Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Punisher, 21. November 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. November 2006
    hi

    ich hab mal ne frage.
    wir haben dsl 6000. die pcs sind über einen router angeschlossen.

    wenn ich jetzt meinem pc in mein zimmer stellen will, muss ich zur überbrügung von router zu meinem pc etwa nen 50m netzwerkkabel einsetzen.

    jetzt ist meine frage, ob die vollen dsl6000 noch an meinem pc ankommen oder das lange kabel die geschwindigkeit einbremst.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Bei guten Kabeln sollte die Dämpfung eigentlich erst ab ca 100m bemerkbar sein.
    Aber 10Mbit, die ja für den 6000er Anschluss völlig ausreichen, sollten auf jeden Fall dann immernoch drin sein.

    Gruß, RR
     
  4. #3 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Einfach kein Billigkabel holen dann macht das keinerlei Unterschied.
     
  5. #4 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    hab euch mal ne bw gegeben.

    was für ne kabelmarke ist den ne gute marke. kenne mich da nicht aus
     
  6. #5 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    wie og, des dürfte bei jeden billig kabel funtzen ganz normales, kost au net so viel ,ich hab für meins 20 €für 50 m gezahl,t funtzt perfekt,m auserdem hab ich schn öfters gelesen, dass se sogar bis zu 100m haben^^
     
  7. #6 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Das ist eigentlich völlig egal was für ein Kabel, der Speed soll erst nach 900 Metern weniger werden
    sollte nur ein Kabel mit 100 Mbit übertragung sein. ;) :)

    Haben selbst einen Pc mit nem 50m Kabel am Router und der Speed hat sich kein bisschen verändert !!!!!! ;)
     
  8. #7 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    wenn du dir überlegst das die ja für 10k mbit ausgelegt sein können ist da nix zu spüren...ham im ganzen haus kabel...merkt man nicht

    mfg
     
  9. #8 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    also besondere Marke brauchst du nciht....nur eben auf die Geschwindigkeit achten...halt 100Mbit....sonst is egal welches Kabel
     
  10. #9 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    es gibt doch aber auch verschiedene kabel z.b patchkabel und crossover patchkabel wo besteht der unterschied.

    und muss ich drauf achten das das kabel für verbindung vom rechner zu router ausgelegt sind, denn es gibt ja welche wo steht zur direktverbindung 2er pcs

    und dann gibt es ja noch die verschiedenen cat, zb. cat5 und cat6
     
  11. #10 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    marke
    is egal
    ambesten nimmste CAT 7 mit entsprechenden Dosen dann kannste dat 1km legen ohne probs

    die patch oder crossover is net zuempfehen
    lieber normales verlegekabel und mit 2 dosen abschließen is besser und sicher als diese USTP kabel

    da CAt 7 STP is also abgeschiermt
     
  12. #11 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Telegeartner ist ne gute Marke aber auch dementsprechend teuer....meistens erkennt man die qualität an den Steckern...
    Die billigen sind meistens nicht ganz normgerecht....
    Und dann nochmal was zu Cat7....das macht eigentlich keinen sinn.....
    Da du sicherlich nur "normales" Ethernet hast und da die betriebsfrequenz nur 100Mhz hast und bei CAT-7 600 Mhz möglich sind....sind das nur Perlen für die Säue....und 10Gigabit brauchst auch net :tongue:
    Also würde Cat5e oder Cat6 (200MHz) auch reichen falls du damit noch spielen will....also auf einer LAN zum Beispiel....
    Wichtig ist auch noch der Schirmtyp.....gut wäre S/STP....STP is auch okee aber UTP ist mist...
    bei S/STP sind die einzelnen verdrillten Adernpaar auch noch geschirmt...
    Man kann auch ruhig für ein gutes kabel mal ein paar Euros ausgeben....
    ach und es wird übrigens nicht billiger wenn du das kabel seber crimpst.....wird sogar noch teuer;)

    ach und das mit den 50 metern sollte eigentlich kein problem sein....wie schon jemand geschrieben hat....aber 100 metern wirds er problematisch

    MfG
    Jack
     
  13. #12 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Also hab ein ca 75Meter Netzwerkabel verlegt. Gibt überhaupt keine Probleme. Die kabel sind 2fach abschirmt. Ping und Sendeleistung ist kein Untrschied bemerkbar.
     
