Iran könnte innerhalb weniger Monate Atombombe bauen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Famiosi, 19. Januar 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Januar 2006
    BND-WARNUNG

    Iran könnte innerhalb weniger Monate Atombombe bauen

    Nach Erkenntnissen des BND ist der Iran wesentlich näher am Bau einer Atombombe als bisher angenommen. Zudem spiele das Land mit dem Westen weiter ein Versteckspiel. Irans Präsident sucht derweil den Schulterschluss mit Syrien.

    Berlin - Eigentlich sollte es am Mittwochmorgen im Saal 2800 im Berliner Regierungsviertel um den Einsatz der beiden BND-Agenten in Bagdad gehen. Mehrmals lang hatte die Regierung angekündigt, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wolle in der vertraulichen Sitzung des Gremiums Stellung zu den Vorwürfen nehmen und den Vorgang aufklären. Als dann noch der BND-Chef Ernst Uhrlau zu der Sitzung erschien, rechneten viele Abgeordnete mit einem spannenden Vortrag.

    Ahmadinedschad: Hetztiraden gegen Israel
    Entgegen der Erwartungen wurde jedoch Sachpolitik gemacht. Statt über den Irak trug der BND-Chef ausführlich über das Nachbarland Iran und seine nuklearen Aktivitäten vor. Nach dem ausführlichen Statement des Geheimdienstchefs waren viele der Abgeordneten geschockt. "Uns wurden die Augen geöffnet, dass die Planungen am Bau einer Atom-Bombe sehr viel weiter fortgeschritten sind, als wir bisher wussten", sagte einer der Außenpolitiker, der an der Sitzung teilgenommen hatte.

    Konkret sagte BND-Chef, dass der Iran möglicherweise nur wenige Monate vom Bau einer Atombombe entfernt sei und damit sehr viel näher an diesem Ziel als bisher angenommen. Mittlerweile habe sich die "Rezeption" der iranischen Planungen auch bei der Atomkontrollbehörde IAEO drastisch geändert. Bisher hatte sich die Behörde stets moderat über die Entwicklungsfortschritte geäußert. Nun aber sei man zu der Einsicht gekommen, dass der Iran sehr viel weiter sei als bisher angenommen. Allerdings wurde in der Ausschusssitzung auch gesagt, dass die weiteren Kontrollen der IAEO für die Entwicklung möglicher Nuklearwaffen eine bremsende Wirkung habe.

    Ganz neu war die Darstellung des BND nicht. Israels Außenminister Silwan Schalom hatte im September mitgeteilt, Iran könne binnen eines halben Jahres das Know-how zum Bau einer Atombombe besitzen. Das unabhängige Internationale Institut für Strategische Studien ging damals davon aus, dass Iran mindestens fünf Jahre davon entfernt sei, genügend spaltbares Material für eine einzige Bombe herzustellen. Ein realistischer Zeitraum seien aber eher 15 Jahre.

    20 geheime Nuklear-Forschungseinrichtungen

    Gleichwohl waren viele Abgeordnete nach Uhrlaus Vortrag überzeugt, dass nun entschiedener gehandelt werden müsse. Zuvor hatten sie mehrere Satellitenbildern von den geheimen Forschungseinrichtungen im Iran gesehen. Von diesen Einrichtungen soll es den Erkenntnissen des BND mindestens 20 geben. Anhand der Bilder wurde deutlich, dass viele der Anlagen in Kellern und Bunkern versteckt seien und dass der Iran alles tut, um seine Fortschritte vor der Welt geheim zu halten. "Man gewann anhand der Bilder den Eindruck, dass uns der Iran an der Nase herumführt", so einer der Ausschussteilnehmer.

    Laut den Erkenntnissen des BND gibt es auch Verdachtsmomente, dass der Iran bereits jetzt an der Anreicherung von Uran arbeite. Bisher seien dies aber nur ungesicherte Vermutungen anhand von Hinweisen, die noch nicht belegt werden konnten, soll Uhrlau ausgeführt haben. Allerdings gehe man davon aus, dass ein Schwerwasserreaktor im Iran etwa 2011 in Betrieb gehen könnte, der ebenfalls waffenfähiges Uran abwerfe. Ebenso hätten die Geheimdienste Erkenntnisse, nach denen der Iran auf dem internationalen Markt versuche, Lasertechnologie zu erwerben - möglicherweise für spätere Raketentechnik.

    Auch wenn die Erkenntnisse des BND noch nicht gesichert sind, sorgten sie bei vielen Sitzungsteilnehmern für Sorge. Allerdings unterstrich der bei der Sitzung anwesende Außenminister, dass noch nicht alle Wege für eine Verhandlungslösung ausgeschöpft seien. Demnach versucht Israel im Moment, die harte Haltung Russlands gegen mögliche Sanktionen gegen den Iran durch Gespräche in Moskau aufzuweichen. Auch China steht Sanktionsplänen gegen Iran kritisch entgegen. Erneut rief das Land zu ruhigeren Tönen gegen Iran auf.

    Am Donnerstag betonte Steinmeier per Interview aus Kairo erneut, dass die Bundesrepublik weiterhin auf Diplomatie setze. "Wir sollten keinen Widerspruch sehen zwischen dem Gang in den Weltsicherheitsrat auf der einen Seite und der Suche nach diplomatischen Lösungen auf der anderen Seite", sagte Steinmeier dem "ZDF-Morgenmagazin". Das EU-Trio aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien hätte seine "Glaubwürdigkeit riskiert, wenn wir schlicht und einfach weiter gemacht hätten", sagte der Außenminister.

