze und eine Zeitverschwändung die du bereuen wirst, einzig gute daran vielleicht ist das du nachher dein Fachabi hast....und studieren kannst, falls du auf ein Job aus bist vergiss es.

    Edit: Seit wann dauert die Ausbildung 3 Jahre bei mir warens bloss 2?
     
  8. #7 4. August 2006
    Ich hatte villeicht vergessen zu erwähnen das ich den ITA mache weil ich nachher Studieren will also bringts mir definitiv etwas das zu machen.

    Und nur nochmal so btw für die anderen die noch was schreiben wollen,spart euch bitte kommentare wie Lass das sein das is Schrott und so,sowas kann ich 1woche vor beginn absolut nicht gebrauchen X(
    Und meine entscheidung Steht eh fest da ich für den ITA meine Lehre als Metallbauer hab sauses lassen als kommt mir bitte nich mit sonnem kack wie ,lass es du wirst es bereuen.

    Is zwar hart jetzt aber is nunmal so sry

    GreeTz Lifti
     
  9. #8 4. August 2006
    Naja du hast uns nach unserer Meinung gefragt und wir habens dir gesagt, du willst die Wahrheit aber nicht hören... oder hätten wir die lieber schreiben sollen das es die beste enscheidung deines Lebens ist?

    Naja ich habe das hinter mir und wünsch dir viel spass...
     
  10. #9 4. August 2006
    Ok sry wenn ich bisle Überreagiert hab aber ihr solltest selber irgendwo einsehen das mir das herzlich wenig weiterhilft wenn ihr mir sagt das das Quatsch is!

    In diesem sinne SRyyyy^^

    aber vill koennt ihr mir ja etwas zu den anderen Fragen die ich gestellt habe sagen,würde mir viel bedeuten!

    Thx

    GreeTz Lifti
     
  11. #10 5. August 2006

    Also weis jetzt nicht deinen Erfahrungsschatz was IT angeht, vorkönnen musst du allerdings nicht umbedingt viel, wenn du PC Grundkentnisse hast, reicht es schon.

    Allerding musst du gut in Mathe, Physik und Proggen sein, wenn du da was nicht versteht und nicht fragst...könnte es sein das du eingehst, lass ja nichts schleifen verschiebe auf keine Fall was auf morgen sonst könnte es deinen Untergang bedeuten... Kann natürlich auch sein das du ein Brain in den Fächern bist.

    Lern schön fleissig, frag am besten 54565456 mal nach, vergiss nicht ein wenig zu schleimen...

    Dann wirds schon klappen...
     
  12. #11 5. August 2006
    Erstmal danke das du dir dafür die Zeit genommen hasst! Ich weiss das wirklich zu schätzen!

    Nunja also ich sag ma so vor dem Ganzen IT zeug hab ich absolut keine Angst,da ich momentan schon selber zu Leuten nach hause fahre und deren Pcs Repariere etc.
    Ich beschäftige mich eigentlich erst seit etwas mehr als einem Jahr mit PCs und bin darin so wissbegierig das ich meine Freunde,die schon seit weiss gott wieviele Jahren nen Pc zuhaus haben,in sachen wissen bereits um längen überholt habe.
    Ich glaub mein stärkstes gebiet is die Fehlerbehebung von irgendwas beispielsweise jetzt mal Hardware ich hab noch nie nen PC zu nem händler oder so gebracht sondern immer alles selber solange ausprobiert bis es wieder funktioniert hat.
    Sowas bleibt hängen und bei dem nächsten auftreten eines Problems kombiniere ich dann beispielsweise das eine Problem mit dem andern und mir fallen dann sachen ein welche das Problem beheben koennten und bis jetzt habe ich es aufgrund von logischem kombinieren der tatsachen auch jedesmal geschafft mein Problem dann in den Griff zu bekommen.
    Natürlich hab ich net nur bisle Ahnung von Hardware sondern auch von Software.
    Installieren von irgendwelchen dingen is da natürlich absolut kein Problem und ich war auch hier noch nie soweit das ich irgendwas nicht geschafft habe und das dann an den Nagel gehangen hab,auch hier wird solange getestet bis es Funktioniert denn meistens muss man einfach nur mal die ganzen Texte lesen die dabei stehen und schon weiss man wies geht!
    Ich habe mir selber bereits ein wenig Grundwissen in html angeeignet und habe auch schon Hps angelgt oder Gameserver konfiguriert.
    In sachen Webdesign oder Designen an sich hab ich auch schon so manche erfahrungen gesammelt und kann beispielsweise schon recht gut mit Photoshop umgehen,hier fehlen mir nur meistens die ideen^^.
    Mit Videobearbetung hab ich mich ebenfalls schon beschäftigt und ich weiss zb wie wie Filme codiert werden oder was denn überhaupt ein Codec is ^^ Das wissen hab ich mir durch Counterstrike Movies machen angeignet und da man da ja sogesehen bei null anfängt und mit einzelnen Bildern/frames arbeitet hab ich gelernt wie man die Beste qualität erziehlt ,wie man schneidet und und und.

