iOS 7 Bug

Dieses Thema im Forum "Handy & Smartphone" wurde erstellt von Mr. Flava, 23. September 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. September 2013
    Fehler in iOS 7 ermöglicht Telefonate mit gesperrtem iPhone




    Eine Sicherheitslücke in iOS 7 ermöglicht Telefonate mit einem gesperrten iPhone. (Quelle: Reuters)

    Eine massive Sicherheitslücke in Apples neuem mobilen Betriebssystem iOS 7 ermöglicht beliebige Telefonate trotz gesperrtem iPhone. Wie der Entdecker des iOS-Bugs in einem Video gezeigt hat, lässt sich der Fehler sehr einfach ausnutzen und schlägt sich auf der Telefonrechnung des iPhone-Besitzers nieder.

    Karam Daoud, ein 27-jähriger Palästinenser, hat den Fehler in iOS 7 entdeckt und ein Video an das US-Magazin Forbes geschickt, in dem er den Fehler demonstriert. Diesmal muss keine komplexe Abfolge von Eingaben und Schritte auf dem gesperrten iPhone absolviert werden. Sobald auf dem Sperrbildschirm die Notruftaste angetippt wurde, genügt es, die gewünschte Telefonnummer einzutippen und mehrfach in schneller Folge auf die grüne Wähltaste zu drücken.
    iPhone stellt den Anruf durch

    Das iPhone zeigt anschließend das Apple-Logo auf schwarzem Grund und der Anruf wird durchgestellt. Die t-online.de-Redaktion konnte den Trick erfolgreich nachstellen. Wer also ein fremdes iPhone mit iOS 7 in die Finger bekommt, kann damit problemlos telefonieren. Laut Forbes sollen damit internationale Rufnummern ebenso angerufen werden können, wie teure Service-Nummern.


    Erst letzte Woche wurde die erste Sicherheitslücke in dem Betriebssystem für iPhones und iPads entdeckt. Ein Spanier fand heraus, wie sich der Sperrbildschirm aushebeln lässt. Mit einem recht einfachen Trick können sogar Laien auf persönliche Fotos und Kontakte von iPhone-Besitzern zugreifen und Nachrichten per SMS, Facebook und Twitter verschicken.

    Meist liefert Apple recht schnell ein erstes Update nach, das die Kinderkrankheiten eines neues Systems schließt. Das ist bei der aktuellen Schwachstelle nötiger denn je, denn dieser Fehler kann sich teuer auf der Telefonrechnung des iPhone-Besitzers niederschlagen.
    Kartensperre ist einziger Schutz

    Fatal ist, dass gegen diese Lücke keine provisorische Lösung existiert, denn die Notruffunktion lässt sich nicht deaktivieren. Auch die von Apple vorgesehene Funktion zur Fernlöschung oder Fernsperre des iPhones bringt nichts. Die Löschung der Daten hilft nur, wenn der unbefugte Nutzer die PIN-Sperre überwindet. Das aber muss er gar nicht, um über den Notruf-Fehler telefonieren zu können.

    Die einzige Gegenmaßnahme ist, im Falle eines Diebstahls den Mobilfunkprovider zu kontaktieren und die SIM-Karte sperren zu lassen. Dann lassen sich außer einem tatsächlichen Notruf definitiv keine Anrufe mehr auf Kosten des Kartenbesitzers tätigen.



    Quelle: iOS 7: Fehler in Apple-Betriebssystem hebelt iPhone-Sperre auf
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. September 2013
    AW: iOS 7 Bug

    Quatsch. Wer "Find my iPhone" hat und aktiviert, kann sein gesamtes Telefon löschen lassen. Danach startet das Gerät komplett neu und man müsste den Pin erneut eingeben (wie nach jedem Neustart).

    Wer sein Handy verliert meldet dies natürlich immer sofort beim Provider um eventuellen Misbrauch vorzubeugen. Auch wenn das Handy aus ist kann es nach einem neustart, falls es aktiv war, noch weiterhin den Pin behalten.

    Ich kann dies zumindestens auf dem 4/4S herbeiführen, denke mal 5/5S wäre auch sicher kein Problem. (Sprich ich kann es ausmachen und bei Neustart ist die Sim noch aktiv). Wird aber die Minderheit sein, die diesen Trick wirklich kennt und auch reproduzieren kann. Auf iOS7 noch nit getestet.
     
  4. #3 23. September 2013
    AW: iOS 7 Bug

    kann ich alles nicht beurteilen da ich ein Android Handy habe ;)
    wollte es hier halt nur mal posten da es den ein oder anderen vielleicht interessiert ;)
     
  5. #4 23. September 2013
    AW: iOS 7 Bug

    Das war nicht auf dich sondern auf den Artikel bezogen :)

    Golem.de sind halt auch nur Technikgeeks aber die Schreiberlinge haben nicht immer 100% Plan von dem was sie schreiben. Vermutlich wird eine andere Seite das iPhone löschen als einzige Alternative angesprochen haben und die haben es falsch übersetzt?! Kam schon öfter in der deutschen "Presse" vor.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - iOS Bug
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    667
  2. Antworten:
    37
    Aufrufe:
    3.358
  3. [PC] Bioshock 2 - Waffenbug?

    Rip Curl , 14. Februar 2010 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    6.866
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.639
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    525