Intel will durch Gehirnscan Autounfälle vermeiden

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft & Forschung" wurde erstellt von CanHurry, 19. September 2013 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. September 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    Intel arbeitet an einem System, das die Gehirnaktivität misst und so feststellen soll, ob sich ein Autofahrer tatsächlich auf die Straße konzentriert. Dabei werden per Infrarot-Licht die Gehirnströme gemessen. Die resultierenden Daten werden mit anderen Informationen wie z.B. der Blickrichtung des Fahrers kombiniert, um zu bestimmen, wie aufmerksam er ist. Registriert das System, das sich der Fahrer nicht auf den Verkehr konzentriert, kann es ihn darauf aufmerksam machen.



    ---------------------------------------

    Hat alles so seine vor und Nachteile nicht? :)
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...