    Dann hab ich natürlich schon ein gewisses grundwissen in sachen Netzwerktechnik da ich immer derjenige bin der dann auf Lans etc. die Netzwerke oder so einrichtet.Und natürlich durch Dokumentationen über Netzwerke oder beispielsweise einfach durchs Uppen für RR lernt man doch schon eine Menge über Netzwerke etc.

    Ich hab eigentlich absolut keine Angst davor das ich das nicht Schaffen koennte oder so aber mein Problem ist einfach Mathe,also jetzt nich das ich net Rechnen koennte oder so aber ich hab einfach keine Ahnung in welcher hinsicht denn Mathe für ITA notwendig ist und in welcher hinsicht dort Mathematik angewandt wird.

    Also kurz gesagt in welcher hinsicht wird Mathematik denn für den Bereich IT angewandt?Was wird einem dort beigebracht und wofür muss ich dort die Mathematik verwenden?

    Ich danke dir nochmal vielmals und ich hoffe auf weitere Antworten von dir :D

    danke nochmal!


    GreeTz Lifti

    PS: Bitte achtet ausnahmsweise mal nicht auf kommas und Rechtschreibung da wir bereits 10vor 7 haben und ich noch net im Bett war,hab ich keine Lust das jetzt zu überprüfen :rolleyes:
     
  13. #12 5. August 2006

    öhm, wer sag denn das ich ITA mache??
    Bin in einer Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration in einem Systemhaus mit 30 Technikern.
     
  14. #13 5. August 2006
    @ Zorg mit meinem Edit und der Frage wegen der Länge der Ausbildung meinte ich natürlich Lifti und nicht dich....

    @ Lifti

    Also wie du schon selber geschrieben hast willst du Fachabi machen und danach Studieren.

    Also wird auch auf Abitur niveau unterrichtet, das heisst Kurvendiskussion, Verktorrechnung, Integrallrechnung(im letzten Jahr zumindest)... für die einen ist das ein Klacks für die anderen eine nichstsagende Aufgabenstellung(für mich zb). Ich bin absolut eine Mathe 0. Ansonsten fixiere dich nicht nur auf Windows versuche auch über Lunux oder andere Betreibssyste(Solaris) zu lernen, wirst du zwar nicht in der Ausbildung brauchen, aber in deinem Berufsleben. Falls du einen kompetenten Lehrer für Netztewerktechnik hast, dann lass dir ein Ohr von ihm aufhängen, da lernst viel von dennen. Ich hab jetzt extra Netzwerktechnik gesagt, weil ich Programmieren nicht leiden kann, aber nur was C++ angeht, bei php oder sp siehst bei mir komischerweise anders aus.

    Ich hatte auch etwas Pech mit nen Lehrer der ein Depp hoch 3 war. Der hatte keine Ahnung von seinem Fach und so hatte er uns auch bewertet. Der hat immer komische Sachen gefragt wie zb. warum wir sein RAM formatiert haben, dabei meinte er seine C: partition. Das würde wir nie tun, weil 1. keine Rechte 2. fliegst du dann.


    Edit: Ehm ich habe frühe in Hessen gelebt, wo auch meine Ausbildung war, hoffe für dich das du nicht da wohnst und nicht auf die selbe Schule kommst.
     
  15. #14 5. August 2006
    Nunja ich mache meine Ausbildung im Berufskolleg Bocholt-West und ich habe bis jetzt nur gutes von der Schule gehört!
    aber vill wollter euch das ja selber ma anschauen...Klick mich
    Nochmal zum Punkt Mathe..Die von dir angesprochenen Themen sollten denk ich für mich kein Problem darstellen auch wenn ich bisher in Mathe nicht so das Ass war liegt das wohl daran das ich zu Hauptschulzeiten(hab aber Mittlere Reife^^)ziemlich Faul war..aber des wird schon denk ich ma!
    Naja und warum die Ausbildung bei mir 3Jahre dauert kann ich dir nicht sagen sry
     
  16. #15 14. August 2006
    kurz und knapp:
    ich mache das auch und bin froh das ich nächstes jahr fertig bin.
    Kann auch an der Schule liegen!!

    Aber mit ITA kann man eh nix anfangen!
    Mach liebe komplett abi!!
     
  17. #16 14. August 2006
    naja ich fang jetzt auch ITA an, denk mal schon das man damit einiges anfangen kann, und wenn man lernt hat mans später drauf in sachen informatik, also streng dich an und dann treffen wa uns beim studieren :p...
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Informationstechnischer Assistent ITA
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    806
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.424
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    421
  4. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    2.981
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    320