iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von maha.rishi, 10. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. Dezember 2008
    iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

    Wie der dänische Unternehmensberater John Strand laut Heise Online in einer Analyse anmerkt, sei das iPhone der schlimmste Freund eines Mobilfunknetz-Betreibers. Apples PR-Kampagne habe seiner Ansicht nach dazu beigetragen, dass das iPhone erst bei genauerer Betrachtung seinen fraglichen Wert für Mobilfunknetz-Betreiber offenbart. Demnach sei die mit dem iPhone anvisierte Kundengruppe relativ klein und die hohen Subventionen kritisch, zumal hauptsächlich Apple mit Umsatzbeteiligung und seinen Zusatzdiensten vom Erfolg des iPhone profitiert. Für die Mobilfunknetz-Betreiber würden laut Strand die Investitionen für das iPhone dagegen in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. So will John Strand ermittelt haben, dass mit dem iPhone bei keinem der weltweiten Mobilfunknetz-Betreiber der Marktanteil gestiegen sei. Durch den großen Markt mit SIM-freien iPhones profitiert zudem die Konkurrenz von den subventionierten iPhones. So lassen sich die Gewinnwarnungen von AT&T, Optus und SingTel zum Teil auch auf Belastungen durch das iPhone zurückführen. (sb)

    Quelle:
    iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft? | News | MacTechNews.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. Dezember 2008
    AW: iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

    Hää .. ich blick den Thread nicht durch.

    Also wenn ich mal zusammenfasse .... Das Iphone Projekt pusht die
    Netzbetreiber ins Minus, aber Apple profitiert davon sehr stark ...

    Und die Investitionen stehen ned im Verhältnis zum Kunden .. aba... ^^

    Der Artikel ist nicht wirklich gut geschrieben find ich .. :D
     
  4. #3 10. Dezember 2008
    AW: iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

    der is besser :D
     
  5. #4 10. Dezember 2008
    AW: iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

    Hehehe, wenn die Povider kein Gewinn machen scheinen die iPhone angebote ja scheinbar schön günstig zu sein. Letztendich müssen die Povider aber selber entscheiden ob sie das iPhone anbieten wollen, ist doch immer so
     
  6. #5 10. Dezember 2008
    AW: iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

    eigentlich leicht verständlich der artikel


    ich hatte auch mit dem gedanken gespielt aber ich glaube ich hole mir lieber einen ipod toutch

    so habe ich handy und musik getrennt. gibt weniger probleme
     
  7. #6 10. Dezember 2008
    AW: iPhone für Mobilfunknetz-Betreiber eher ein Minusgeschäft?

    ja wenn ich mir so t-mobile angebote und so anschaue ist das schon krass... so nen billigen tarif... hätts auch genommen aber hab bis märz´10 nen anderen vertrag noch am laufen da warte ich lieber bis der ausläuft^^
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - iPhone Mobilfunknetz Betreiber
  1. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    9.605
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.464
  3. Apple iPhone 7: iOS hängt

    ulf54 , 14. November 2016 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.744
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.556
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    610