Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Imagine, 7. Juli 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Juli 2009
    Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag


    In Deutschland sind heute bereits die meisten Grundschüler häufig online: 71 Prozent der Sieben- bis Zehnjährigen nutzen das Internet, wenn im Haushalt ihrer Eltern ein Anschluss vorhanden ist.

    Das geht aus einer Studie des IT-Branchenverbandes BITKOM hervor, die heute in Berlin vorgestellt wurde. Damit Kinder und Jugendliche das Potenzial des Internets voll ausschöpfen und Risiken weitestgehend vermeiden können, haben das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der BITKOM dabei Empfehlungen zum Jugendschutz im Internet ausgesprochen.

    "Gemeinsam sind Eltern, Schulen, Politik und Wirtschaft für die Medienerziehung junger Menschen verantwortlich. Es gibt viele Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche, das Internet altersgerecht zu nutzen - wir brauchen aber mehr Aufklärung. Das Web gehört fest zur Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Umso wichtiger ist es, die Bedürfnisse der jüngsten Surfer zu kennen und kindgerechte Angebote zu fördern", sagte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer.

    Von den 11- bis 14-Jährigen nutzen 93 Prozent einen vorhandenen Internetzugang im Elternhaus, im Alter von 15 bis 17 Jahren sind es sogar 99 Prozent. Kinder und Jugendliche nutzen das Web 2.0 besonders intensiv, geht aus den Studien-Ergebnissen hervor. Interaktive Onlinedienste zum Austausch mit Gleichgesinnten oder zur Präsentation eigener Inhalte stehen hoch im Kurs. So nutzen 90 Prozent der 10- bis 17-Jährigen Messaging-Dienste und ähnliche Kommunikationsmöglichkeiten.

    Jeder Zweite stellt eigene Fotos ins Netz, jeder Vierte beteiligt sich an Diskussionsforen. Viele Eltern nehmen das ernst und begleiten ihre Kinder aktiv im Internet. So darf jeder zweite Nutzer zwischen 7 und 17 Jahren nur zeitlich begrenzt online gehen. Fast genauso viele junge Surfer werden von ihren Eltern über rechtliche Risiken im Netz aufgeklärt.

    38 Prozent der Eltern sprechen mit ihren Kindern über deren Online-Erfahrungen, und jeder vierte Erziehungsberechtigte setzt spezielle Software ein, die etwa vor Gewalt- oder Sexualdarstellungen schützt. Jeder Sechste mischt sich überhaupt nicht in die Internetnutzung seiner Kinder ein. 31 Prozent der Eltern meinen, sie seien nicht in der Lage, die Web-Aktivitäten ihrer Kinder zu kontrollieren. 32 Prozent sagen, es fehlen ihnen Informationen über den Schutz von Kindern im Internet.

    Der BITKOM und das Bundesfamilienministerium empfehlen unter anderem, vorhandene Jugendschutz-Filter im Betriebssystem zu nutzen oder einen Kinderschutz nachzurüsten. Ein solches Angebot gibt es etwa von der Initiative "Ein Netz für Kinder", die unter anderem von der Bundesregierung und dem BITKOM getragen wird.

    Einen sicheren Surfraum und damit eine gute Hilfe für Eltern, ihre Kinder altersgerecht an die Angebote im Web heranzuführen, bieten spezielle Kinder- und Jugendportale. So zum Beispiel das Portal FragFinn.de, das zur Initiative "Ein Netz für Kinder" gehört oder die neue Initiativen "Watch your Web", die zum verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten im Internet animieren soll.

    Eltern sollten mit ihren Kindern unbedingt über Erlebnisse im Internet sprechen. Das hilft den Kindern, den Wahrheitsgehalt von Informationen zu prüfen. Mütter und Väter sollten sich dabei aber nicht nur für Inhalte von Webseiten interessieren, sondern auch für Erfahrungen ihrer Kinder mit anderen Nutzern - etwa beim Chat, in Netzwerken oder bei Online-Spielen. So können Eltern erkennen, ob ihre Kinder möglicherweise von anderen belästigt werden.

    Medienerziehung sollte schon in den Lehrplänen der Grundschulen verankert werden, damit alle Kinder frühzeitig lernen, sich sicher im Web zu bewegen - unabhängig vom Engagement der Eltern im Einzelfall, so eine Schlussfolgerung aus der Studie.


    winfuture
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Früher war es so (in meiner Kindheit) das das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer so "Surf Tips" in den Kindersendungen eingebaut hat (ins Kinderprogramm) und richtig Tips im Umgang mit dem Internet gegeben hat. Dies finde ich wirklich sehr wichtig. Desweiteren wäre es sehr vorteilhaft Medienkompetenz schon ab der 1. Klasse anzueignen und Seiten mit Kindergerechten Inhalten zu fördern und klar zu kennzeichnen.

    mfg


    PS: 1.000 Beitrag
     
  4. #3 10. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    das is doch suppa weil man den pc immer öfter an verschiedenen orten braucht (schule/arbeit).
    so könne die kleinen das schon früh lernen.
     