  14. #13 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Ein Crossoverkabel ist dazu eine direkte Verbindung zwischen 2 PCs ohne Switch oder Router zu bekommen. Bei dem Kabel sind einfach nur 2 Drähte gekreuzt. Du kannst dir auch ein Crossoverkabel
    kaufen würde auch funtzten. Nur der Unterschied zwischen normalen 100Mbit Kabel und Crossoverkabel ist das du mit dem normalen Kabel keine 2 PCs direkt verbinden kannst.

    mfg Milchmann_CL ;)
     
  15. #14 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Lass dich hier nicht mit Technischen Spezifikationen zutexten. Geh einfach in den nächsten Computerladen deiner Wahl und sag dem das du 50 Meter Kabel brauchst um deinen PC an den Router zu klemmen. Jeder Halbwegs gescheite Händler wird dir dann schon das Richtige in die Hand drücken. Das meiste was hier gesagt wurde mit CAT5, CAT6 oder CAT7 ist für dich sowieso relativ Unintresannt. Du willst keine Private Serverfarm aufbauen sondern nur dein Internet verkabeln. Und dafür eventuell gleich Kabel mit Dosen in die Wand legen ist eventuell auch nicht das Sinnvollste. Übrigens gibt es auch Alternativen zum Kabel. Zum Beispiel WLAN oder LAN aus der Steckdose! ;) Solltest du eventuell auch in betracht ziehen! :)
     
  16. #15 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    kurze anmerkung....

    WLAN ist erstens nich sehr sicher...auch wenn wpa oder wep drin is zweitens zum zoggen net so gut...falls du das vorhattest.......und wenn du "lan aus steckdose" hast....und du hast da ne mikrowelle dran dann bekommst du schon nich mal mehr effektiv 3mbit/s über die leitung....

    und wenn du in einen laden gehst...bezahlste locker mal das 3fache für ein patchkabel

    hier hast du ein gutes angebot....
    is S/FTP das f steht für folied....das reicht als schirm willst ja keinen dicken strang verlegen:

    nwkomp.de/pls/start.pl?200514

    viel spaß damit ;)
     
  17. #16 21. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Hi Leutz

    Kabel ist Kabel!! die datenübertragung wird gar nicht mal beeinträchtigt bei 50m!!!

    Müsste no problem sein!

    MFG Basicxx =)
     
  18. #17 22. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Nur mal so am Rande, dein Kabel da kostet 14.90€ zzgl. 4.85€ Versandkosten. Das wären dann schon 19,75€. Also mein Kabel hat nur 10 Euro gekostet und ist auch 50 Meter lang. Keine Ahnung was du für Computerläden in deiner nähe hast und auch keine Ahnung wie sehr du dich dort übern Tisch ziehen lässt. Aber nen normaler Computerladen hat meist einfaches Netzwerkkabel auf Rolle etc wo se dir ebend 2 Stecker dranne machen. Und das ist bedeutend Billiger als sich das für 20 Euro irgendwo ausm Net zu bestellen.

    Ausserdem hast du vollkommen UNRECHT was Steckdosen LAN angeht. Hab das hier auch ne ganze Weile benutzt, und hatte ständige 155 Mbit Übertragungsgeschwindigkeit zum anderem Rechner bzw auch zum Router. Kein Plan wer euch immer diese :poop: erzählt mit den Mikrowellen und dann gehts nichtmehr so schnell, aber bitte Informiert euch erstmal bzw testet solche Sachen selbst aus damit ihr mitreden könnt!

    Beim WLAN gebe ich dir Recht, aber auch nur bedingt. Es ist sehr Unsicher weil es auf jeder 3. Klassigen Hacker Page Sniffing Tools gibt. Aber von den Pingzeiten her gibts auch da kaum Unterschied. Nen Freund von mir zockt NUR über WLAN. Bei Telekom Flatrate mit FastPath kommt er auch da auf 30er Pings. Also ist das auch wieder Schwachsinn das das "langsamer" ist.
     
  19. #18 22. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Habe auch Wlan, und wenn ich meinen Router anpinge, komme ich auf 1-2ms. Die kann man also noch draufrechnen auf die Pingzeit, die man mit dem Kabel hätte. Den Unterschied merkt keiner. Wlan ist also zum zoggen völlig in Ordnung.

    Und unsicher? Ich höre mich eigentlich immer ganz gut um, und habe noch nirgendwo gelesen, dass es jemand geschafft hätte eine WPA2 verschlüsselung zu knacken. WEP ist gegessen, das ist klar, aber wer veraltete Standards nutzt ist selber schuld.

