Installation ohne CD/DVD

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Rainer Zufall, 21. Juni 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juni 2006
    Moin,
    ich wollte bei mir mal Linux testen, nur stehe ich vor einen Problem: Ich habe keinen Brenner um mir ein Image zu brennen. Nun meine frage:
    Gibt es eine Einsteigerfreundliche (!) distri, die sich auch von HD installieren lässt (auch für laien solte es machbar sein )? Wenn ja, gibt es irgendwo eine Vernünftige, leicht verständiche anleitung?
    Ich will Linux an erster stelle fürs Filme guggen und surfen verwenden, games etc. ist mit relativ egal, dafür habsch windoof. außerdem sollte man einfach treiber isntallieren können...das letzte mal als ich sowas versucht hatte konnte ich netmal ne open gl anwendung ordentlich benutzen....


    danke für die Hilfe im voarus :)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. Juni 2006
    die grafiktreiber sind auch so ziemlich das einzige, was man installiern muss, der rest ist im kernel bereits mit drin (wlan ausgenommen).

    mir ist keine möglichkeit bekannt eine distribution ohne bootbare cd zu installieren. du wirst doch wohl irgendwo freunde haben, die mal zeit haben 150mb netinstall image von debian zu saugen und zu brennen. ist ja nicht die welt.

    stimmt. usb stick wär ne möglichkeit ^^ voraussetzung: man kann davon booten
     
  4. #3 21. Juni 2006
    USB-Stick oder übers netzwerk dann brauchst halt n 2. PC
     
  5. #4 21. Juni 2006
    USB Stick wäre eine möglichkeit, nur wie kriege ich das netinstall image aufn USB-Stick zum booten? (hat leider nur 256 mb das teil)
     
  6. #5 21. Juni 2006
    ich seh da überhaupt kein problem. debian netinstall hat nur ca 180 mb
     
  7. #6 21. Juni 2006
    das image das ich geladen habe (debian-31r2-i386-netinst.iso) nur ~108 mb ;)

    nur meine frage ist: wie kriege ich das image auf den USB-Stick, so das man davon booten kann (sorry, bin ein totaler anfänger in sachen linux ;) )
     
  8. #7 21. Juni 2006
    Jep, allerdings sollte dein Rechner (BIOS) auch in der Lage sein von USB-Stick zu booten.

    Edit:

    Von DamnSmallLinux gibt es eine embedded-Version. Diese kannst du gleich aus deinem Windows starten. Musst also nix brennen und zum testen erstmal OK.

    Aber:
    einsteigerfreundlich -> meiner Meinung nach gibt es einsteigerfreundlichere :D
    die Distri installieren -> nicht wirklich
    Treiber installieren -> hmm, keine Ahnung :rolleyes:
     
  9. #8 23. Juni 2006
    du kannst dir auch in ganz @blen f]llen die (wirklich einsteigerfreundliche) distri ubuntu kostenlos nach hasue schicken lassen, hat bei mir aber ~2 wochen gedauert^^...mfg coach

    (PS: sry, falls der text irgendwie komisch formatiert is, bin aber grad inner gentoo-installation und hab nur links^^)
     
  10. #9 23. Juni 2006
    also du musst deinen usb-stick boot-fähig machen. mit einem programm wie win-image geht das. dnan kannte mit dem selben programm auch das bs installieren
    ich glaub wenn du willst kannste auch machen dass er von usb bootet und du nit auf festplatte installieren musst.
     
  11. #10 23. Juni 2006
    erstmal danke für die tipps!

    habe mir jetzt debian installiert und direkt gnome installiert (nach crack02´s anleitung). nun habe ich folgendes Prob:
    1. wenn ich z.b. 7zip isntallieren will, brauche ich packer blabla , das benötigt packet blablabla, das benötigt denn noch blablablablabla usw.
    Gibt´s eine möglichkeit das man nicht einfach alle zugehörigen pakete installiert?

    2. Nach installation der ATi Treiber kann ich nirgendwo bei keiner einzigen auflösung mehr als 60hz einstellen, obwohl mein monitor eindeutig mehr unterstützt...und 60 hz ist meiner meinung nach augenkrebs :/

    sonst wars das eigentlich, außer das ich noch irgendwo ein tut brauche, wie man sources compiliert ;)
     
  12. #11 23. Juni 2006
    wieso nimmst du eigentlich nicht VMWare und emulierst einen virtuellen PC, auf den du Linux installierst?
     
