Internet unangemeldet

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von dave92, 19. Juni 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Juni 2011
    Hallo Liebe RR,

    Ein guter Freund von mir hat vor kurzen sein Internet unangemeldet benutzt
    er hat früher bei der T-Com gekündigt,darauf hin würde irgendetwas falsch gemacht und er könnte das Internet weiterhin benutzten(kostenlos), jetzt wollte er sich Neu Anmelden um eine höhere Leitung zu bekommen, wisst ihr ob er da Ärger bekommen könnte ob die T-Com so was merkt. ?
    (wenn sie es schon seid ein paar Wochen nicht gemerkt haben) ??
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Ja hat er es nun gemacht oder nicht? (würde, könnte)

    Wenn er die Zugangsdaten weiter genutzt hat, wird er dafür auch bezahlen dürfen ;-).

    Gruß
     
  4. #3 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Vielleicht wäre es besser wenn dein Freund sich einfach Blöd stellt und einfach einen neuen Anschluss bucht der gleich seine gewünschte Anbindung hat.

    Dann wollen die den neuen Anschluss fertig machen und merken UPS?!...und dein Freund sagt einfach er wusste von nichts ;)
     
  5. #4 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    unwissenheit schützt nicht vor strafen. probieren und schauen ist die devise
     
  6. #5 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Ja aber wenn die Telekom meinte die haben schon abgeschaltet, alles ist gekündigt, aber dann vergessen haben es auch auszuschalten ist das nicht die Schuld des Verbraucher's.

    Erscheint in meinen Augen logisch^^
     
  7. #6 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Er war beim Anwalt und sein Anwalt meinte das falls die T-Com das merkt das er selbst schuld ist und dann ein Bußgeld bezahlen muss, nur ihn gehts halt darum ob die Telecom das nocht merkt. Kennt sich da iregetwer gut mit aus ?
     
  8. #7 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Du schreibst, dass er es ein paar Wochen weiternutzen konnte? Also wegen ein paar Wochen würd ich mir keine Gedanken machen, was kosten die schon.
     
  9. #8 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Ja er meinte ein paar Wochen so wie ich ihn kenne, sind es schon nen paar Monate :D
     
  10. #9 20. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    wie schon gesagt wurde: unwissenheit schützt vor strafe nicht ;)

    aber mal ehrlich: sind die bei t-com so blöd und checken ned wenn sich da jmd einwählt ohne das er dafür geld berappen muss? bzw. so vergesslich einfach die log-ins aktiv zu lassen? kann ich mir iwie ned so richtig vorstellen?
     
  11. #10 21. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Um deine alles entscheidene Frage zu beantworten:

    Ja, die Telekom und ansich jeder Provider kann einsehen, wer sich mit welchen Benutzerdaten ins Internet eingewählt hat. Der einzige Unterschied ist, wie lang diese Logs aufbewahrt werden - die Spanne geht von 3-9 Monaten, wielange in deinem Fall die Telekom ihre Login Logs sichert, das weiss ich leider nicht.

    mfg

    Ranokh
     
  12. #11 22. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Hmm... ok danke an alle.

    mfg: Dave
     
  13. #12 22. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    ey ganz ehrlich, beauftrage einen neuen Anschluß, du bekommst nen Freischaltungstermin, bevor der Typ kommt ders dir anschließen soll ziehste das alte zeugs ab, so als hättest du kein Inet, es wird niemand was merken....

    Sonst soll er zu einem anderen Provider gehen...
     
  14. #13 22. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Sorry aber wie ich bereits geschrieben habe, kann ein Provider sehen wenn ein Account noch nicht gespeert war, ob er benutzt wurde oder nicht - ergo ist dein Text :poop:it :p
     
  15. #14 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    ohhh ja...
    sicher...
    du meinst die Telekom schaut ob und wie dort irgentwas genutzt wird.. du bist witzig...
    Das ist dennen für die paar Kröten nen viel zu großer Aufwand... der Aussendienstler muss es A erstmal merken B muss es ihn interessieren C muss er es weiterleiten D muss sich jemand dem ganzen annehmen in den Logs nachschauen D muss er das weiterleiten damit eine Rechnung geschrieben wird...

