Ins Ausland gehn

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Hapablap, 7. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Januar 2008
    Hey Leute,

    Wollte mal fragen, ob hier jemand schon Erfahrung gemacht hat, also dass er mal nen Jahr oder 3 oder 6 Monate im Ausland war. Ich suche nämlich etwas, das ich machen kann. Wenn es geht bitte konkrete Vorschläge (Homepage der Organisation?).
    Ich hab 2 Seiten gefunden, eine hat mir meine Ex Freundin gesagt, das ist allerdings Au Pair in den USA. Ist zwar ziemlich gut, weil man einfach fast garnichts zahlen muss (schon ein paar hundert Euro, aber vergleichbar wenig ist das schon).
    Dann hab ich noch über Google eine Seite gefunden, wo man Work & Travel oder Freiwilligenarbeit machen kann. Das Problem für mich ist hier jedoch, dass man ziemlich hohe Beträge zahlen muss.
    Geht man z.B. nach Australien für Work & Travel, muss man 3000€ bezahlen. Ich weiß nicht, ob da der Flug schon inklusive ist. Wenn ja, dann wäre es wohl doch nicht zu viel!
    Geht man jedoch zwei Wochen nach Indien zur Freiwilligenarbeit, muss man schon über 1500€ zahlen.

    Also meine erste Frage wäre auf jeden Fall, ob ihr etwas kennt.

    Dann hätte ich nebenbei vielleicht noch die Frage:
    Ist es gefährlich in asiatischen Ländern so etwas zu machen?

    Was ich schon gefunden hab ist:

    Cultural Care Au Pair (Au Pair in den USA)
    Arbeiten, Reisen & Lernen weltweit | TravelWorks (Work & Travel / Freiwilligenarbeit auf der ganzen Welt)

    Also, ich hoffe, hier kommen weniger Google Ergebnisse, sondern mehr persönliche Erfahrungen oder von Freunden ^^ Über Au Pair hab ich nicht so Gutes gehört und ich weiß auch nicht, ob ich so gut mit Kindern umgehen kann. Ich denk mal, es kann schwierig sein, die Nerven zu behalten, wenn man Kinder hat, die einen auf die Palme treiben.

    Australien käme für mich ja schon mehr in Frage, aber ehrlich gesagt, fühl ich mich da vielleicht etwas verloren, am anderen Ende der Welt, man muss sich immer einen Schlafplatz organisieren, einen Job suchen. Aber ich denke, das ist halt die Voraussetzung, dass man Ehrgeiz zeigt!

    Also, ich bin für jeden vernünftigen Beitrag dankbar :)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. Januar 2008
    AW: Ins Ausland gehn

    Au pair ist schlecht. Du musst bedenken, dass amn in der Regel zu Leuten kommt, die a) nie zu Hause sind und b) deren Kinder richtige Rotznasen und Plagegeister sind. Deswegen holt man sich ja ne Au pair^^. Im Asiatischen Raum sind China und Japan unbedenklich. Allerdings würdest du es wegen der komplett anderen Kultur (ich sag nur: sag niemals nein wenn dir jemand was anbietet) sher schwer haben. Die Leute, die ich kenne die fanden/ finden es toll in Amerika.
    Ansonsten ist eine Möglichkeit, dir ein Stipendium zu erarbeiten. Da brauchst du aber nen Durchschnitt von wenigstens 1,2. Außerdem sind die Stiftungen sehr "gründlich" was die Auswahl angeht. Das kann sehr lange dauern (Regelfall).
    Eine Bekannte war in Australien. Ihr hats auch gefallen. Wenn du in die Stadt ziehst (Sydney) dann bist du garantiert alles andere als verloren. Bedenke hier aber den unmöglichen Akzent der Leute damit hat man hart zu knuspern^^
     
  4. #3 7. Januar 2008
    AW: Ins Ausland gehn

    mal zu http://www.culturalcare.de/
    war erst am samstag in erfurt bei nem vorbereitungsgespräch für au pair, genau mit dieser organistation halt..hätte da einiges an infos für dich, wenn die erwünscht sind ;)
    vom preis her kann ich dir schonmal sagen:
    150€ programmgebür (basisversicherung enthalten)
    zusametzvesicherung (optional- 410€, aber empfelehnswert!)
    100-175 eigenbeteiligung am flug (kerosinsteuer)
    400 Kaution (gibbets 3 bedingungen, wenn die erfüllt dann geld zurück)
    visum beatrangen, MUSS man nach berlin für, kostet 90€
    reisepass beantragen, 35€
    dann diverse kleinere beträge, zb internationalen führerschein beantragen, gesundheitspass usw..