  5. #4 10. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    ja ist ja klar. heute hat ja schon so ziemlich jedes multimedia gerät anschluss ans netz.

    ich hab auch in dem alter meine ersten schritte im netz gemacht
     
  6. #5 10. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Hallo,
    also ich finde das gut, dass kinder schon so früh mit pc in berührung kommen.
    Als ich in der grundschule war haben wir, dass weiß ich noch genau, mit paint bilder gemalt und mehr nicht:D
    Naja zum glück hat mir mein papa zuhause alles mit dem internet gezeigt...

    Gruß big wolf
     
  7. #6 10. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Die ****s werden sich freuen, wenn immer mehr junge Mädels ihre Fotos bei ScheißeVZ hochladen...

    So junge Menschen haben ganz einfach nix im Internet zu suchen und schon gar nicht auf diesen verkackten Social Websites, die eh jeglichen Sinn entbehren.

    Die nötigen Kenntnisse (Excel, Word, Programmiersprachen etc.) bekommt man in der Oberstufe/Uni gelehrt und später im Berufsleben wird man noch genügend Stunden vorm PC hängen - da brauch man das nicht schon in der Grundschule durchmachen. Somit is dieses Argument komplett hinfällig und brauch ja nicht noch weiter erwähnt werden....
     
  8. #7 10. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Also ich denke auch, dass Kindern der generelle Zugriff auf das Internet verboten werden sollte. Ich meine damit, dass sie "mal" ins Internet können aber doch nicht regelmäßig. In dem Alter bin ich noch auf Bäume geklettert und kannte jeden Ast in unserer Gegend. Die Kinder sollten lieber draußen spielen (Sorry für dieses alte Klischee ist aber meiner Meinung nach berechtigt :D ).
     
  9. #8 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    DIe haben auf alles zu schnell zugriff, wie das internet, Spiele, Filme, sogar die neusten Handys habe ich schon in 6-7 jährigen Händen gesehen.
    Ob es vörderlich ist bezweifel ich, da die meisten 14-15 jährigen sowiso schon denken sie wären erwachsen nur weil sie ein PC und ein Handy bedienen können.
     
  10. #9 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    obwohl es bei vielen menschen der älteren Generation verpöhnt ist , kann ich es nur gut heißen, das die kleinen immer jünger anfangen, immerhin wird bald der ganze Alltag auf dem Internet basieren und jobs im inet tun sich auch immer mehr auf. Geht ja auch nicht darum , das kleine Kinder erwachsener werden sondern das sie an die Grundzüge des Alltags gewöhnt werden. Wenn man mal wirklich überlegt, was ist heutzutage ein junger Mensch ohne inet oder handy ?
     
  11. #10 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    wtf? als ich in der grundschule war, da wusste ich nicht mal, dass es sowas wie internet gibt.
    nur ab und an hat mein vater seinen laptop von der arbeit ans telefon gehängt und narichten runtergeladen, was immer mehrere stunden gedauert hat.
    kaum vorzustellen, dass kinder jetzt schon da rumsurfen...
    ein falscher klick und die sehen ****** und schwänze aufm bildschirm, und bekommen schon werbung für :love:...
    also nur unter elterlicher aufsicht, und pc schön passwort schützen^^

    mfG
     
  12. #11 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    ja und früher wars die falsche videokassette ins videoplayer und boom sinds vaters p0rns :D


    Also ich erinnere mich wo ich klein war und wir modem hatten :D das war so geil... hab auf solchen kiddyseiten gesurft und gespielt wien wahnsinniger :D
     
  13. #12 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    WORD!

    Ich finds auch irgendwie nicht so doll. Irgendwie kriegen die Kids doch heut eh schon nix mehr gebacken. Und noch mehr Generationen die durch Massenmedien ruhiggestellt und manipuliert werden sind echt beschissene Aussichten.
    Mal im Ernst, 80% des www sind doch eh p0rngrafie. Dazu kommen Viral Marketing in Form von süßen kleinen Videos oder Flashgames, unendliche Spam- und Scammails etc, MMORPGs, Shooter, nicht jugendfreie Gewaltfilmchen ...
    Wie soll da ein Grundschüler (6-12 Jahre alt!!!) durchblicken. Medienkompetenz kann man nicht einfach eintrichtern, Medienkompetenz wächst aus einem gewissen Bildungsstand heraus, auf dessen Grundlage man Dinge beurteilen kann.