    Und das alles für 50€? :D in der Zeit können sie ihm der Verkäufer nen neuen verscherbeln und bekommt mehr provision...
     
  16. #15 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Das das alles automatisch läuft ist dir aber schon bewusst? Und ein Außendienstler kann das gar nicht merken. Meint ihr da blinken Lichter an den Ports?
    Das sind die DSL-Ports:
    [​IMG]
    Da steckt in etwa "Klingeldraht" drin. A und B. Mehr nicht.

    Der Rest läuft über den DSLAM und dadurch lässt sich auch vollautomatisch erkennen, welche Kennung aktiv ist und welche nicht. Der Rest schlägt irgendwo auf und dadurch bekommst dann auch die Rechnung.

    Gruß
     
  17. #16 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Er hat schon seid nen paar Monaten nichts mehr davon häng.

    Also was meint ihr meint ihr wirklich die merken das wenn er nen neuen Anschluss Buchen will oder nicht ?
     
  18. #17 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Oh weia, du scheinst es nicht zu verstehen oder nicht richtig gelesen zu haben. Der Aussendienstmitarbeiter steht hier in erster Linie nicht zur Debatte. Fakt ist, wenn man sich irgendwo Internet bestellt, wird das Online / INTERN bearbeitet - ergo noch lange kein Aussendienstmitarbeiter im Spiel.

    So und du glaubst das Geld alles ist, wenn jemand aber ansich eine Straftat begangen hat wird das einfach tolliert ? Sorry aber da biste sehr naiv, passt etwas zum Nickname ;)

    Wenn Intern festgestellt wird, dass derjenige schon mal Kunde war, wird kurz ein Check-Up gemacht, ob es in der Vergangenheit Probleme etc. mit dem Kunden gab und wieso der alte Anschluss gekündigt wurde und von welcher Seite etc.

    So ob die Telekom nun auch dann alles gründlich macht und direkt in die Logs schaut, kann NIEMAND beantworten, ausser jemand arbeitet bei der T-Com. Und selbst das wäre kein Grund, denn sowas nennt man auch firmeninterne Informationen, die mit Sicherheit nicht rausgehen werden :p

    Wenn die Bestellung bearbeitet ist und das Okay vom Internen Team kommt, dass alles in Ordnung ist, geht der Auftrag weiter an die Techniksstelle in Verbindung mit dem Rechnungsteam (Absprache wegen Beginn des Geltungszeitraums und Anschalttermin). NUN würde erst der Aussendienstmitarbeiter in Erscheinung treten und der hat absolut gar nichts mit den Account Logs zu tun, das einzige, was er macht, ist in deine Wohnung / Haus zu kommen, die Leitungen zu prüfen und freizuschalten ggf. die Hardware zu installieren.

    Ergo bitte nicht immer gleich an Provisionen denken, wir reden hier über die T-Com und auch ein Provider hat das Recht, einen Kunden abzulehnen, vor allem wenn es Vorgeschichte gibt. Und wegen der Provision, der Verkäufer bekommt diese auch nur, wenn der Auftrag durchgeht - er kann also theoretisch jedem einen Auftrag andrehen, nur die Aufträge müssen auch durchgehen :p

    Naja ich denke, das sollte nun alle Zweifel beseitigen, sollten noch Fragen bestehen, stehe ich gern zur Verfügung :)


    Edit sagt noch, das ein Check-Up bzw. Accounteinsicht kein großer AUfwand für die Mitarbeiter, egal im Accounting oder der einfache Support Mitarbeiter - das sind bei denen nur ein paar Klicks im System, sprich keine 5 MInuten Arbeit. Wenn sie wollen, können sie das ganze also problemlos überprüfen :p
     
  19. #18 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    sicherlich wird nicht nachgeguckt, ob er in den eltzten 2 Monaten seinen nicht mehr angemdelteten telefonanschluß benutzt hat... er muss einfach nur einen neuen beauftragen...

    Sagen wir doch einfach mal, rein theoretisch sie würden herausfinden er hat 2 Monate das Ding benutzt ohne zu bezahlen... Sie stellen ihm das ganze in Rechnung, er sucht sich nen anderen Provider, weils net sein Fehler war...