    aber es gibt ja dann auch pro woche 170$, im moment zwar nur knapp 160, aber wird im juli erhöht meinte die..also knapp 600 ocken im monat und du hast ALLES für dich weil keine ausgaben für miete und futtern :p
     
  5. #4 7. Januar 2008
    AW: Ins Ausland gehn

    China ist also auch unbedenklich? Hm ok. Hätte jetzt gedacht, dass man dort vielleicht vorsichtig sein muss ^^
    Und wie kommt man nach Japan um dort zu arbeiten?
    Und wie ist das in Australien? Gabs dort in der Stadt genug Arbeit? Auf der einen Homepage steht, dass man nicht gerade Jobs hinterhergeschmissen bekommt.

    @kenvelo: Ja, das steht auch alles auf der Homepage, außer dass man für das Visum nach Berlin muss ^^ Trotzdem danke! Bei mir sind leider in nächster Zeit keine Infoveranstaltungen von denen. Meine Ex hat gemeint, dass zu ihr eine gesagt hätte, sie würde es nicht noch mal machen, nur wenn jemand mitkommen würde, also zu zweit in der Nähe Au Pair.
     
  6. #5 7. Januar 2008
    AW: Ins Ausland gehn

    von au pair habe ich bisher viel negatives gehört aber wenn man so ein exchangejahr mitmacht is das echt gut

    kenne mehrere leute die das machen/gemacht haben, bisher waren alle begeistert :)
     
  7. #6 8. Januar 2008
    AW: Ins Ausland gehn

    zu au pair kann ich sagen, dass es nur auf die familie ankommt.
    meine ex hat nur positives zu berichten gehabt.
    sie war in new york.
    kinder ansrengend. familie nett. vergütung sehr gut. sie durfte sogar mit in die urlaube der familie.
    von dem her kann man nicht pauschal sagen au-pair ist :poop:.



    vier freunde von mir waren in australien und haben work and travel gemacht. sie sind aber nicht als gruppe gereist sondern jeder ist seiner eigenen wege gegangen.
    zwei haben es über die worktravelers gemacht zwei haben es auf eigene faust gemacht.
    alle vier würden es genau so wieder machen.
    nur ist es halt so, dass dir die organisation alles erleichtert. dir sagt was für papiere du brauchst usw.... machst es auf eigene faust musst dich um alles selber kümmern.
    und die infos mit 3000 euro stimmt nicht. du musst nachweisen, dass du 3000 euro startkapital hast. so verstehe ich die information.
    achja alle vier waren total begeistert von australien.



    eine andere möglichkeit wäre es für dich während des studiums ein oder mehrere semester im ausland zu studieren. da kannst du beides verbinden. urlaub und arbeit.
    das programm haeißt erasmus
    http://www.studium.uni-freiburg.de/de/international/outgoing/program.html/
    dürfte es aber an jeder anderen uni auch geben.
    ebenfalls gibt natürlich auch andere länder außerhalb europas die du besuchen kannst. erasmus ist halt auf die eu besschränkt
     
  8. #7 8. Januar 2008
    AW: Ins Ausland gehn

    Eine gute Freundin von mir war in Australien und hat bei Travel & Work mitgemacht bzw. sich dort angemeldet. War ne sehr positive Erfahrung für sie, hat zB auf ner Bananenplantage gearbeitet. Man lernt andere Länder bzw. ein anderes Land, deren Volk und Brauchtümer kennen. Und vorallem: die Sprache. Finde ich persönlich sehr praktisch.

    Wenn du etwas soziales machen willst, könnte ich dir auch empfehlen, ein Soziales Praktikum (zB England) zu machen, dort musst du dich um Behinderte kümmern, weiß ja nicht ob das so dein Ding ist.

    MfG ;)
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ins Ausland gehn
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.443
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.311
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.010
  4. sms ins ausland

    PaperTrail , 24. August 2011 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    626
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    617