  13. #12 23. Juni 2006
    @agent_orpheus
    Mit einer Installation ist man evtl. mehr gezwungen sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Am besten Windows komplett runter und Linux drauf. Also richtig ins kalte Wasser geschmissen. Dann sucht man wenigstens nach Lösungen wenn es ein Problem gibt und gibt nicht auf und macht es dann doch in Windows. ;) (ich weiss wovon ich rede ^^)

    @thunderhans
    Zu 1: wenn du es mit apt-get install ... installierst, dann werden doch automatisch alle Abhängigkeiten aufgelöst? Also alles was noch gebraucht wird kommt mit auf die Platte.

    Zu 2: Keine Ahnung ^^

    Zu 3. gibt es hier eine gute Anleitung
    http://www.linuxhelp.de/f/cache/68.html

    Für den Schritt ./configure kannst du dir auch evtl. nochmal folgende Seite anschauen. Fand ich bereits einige male sehr hilfreich.
    http://www.linux-user.de/ausgabe/2004/06/028-configure/
     
  14. #13 23. Juni 2006
    danke,
    nur ich lade mir oft pakete ausm netz herunter, unter 7zip habe ich da nochnichts gefunden ^^
     
  15. #14 23. Juni 2006
    mache mal als root

    Code:
    apt-get update
    Code:
    apt-cache search 7zip
    da wird bei mir was aufgeführt das heisst

    Code:
    p7zip - 7-Zip is a file archiver with high compression ratio
    wenn es das ist was du suchst, dann

    Code:
    apt-get install p7zip
     
  16. #15 24. Juni 2006
    Ich kriege denn folgendes:
    Code:
    Popelball:~# apt-get install p7zip
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
    p7zip ist schon die neueste Version.
    Sie möchten wahrscheinlich »apt-get -f install« aufrufen, um dies zu korrigieren:
    Die folgenden Pakete haben nichterfüllte Abhängigkeiten:
     p7zip: Hängt ab: libc6 (>= 2.3.5-1) aber 2.3.2.ds1-22sarge3 soll installiert werden
     Hängt ab: libgcc1 (>= 1:4.0.2) aber 1:3.4.3-13 soll installiert werden
     Hängt ab: libstdc++6 (>= 4.0.2-4) soll aber nicht installiert werden
    E: Nichterfüllte Abhängigkeiten. Versuchen Sie »apt-get -f install« ohne jeglich Pakete (oder geben Sie eine Lösung an).
    
    und wenn ich "apt-get -f install p7zip" mache, kriege ich wieder das gleiche :(
     
  17. #16 24. Juni 2006
     
  18. #17 24. Juni 2006
    ;)

    naja, das problem habe ich gelöst, nur jetzt will nachdem ich die ati treiber neuinstalliert habe xfree86 netmehr starten...neuinstallation bringt nichts, er meint immer beim starten von gdm das die config falsch sei

    Ps.:
    Gibts eine einsteigerfreundlichere distri als debian? irgendwie komme ich nicht wirklich damit klar, bzw. die ganze zeit nur probleme gehabt :(
     
  19. #18 24. Juni 2006
    Fehlermeldung?

    Nachdem du den Ati Treiber installiert hast, hast du auch "aticonfig --initial" durchgeführt und mit
    "aticonfig --resolution=blaxbla" deine gewünschte Auflösung gesetzt?

    edit: du solltest bei Debian bleiben dann aber vielleicht kanotix ausprobieren wirst begeistert sein. ;)
    Kanotix ist Debian allerdings kommen die Packete aus dem Sid(unstable) Zweig und es ist stark vorkonfiguriert sodass du als Anfänger keine großen Probleme haben solltest. ;)

    http://kanotix.com/module-Downloads.html
     
  20. #19 24. Juni 2006
    habe nur aticonfig --initial ausgeführt, aber ich denke nicht das der "aticonfig --resolution=xxx" kritisch ist. ahbe danach in der xfree86 config den treiber auf "fglrx" geändert und denn neugestartet..und seitdem wil xfree netmehr starten (und ich hab irgendwie keine lust eswegen debian ein 5tes mal neuzuinstallieren ;) )
     
  21. #20 24. Juni 2006
    Dann kannste noch mithilfe von "dpkg-reconfigure xserver-xfree86" dein xfree86 Config neu erstellen lassen. Einfach durch die Auswahl durch und als Grakatreiber nimmst mal vesa.

    Wiegesagt und wenn es nicht geht bitte die Fehlermeldung, sonst kann man dir kaum helfen sondern immer nur neue Tipps geben. :]
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...