Intels Dual-Core CPUs verbrauchen bis zu 130 Watt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von butterfly123, 18. Januar 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Januar 2005
    Intels kommende Dual-Core Prozessoren werden die Messlatte für den Energieverbrauch erneut ein Stück höher legen. Tom's Hardware Guide will Einsicht in Dokumente erhalten haben in denen die neuen 'Smithfield'-CPUs mit einer Thermal Design Power (Verlustleistung) von 130 Watt spezifiziert werden. Dies würde einen Anstieg von 13 Prozent gegenüber den aktuellen Prescott Chips bedeuten.

    Eigentlich sollten die Dual-Core Chips eine leichte Abkühlung in Sachen Verlustleistung bedeuten, doch Intel verfehlt das Ziel leider um Einiges. Im Gegensatz zu den aktuellen und kommenden Prescott CPUs die 115 Watt Abwärme produzieren, legt der 'Smithfield' also nochmal Einen drauf. Der Stromverbrauch steigt von 119 Ampere auf 125 A. Die neuen CPUs toppen selbst Intels Leistungshungrigsten Chip, den Itanium 1,6 GHz, der 122 Watt verbraucht.

    Da der P4 Prescott 560 schon an seinem Limit läuft, ist davon auszugehen, daß der Energieverbrauch bei den neuen Chips mit der Zeit noch weiter ansteigt. Wir müssen uns also so langsam von den konventionellen Lüftern verabschieden und nach neuen effektiveren Kühlmethoden umsehen.
    Intel will seine Dual-Core Chips in diesem Jahr einführen. AMD hat bisher noch keine Angaben über die Verlustleistung seiner Dual-Core CPUs veröffentlicht, die zunächst nur für Server zu haben sein sollen.

    Quelle: winfuture

    Greez
    Butterfly123
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Januar 2005
    ich könnte meinen ***** verwetten das AMD weniger stromverbrauchen haben werden.
    ich hab mal irgendwo mal aus der gerüchteküche was gelesen...

    ich denk mal das das noch ein weiterer vorteil für AMD sein wenn sich das bewahrheiten würde.
     
  4. #3 19. Januar 2005
    Da kann man im Winter die Heizung ausmachen! Der PC heizt dann genug. ;)
     
  5. #4 19. Januar 2005
    Das einzig Gute an Intel Prozessoren ist das sie schnell sind....

    Dafür sind sie aber extrem Teuer und verbrauchen extrem viel Strom....kein wunder das die "Extreme Edition" genannt werden =)
     
  6. #5 19. Januar 2005
    du wirst lachen ist aber echt so. bei einem kolegen von mir ist das genau so.
    ich komm rein der hats echt warum in dem zimmer. keine heizung an aber es ist trotzdem warm. auf die frage wie das möglich ist zeigt er mir seinen PC de rheizt das zimmer :D
     
  7. #6 19. Januar 2005
    musst ma denken 130 Ampere. wennst so nen strom durchn menschen jagt bleibt von dem ned viel übrig. (zum vergleich: normal sind 0,1 ampere tödlich)
     
  8. #7 19. Januar 2005
    Hach, was bin ich mal wieder froh, nen AMD zu haben...
    44 bis 64 Watt hat meiner laut Everest... Ich finde, das reicht völlig...
    Ich mein, man überlege sich mal: 130W... nur der Prozessor verbraucht mehr als ein ganzes Notebook(mit Festplatte, Laufwerken, Bildschirm...)
    irre...
     
  9. #8 19. Januar 2005
    bei meinem PC ist das auch so, nur leider ist die Heizung auch an *schwitz* :D
     
  10. #9 19. Januar 2005
    wenn 130ampere durch nen menschen fließen explodiert er regelrecht :D

    trotzdem macht es einem nix wenn man die spannungsführenden kontakte wo die cpu ihren strom herkriegt, anfasst.
     
  11. #10 19. Januar 2005
    ein p4 könnte man eigentlich auch als heizung benutzen,.........
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...