    Sie verscherbelm ihm nen 2 Jahresvertrag, er wird zufrieden sein, bleibt vll 4 oder 8 Jahre...
    was glaubst du was werden sie tun?
    du bist naiv zu glauben, dass es ein Unternehmen interessiert, ob jemand wegen ihrem Versagen 2 Monate den scheiß Anschluß benutzt, dann freiwillig wiederkommt und sich einen neuen bestellt, um wieder Geld bei dennen zu lasse... Das Geld was sie an ihm verdienen werden, steht in keinem verhältniss ihn wegen einer Straftat anzuzeigen / das ganze in Rechnung zu stellen und er unzufrieden und oder beleidigt zu 1&1 geht...
     
  20. #19 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    die Telekom ist nicht auf einen kleinen Kunden angewiesen, daher ist dein Argument falsch - wenn sie wollen, können sie ihn ablehnen und werden nicht wegen lumpigen 30-50 € im Monat ihn unbedingt wieder nehmen.

    Die Entscheidung und die Reaktion ob sie ihm das normal in Rechnung stellen, welche er dann definitiv zu zahlen hat, liegt in deren Händen.

    Und es wird nachgeguckt, da er schon mal Kunde war und dementsprechend gucken sie im Regelfall, warum gekündigt wurde und ob alles richtig ablief. Wie detalliert nun das ganze gemacht wird, habe ich oben bereits erwähnt, kann im Einzelfall stark variieren.

    Und anzeigen wird die Telekom nicht, das hat auch keiner gesagt, es wurde lediglich gesagt auf Anfrage des TE, ob das ganze rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann. Sollte die Telekom nun die 2 Monate, welche er eigentlich nicht haette nutzen dürfen, ihn in Rechnung stellen, so muss er diese Rechnung bezahlen. Wenn nicht, erst dann wird der Rechtsweg gewählt nach Abmahnung etc.

    Daher sei du bitte weiterhin nicht so naiv Sorgenkind, weil der Glaube, dass ein großer Provider auf einen Kunden angewiesen ist, ist defintiv falsch :)
     
  21. #20 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    er ist net drauf angewiesen, das weiß ich auch selber...
    aber wieso 100€ in rechnung stellen, anstatt ihn für 2 Jahre zu binden, wo er 1000 Ocken da lässt...
    Davon kann man 2 Monatsgehälter vonnem Azubi bezahlen, vom anderen kann man sich nen Appel und nen Ei kaufen + bei dem Kunden schlechtes Image, das er im Freundeskreis vll weitertragen wird...

    Du sagst ja das richtige, er ist net drauf angewiesen, ihn als Kunden zu haben, aber er wird immer lieber den 2 Jahres vertrag nehmen, anstatt die 2 Monate, insbesondere deshalb, weil der Verkäufer das vll sieht, er könnte dann die 100€ in rechnung stellen und kriegt nix oder ebend für eine aufbesserung seines gehalts, den Vertrag fertig machen^^

    ich würde zu 95% darauf setzen, das er das nicht in Rechnung gestellt bekommt, es sei den, sie merken es irgentwann von selber ;)
     
  22. #21 23. Juni 2011
    AW: Internet unangemeldet

    Ob sie es merken oder nicht, hängt davon ab, ob sie gründlich die "Vergangenheit" checken weil er schon mal Kunde war. Wenn sie wie gesagt die Details überfliegen, hat er Glück, wenn nicht, dann halt Pech. Das kann eben von Fall zu Fall stark variieren :)

    Und wegen dem Freundeskreis, sry aber auch hier kann die Telekom auf ein paar Leute (selbst wenn es 10+ sind) drauf verzichten, überleg mal wie groß die Telekom ist und wieviel Subunternehmen etc. sie haben + Großkunden :p

    Von daher ist das Thema durch und ich wünsche dem TE, das sein Freund Glück hat und nicht "erwischt" wird für die Sache :)
     
  23. #22 27. März 2012
    AW: Internet unangemeldet

    Alles klar danke.
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Internet unangemeldet
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.064
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.356
  3. Kredit im Internet

    AdrianoT , 21. Februar 2018 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.615
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.388
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    7.529