Internet trennt sich wenn 3. Computer in Netzwerk angeschlossen wird

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von fcs-freak, 11. Juli 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Ich hab folgendes Problem. Habe ein DSL-Modem mit Router für 2 PCs. Daran habe ich PC1 und PC2 angeschlossen. Wenn ich nun aber an PC2 einen PC3 per Crossover-Kabel anschließe. Stürzt ständig das Internet des DSL-Modems ab... Sobald PC3 nicht mehr im Netzwerk ist läuft wieder alles wunderbar.
    Problemlösung? ?(

    Hardware-Infos:
    PC1: WinXP Pro , IP Dynamisch (wird vom Router erteilt), LAN zum Router
    PC2: WinXP Home, IP: 192.168.66.1 , Subnetzmaske: 255.255.0.0, USB zum Router
    PC3: WinXP Pro, IP: 192.168.66.2 , Subnetzmaske: 255.255.0.0
    Modem: Fritz!Box SL
    Internetanbindung: AOL, DSL2000

    Zur veranschaulichung hier noch ne kleine Skizze:
    netzprob1zf.jpg
    {img-src: http://img344;imageshack;us/img344/9059/netzprob1zf;jpg}
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Juli 2005
    also dein router is nur für 2 pc´s gedacht?

    wenn ja kannst du ja den pc3 direct ans i-net machen dahinter den router und die beiden andere rechner...

    denn kannse aber kein home ftp mehr übers i-net laufen lassen von pc1 oder pc2 und auch kein dyndns auf pc1 oder pc2 aber denn müsste es wenigstens gehen das alle 3 rechner i-net haben ohne das es abschmiert
     
  4. #3 11. Juli 2005
    hats schonmal pc 3 an pc 1 gehängt, und geschaut ob das selbe passiert?
     
  5. #4 11. Juli 2005
    @ skylin3r: ja der Router iss nur für 2 PCs das ist es ja...
    deine möglichkeit wäre sehr sehr umständlich, da der PC3 2 stockwerke Tiefer steht. Iss der PC von meinem Kumpel *g*
    das Crossover-Kabel hängt also das Fenster raus und so...
    Somit ist auch der Vorschlag von Red Corner auch en bissl umständlicher, da ich dann zuerst mal den andern Rechner bei mir aufbauen müsste, da ich kein so langes Patch kabel habe...

    Ich habe mir eigentlich gedacht dass es irgendwie etwas mit den IPs zu tun haben könnte.. habe jetz aber schon extra alles so eingestellt, dass PC2 und PC3 in einem eigenen IP-Bereich sind.. bringt aber nix. ?(

    Und was mich noch wundert ist, dass die I-Net-Leitung manchmal steht und dann abbricht. Also nicht komplett weg ist...
    könnte ja vieleicht auch ein anhaltspunkt sein?
     
  6. #5 11. Juli 2005
    um was geht es genau, soll dein kumpel über deine leitung ins internet oder willst du einfach daten mit ihm austauschen??
     
  7. #6 11. Juli 2005
    Es geht eigentlich nicht darum dass er ins Internet kommt, sondern einfach um LAN zu zocken oder wie gesagt daten auszutauschen.
    Wenn die Internetleitung stabil stehen würde dann wäre es per freigabe ja auch ein einfaches ihm auch Internetzugang zu verschaffen.
     
  8. #7 11. Juli 2005
    also ich würd an pc 3 mal antivir oder so drüber laufen lassen
    kenn das problem von kleinen lans mit meinen kumpels, da is au immer so n virenspezialist dabei, bei dem das i-net abkackt, sobald er am switch hängt
     
  9. #8 11. Juli 2005
    Du könntest dir einfach ein Hub oder Switsh kaufen und dort dann alle Pcs anstecken dann solte es gehen( Haben wir auch schonmal mit ca 20 Leuten gemacht.)
    Also bräuchtet ihr ein Patch kabel statt ein cross over wenn ich das richtig verstehe.
     
  10. #9 12. Juli 2005
    Unglaublich unwahrscheinlich...


    Möglich wäre ein IP Konflikt, wenn PC 3 ins Netz kommt und die Sache abschmiert...
    Und wenn nicht hilft bestimmt der Vorschlag von F34r mit dem Switch.
    Den PC 1 als Server konfigurieren und die anderen als Clienten...

    Der IP Bereich sollte schon gleich sein...
    Den ersten PC mit der festen IP z.B. 195.168.0.1 einstellen, die anderen dann mit ...2 und ...3. Nicht vergessen bei den PC´s 2und3 die IP vom 1.PC als Gateway einstellen
     
  11. #10 12. Juli 2005
    wenn das nicht so ein enorm stein alter router ist, kannst daran auch nen switch/hub haengen und daran dann den pc anschliessen .. so nen switch bekommste heutzutage ja hinterhergeschmissen ..

    wobei dann die frage is, ob du dir nich direkt nen neuen router zulegen solltest.
     
  12. #11 12. Juli 2005
    Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.

    Die Möglichkeit einen PC als Server zu konfigurieren stellt jedoch das Problem dar, dass dieser PC dann ja "immer" laufen müsste, da sonst die andern PCs nicht ins Internet kommen bzw. Daten austauschen können...

    Und ich hab vergessen zu erwähnen, dass PC2 per USB an den Router angeschlossen ist. Und PC1 normal per Patch-Kabel. Hab auch mal die Skizze im ersten Posting passend geändert.

    Wie würde das mit nem Switch dann aussehn? Der wird hinter das Modem gehängt und daran werden die 3 PCs per Patch-Kabel angeschlossen?! Und dann wird die IP des Switchs als Gateway bei den PCs festgelegt oder ... ?
     
  13. #12 12. Juli 2005
    Servervariante vom PC1 (funzt 100 Pro bei allen Providern und allen Netzen):

    - PC1 = Server = Feste IP der NWK fürs Netz 192.168.66.1
    Direkt am Router anschliessen per Patchkabel, zweite NWK einbaun und an der den Switch fürs interne Netz

    - PC2 = Client = Feste IP 192.168.66.2 (Gateway 192.168.66.1) und DNS z.B. 194.25.2.129
    Am Switch rein hängen per Patch

    - PC3 = Client = Feste IP 192.168.66.3 (Gateway 192.168.66.1) und DNS z.B. 194.25.2.129
    Am Switch rein hängen per Patch

    Niemals Patchkabel und Crossover Kabel gleichzeitig verwenden. Bei zwei PCs direkt CO Kabel, ab drei immer an allen Patchkabel verwenden... DHCP am Router ausschalten (dynamische IP vergabe)
    Hast Du im PC 2 eine NWK drinnen? Wenn ja nimm nen Patchkabel...


    Kannst mal probieren, könnte funzen, wenns der Router und der Provider erlaubt:

    Direkt am Router den Switch ranhängen.
    Alle PCs an den Switch per Patch Kabel.
    An allen PCs den Router als Gateway einstellen und DNS z.B. 194.25.2.129 (großer der Telekom)
    DHCP am Router ausschalten (dynamische IP vergabe)


    Ach ja, hast Du die Fritz web DSL Software am laufen?

    Nochmal ach ja:
    http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZBox_SL.pdf
    Les Dich mal da durch, vor allem Punkt 2.5
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...