    Das Internet ist KEIN Spielplatz oder Treffpunkt für Minderjährige. Klar sind im Regelfall die Eltern die schuldigen, nicht das Internet aber bei der heutigen Inkompetenz der Eltern sollte das Internet eine generelle Jugendfreigabe ab 16 oderso haben.
    Naja und wie mein Vorredner schon sagte, diese Web2.0 Stalkingnetze sollten generell erst ab 18 zugänglich gemacht werden und zwar über Personalausweiskontrollen, so wie man bei jedem besseren Online Casino für Echtgeld auch erstmal einen Perso hinfaxen/mailen muss. Wer mit 18 immernoch glaubt er muss sich und sein Leben im www veröffentlichen um zu irgendetwas dazu zu gehören der darf das ruhig tun.
    Aber Jugendliche vor oder in der Pubertät die sowieso nonstop irgendwelchen Gruppenzwängen unterliegen sollte der Zugang zu VZ, Facebook &co generell verweigert werden!

    Nur meine Meinung, und sollte ich je eigene Kinder haben bekommen die nen guten OFFLINE!! EDV Unterricht von mir zuhause und vielleicht irgendwie 1 oder 2 jugendfreie Spiele um mit dem PC umgehen zu können. Ans Internet kann ich die auch mit 15+ noch ranführen, allerdings dann mit totalsperre aller Stalkweb Seiten :p
     
  14. #13 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Habe das gerade erst da sletzte mal in taff oder so geseen da sind kinder die werden dann gemobtweil jemand für sie einen in dem fall Werkenntwen account angelegt haben und dann haben dann mit diesen alle leute bedroht oder geschrieben das sie schwul seien...

    ich hatt efrüher meinen gameboy und fernseher und sonst nix xD

    und ich war immer draußen jeden tag!!!
     
  15. #14 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    ich finde es schon gut wenn die kinder heute von klein auf damit "üben" können. wird ja schließlich in fast jedem beruf gebraucht.
    nur im internet gibt einfach auch sehr viele gefahren für kinder und ich denke da sollten die eltern schon sehr aufpassen!
     
  16. #15 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    bei uns auf der arbeit gab es den "bingo-day", da kamen auch grundschüler zu uns (Telekom) und wir informatiker mussten denen zeigen, wie man cd-cover erstellt und sonstige sachen, die sie scih dann auch selbst aus dem internet frei gestalten durften, und einige kannten sich schon echt enorm für ihr alter im internet aus,.. erstaunlich,.. kinder wachsen mit internet auf
     
  17. #16 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Einige hören sich ja so an wie die heutigen 60-70jährigen, wenn sie über mit 18-26 Jährige reden, die das Internet nutzen:"Nur p0rns, tote Zeit, etc.".
    Ich persönlich finde es gut, dass die "Kleinen" das Internet nutzen, denn ich denke, dass es heute auch nicht mehr ist als TV. Allerdings sollten sie dabei von ihren Eltern begleitet werden. Also ein Zeitlimit, einen Inhaltsfilter, mal schauen was sie da so treiben etc.
    Jedoch sollten sie sich nicht wirklich in Portalen wie SchülerVZ etc. aufhalten, da ihnen für sowas noch das Urteilsvermögen fehlt.
    Man sollte allerdings auch den Kindern vermitteln, dass man das Internet nicht nur als Spielplatz, sondern auch als Informationsmedium nutzen kann.
     
  18. #17 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Ja es ist ja auch kein wunder

    Heut zu tage haben die kinder jugentlichen auch nix s mehr zu tun
    ist nix s mehr los für die und kostet alles nur geld.

    und wo her sollen die das her holen

    finde das völlig ok besser als die wo saufen
     
  19. #18 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    ja, ich kenne auch schon kleiner Kinder die noch unter 10 sind und sehr viel plan von PC und Internet haben!
    hab auch aber so klein Angefangen, also mit 10-11jahren:D
     
  20. #19 11. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    Wundert mich nicht, in fast jedem Elternhaus steht mindestens ein Computer mit passenden Breitbandanschluss für NON-Stop Genuss. Ist klar, dass Kinder früher oder später daran geraten.
    Durch Commnuitys wie Knuddels und SVZ wird das ganze erheblich begünstigt !

    MfG
     
  21. #20 13. Juli 2009
    AW: Internet gehört schon bei Grundschülern zum Alltag

    heut zu tage kommt keiner mehr onhe das internet aus. vieleicht sind bei RR ja auch schon nen paar sieben jährige:D

    finde ich eigentlich nicht schlimm das die kinder so früh das internet nutzen.
    Denke aber dass das internet dann für die kinder iengegrenzt werden muss.
    ASlo das sie halt nen paar seiten nicht aufrufen können ne kindersicherung halt.
    es ist schon ne menge :poop: im netz unterwegs.
    und die sachen sind ja nicht unbedingt etwas für einen 7 oder 8 jährigen.
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Internet gehört schon
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    248
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    440
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.324
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    5.015
  5. Kredit im Internet

    AdrianoT , 21. Februar 2018 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.661
  • Annonce

  • Annonce