Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von DarkstaA, 29. November 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. November 2007
    "Befrage Dein Herz um ein Rechtsgutachten, selbst wenn die Juristen schon eins gegeben haben."

    Irgendwelche Ideen, Vorschläge, Gedankenblitze? Immer her damit.

    BWs sind natürlich sicher!

    Vielen Dank.

    grüße dark*

    (Muss außerdem bis spätestens heut Abend sein)
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Mann soll sich selber ne Meinung über (d)ein Recht (?) bilden und nicht einfach nur das hinnehmen, was andere darüber gesagt haben/entfinden?

    aber im interpretieren bin ich allgemein nicht so gut xD
     
  4. #3 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Würde auch sagen dass es allgemein gesehen soviel bedeutet wie dass man sich seine eigene Meinung machen sollte über die Sachen und nicht immer nur auf die der Anderen hören soll. ;)
     
  5. #4 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Beispiele würden auch sehr gelegen kommen und weitere Gedankengänge.

    Vielen Dank im Voraus. Habt beide ne BW gekriegt.
     
  6. #5 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Ich würde das ganze der Epoche der Aufklärung zuordnen.
    Die Juristen sind Fachleute auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften, man könnte also annehmen das ihre Aussagen wahr sind. Der Gedanke der Aufklärung ist allerdings nicht die Kenntnis der Wahrheit sondern der Weg dahin.
    Ein beispiel der bedeutenden Philosophen der Aufklärung wäre z.B. Immanuel Kant (Immanuel Kant – Wikipedia). Laut ihm ist die Aufklärung der Weg des Menschen aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit, der Mensch soll lernen, sich seines Verstandes zu bedienen und nicht einfach zur Wahrheit erklärte Aussagen hinzunehmen.
    Siehe auch: Aufklärung – Wikipedia

    Kann natürlich auch sein, dass ich das komplett falsch eingeordnet hab, bin nicht so der interpretationsspezi ^^

    Ein Punkt der meiner These wiederspricht wäre z.B. die Aufforderung sein Herz urteilen zu lassen, welches ja keinesfalls mit dem Verstand gleichzusetzen ist.
    Ist aber imerhin ein Ansatz ^^
     
  7. #6 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    vll birgt dir das was^^:

    Wenn jemand dir sagt, dass du die cdu wählen sollst, dann sollst du das nicht einfach so hinnehmen sondern selber überlegten, ob es gut oder schlecht ist.
     
  8. #7 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Herz ist ein Symbol für Gefühle. Man soll auf seine Gefühle hören.

    Jurist steht für einen sehr trockene Art an bestimmte Situationen anzugehen. Juristen müssen nach ihren Paragraphen vorgehen und können nicht sagen: "Mörder, nein kann ich nicht verteidigen" sie müssen versuchen auch gegen ihr Herz/Gefühle das best möglichste für ihren Mandanten rauszuschlagen ohne auf ihr eigens Herz zu hören.

    Rechtsgutachten steht meiner Meinung nach einfach für eine Bewertung einer Sache oder einer Entscheidung. Man hat halt 2 Möglichkeiten eine Entscheidung zu fällen --> auf seine Gefühle hören oder wirklich alles wie ein Jurist haar genau abwägen und die dann beste Entscheidung zu fällen.

    Der Autor des Zitats ist der Meinung, dass die Gefühls basierende Entscheidung richtiger ist, auch wenn sie auf dem ersten Blick abwegiger erscheint, weil sie nicht von Experten geprüft worden ist.

    Joa. Meine Gedanken sind noch en bisschen ungeordnet werd das vielleicht später noch ändern, aber du brauchst das ja jetzt ;-)
     
  9. #8 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Die auslegung vondem was gerrecht ist ist zudem etwas individuelles, so handelt der anwalt nach grundlegenden im vorgeschrieben gesetzten an welcher er sich halten muss ohne dabei gefühle etc. in betracht zu ziehen. Jmd der zur selbstjustiz greift hat auch auf seine gefühle gehört da er womöglich mit dem rechtsspruch des anwalts nicht zufrieden war.

    u.s.w


    greetz
     
  10. #9 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Hört sich doch schon mal super an. Noch bisschen mehr aufgreifen und das wird eine super Interpretation.
    Wenn jemand noch gute, ausführliche und realisierbare Beispiele hat, immer her damit.

    So far sind an alle BWs raus.

    Vielen Dank.
     
  11. #10 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    ich würd sagen, dass er damit sagen will,dass man sich seine meinung bilden soll und nicht auf andere hören ;)
    also wenn dir jemand sagen würde
    das ein/e person/gegenstand nicht so toll ist oder so^^
    dann sollst du dir deine eigene meinung über denjenigen/diese etwas bilden ;)
    und dich nicht von dem vorurteil einer perso leiten solltst sondern auf deine meinung/gefühle hören solltest

    Jourist:Eine gewisse person die dir ein urtiel von etw./jmd sagt
    ein rechtsgutachten= eine meinung über etw./jmd
    herz: würd auch gefühle sagen oder eigene meinung
     
  12. #11 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Ich denke das hat etwas mit dem Unterschied zwischen Moral, Gerechtigkeitsempfinden und Recht zu tun:

    Der Jurist repräsentiert, dabei dass Recht, das streng festgelegte Regeln hat und in dem alles erlaubt ist, was die Gesetze zulassen. Ob die Taten selbst gut oder böse, gerecht oder ungerecht sind, spielt dabei keine Rolle. Den Juristen interessiert es wie die Gesetze dazu stehen.
    Das Herz ist, wie schon gesagt, dabei ein Symbol für das Gefühl also steht für Gerechtigkeitsempfinden und die Moral. Im Gegensatz zum Juristen ist das Herz in der Lage genauer auf Einzelfälle einzugehen und verurteilt auch Dinge, die das Gesetz nicht verurteilt. Daher ist die Bewertung die das Herz macht genauer und besser als die des Juristen.
     
  13. #12 29. November 2007
    AW: Interpretation eines Zitats - mind. 1 Seite, maximal 2 Seiten

    Sehr gut interpretiert, Davman. Kurz und knackig und mit allen nötigen Informationen versorgt.
    Hast die BW sicher! Vielen Dank nochmal an Alle.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Interpretation eines Zitats
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    698
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.385
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.357
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.435
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    610