    Sagt mir bescheid, wenn man WPA2 geknackt hat, dann kaufe ich mir nen Kabel ;)

    Gruß, RR
     
  20. #19 23. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    hallo, ums patch kabel kommst du garnicht drum rum, selbst wenn du cat 7 verlegst und dosen sezt, musst du es ja schließlich patchen... haben wir quasie wieder ein patchkabel! und dann brauchst du ja noch 2 kurze patchkabel, die vom patchfeld zum router und von der dose zum rechner... alles zu teuer und aufwendig für einen pc... kauf dir lieber normales patch oder cross kabel, ist egal welches, der router erkennt das!

    gruß
     
  21. #20 23. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    1. Zum "Netzwerk aus der Steckdose"

    Jegliche Art von hochfrequenten Störströmen macht dein Unterfangen zur Nichte. Wenn jemand in eurer Straße z.B. sich den Spass erlaubt, Signale auf Frequenz des Kabelsignals zu senden, die besonders Stark sind, wird kein normaler Fernseher mehr funktionieren. Ältere Mikrowellen und andere Geräte die keinen passenden Entstörfilter besitzen, können ebenfalls rückströme ins Netz abgeben. Das kann jahrelang gut gehen, bis eben jemand in der nähe deines Stromnetzes ein solches Gerät ansteckt. Und dann geht wirklich GARNICHTS.

    2. WLAN

    WPA2 ist ohne Zweifel sehr sicher. WEP ist in einer Stunde zu Cracken, WPA in ca. 30 Tagen. Jedoch schreitet die Zeit voran und auch das wird irgendwann geschichte sein. Und ob es sinnvoll ist, immer neue Router und WLAN Karten zu kaufen, die eben dies unterstützen ist ebenfalls fraglich. Das eigendliche Problem beim WLAN ist, dass die Anzahl der Kanäle begrenzt ist. Maximal sind so im Umkreis von ca. 50-100Metern ca. 300mBit möglich. Mehr ist technisch einfach nicht drin. Sollten jedoch mehrere Leute den Standartkanal benutzen, ist dieser schnell auf 5-6mBit gefallen. Daher diesen am Besten auf einen möglichst weit davon entfernten (z.B. den untersten) wechseln.

    3.Cat5e, Cat6, Cat7

    Wir haben hier mehrere Meter Cat6 Kabel verlegt, da ich ein GBIT netz habe und mir die Erweiterung vorbehalten möchte. Cat7 jedoch ist weit außerhalb unseres Nutzen und wird erst in Rechenzentren sinnvoll. Cat5e, wenn gut geschirmt, erfüllt wie jedes Kabel seinen Zweck. Eine 100mBit Verbindung benötigt übrigens nur die Hälfte aller Adern und daher können getrost 2 dieser Art über ein solches Kabel laufen.


    Am besten jeder kauft das, was seinem Wunsch am Besten entspricht. Alle WLAN Sicherheitskritiker sollten jedoch bedenken, dass SteckdosenLAN genau die selbe Sicherheit und einen ähnlichen Kompfort bietet. So kann ein Nachbar euer Signal ebenfalls empfangen und daher sollte an eine sinnvolle Verschlüsselung gedacht werden.

    Sollte eine der hier vorgeschlagenen Technologien nicht funktionieren, kann immernoch ein Kabel verlegt werden. Damit ist man immer auf der sicheren Seite und von jeglichen Störfaktoren (außer Blitzeinschlag bei ungesichertem LAN und langem Kabel) sicher.
     
  22. #21 23. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    nimm n normales cat6 kabel das ist locker hoch genug gedämpft bis 10 meter. oder wie der kollege dagarfield schrieb nimm verlegekabel, und setz an jedem ende eine dose. ist aber mehr fumelarbeit wenn mans noch nie gemacht hat
     
  23. #22 24. November 2006
    AW: Internetverbindung über 50m Netzwerkkabel

    Hol dir ein cat 6 Kabel dann gibts keine Probleme....

    Zum W-lan, W-lan ****t nur, hatte es auch, andauernd Verbindung unterbrochen, langpings von 1-20 ms, nicht sehr sicher.... Bandbreite kannste in die Tonne treten, W-lan ist nur schnell wenn man dementsprechendes Equipment hat, und das kostet halt sehr viel Kohle, ich würde einfach ein cat6 kabel neben und gut is, Patchkabel gibt's schon lange und diese technik ist ausgereift, Steckdosenlan und w-lan ist einfach noch nicht das was es sein sollte, meiner Meinung nach..
     

  24. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Internetverbindung 50m Netzwerkkabel
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.325
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    944
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.173
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.307
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.486