    Das EU-Trio hatte auf Teherans Aufforderung zur Wiederaufnahme von Verhandlungen geantwortet, dies habe keinen großen Sinn, solange der Iran "nichts Neues" auf den Tisch lege. Jetzt müsse es eine Sondersitzung des Gouverneursrats der Internationalen Atomenergiebehörde und anschließend die Einschaltung des UN-Sicherheitsrats geben. Sie Sondersitzung ist für Anfang Februar geplant.

    Gespannt warteten Beobachter des Streits auf neue Äußerungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad. Der traf am Donnerstagmorgen zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in der syrischen Hauptstadt Damaskus ein. Ahmadinedschad will mit seinem syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad, der ebenfalls wegen des möglicherweise von Syrien gelenkten Anschlags auf Rafik Hariri international unter Verdacht ist, über den internationalen Druck auf beide Staaten sprechen. Der iranische Präsident wurde am Flughafen von Außenminister Faruk al-Schara empfangen. Vor seiner Abreise hatte er erklärt, beide Staaten seien "gegen ausländische Einmischung in der Region".


    Quelle: Spiegel Online


    ________________________________________________________________________


    Vielleicht einfach nur mal zur Info, da viele sich der Gefahr noch nicht bewusst sind und erstmal abwarten wollen.

    Umso mehr Zeit man also ohne seriöse Maßnahmen verstreichen lässt, desto gefährlicher wird der Iran und mit ihm der Terrorismus.

    Ihr könnt auch eure Meinung zu dem Artikel schreiben.


    MfG
    Famiosi
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Januar 2006
    oh mann was da wohl noch auf uns zu kommt :(
     
  4. #3 19. Januar 2006
    ich weiß was deine antwort sein wird aber dennoch sage ich es mal:
    es wird niemand verhindern können das der iran an die atombombe kommt.

    die briten haben schon abgelehnt an einem krieg gegen den iran teilzunehmen und die amis werden das wohl kaum alleine machen.

    und komm jetzt nicht wieder mit isreal.

    die haben genug eigene probleme und sich darüber im klarrem das ein angriff auf den iran die stimmung verschärfen würde und es wömiglich mit einer richtigen flut von attentaten kommen könnte.

    isrela besitzt außerdem nur 20.000 feste richztig ausgebildete Soldaten, der Rest ist nicht richtig ausgebildet um in einen krieg zu ziehen.

    ich möchte hiermit klarr sagen das ich in keinster weiße will das der iran seine atomwaffe kriegt!!!!!!

    der typ ist krank im kopf,obwohl einige seiner beweggründe villeicht richtig sind hat er zuviel hass und alle seine kritikpunkte könnte man auch einfach poltisch lösen.

    der würde mit der ersten atoimbombe direkt isreal wegbomben......

    ist schwerr zu sagen was nun zu tun ist aber ich denke das jetzt die "gefürchteten un sanktionen" kommen die keinen interessieren.

    danach werden die amis noch wehement mit krieg drohen ihn aber nie anfangen weil ihnen dazu die soldaten fehlen und bush würde nie im leben das riskieren da er ja nicht das ganze volk gegen sich hetzen will.

    mfg Soulrunner
     
  5. #4 19. Januar 2006
    Es war wohl zu erwarten, dass der Iran mit der Entwicklung weiter sei, als uns bewusst war. Aber nichtsdestotrotz, wird der Iran sein Waffenarsenal nicht gegen die komplette Welt richten, wie hier nur zu oft gemunkelt wird. Deutschland wäre eines der letzten Länder, die der Iran als Ziel der Abombe in betracht ziehen würde. Reine Verschwendung.



    "seriöse" Maßnahmen sagst du. Famiosi, ich glaube du hast entweder Hass gegen den Iran/die iranische Regierung, oder du bist ein Kriegsfanatiker. Ich glaube nicht, dass du für den Weltfrieden bist, denn Frieden ist in unserer Zeit wohl ein Ding der Unmöglichkeit. Wie dem auch sei, ich glaube nicht, dass wir die in Deutschland wohnen uns allzu groß Sorgen machen müssen, denn wir sind nur primäres Ziel. -.-

    Und ich kann immer wieder nur beteuern: Iran ist kein Land der Terroristen

    Sahand :p
     
  6. #5 19. Januar 2006
    Mann es ist einfach der Falsche an der Macht im Iran...
    Leute die so voller Hass sind dürfen keine Macht haben, weil sie nicht klar denken sondern sich vom Hass blenden lassen.
    Und die Falschen dürfen auf keinen Fall eine Atombombe in die Finger kriegen.
    Ich denke trotzdem nicht, dass es zu einem Krieg kommen wird. :]

    Ach, dass der Iran kein Terroristisches Land ist "glaub ich auch".Aber warum verstecken die alles so schön vor den anderen.Und warum geben sie Terroristen zuflucht und warum geben die den Terroristen Boden zum Ausbilden von Terrorkämpfern usw.Schaut euch den Präsi.
    an und was der so raushaut...Reicht das nicht?
    Wir die in Deutschland leben sind relativ sicher...
    Aber es könnte alles passieren...
    Deshalb denke sollte man solche Leute schon bissle kontrollieren, soweit das überhaupt möglich ist.
    Trotzdem glaube ich nicht an noch einen Krieg.Reicht doch schon verdammt nochmal.Wie dumm können die Menschen noch sein.
    Langsam kommt die Zeit wo sich das Böse verabschiedet ,noch 10 Jahre, ihr werdet sehn.
     
  7. #6 19. Januar 2006
    Wieso nicht ? Hast du was gegen Israel ?

    Wenn du unter das Wort "isrela" den Staat Israel meinst, dann irrst du dich
    gewaltig.
    Erstens hat Israel nicht 20.000, sondern 250.000 bestens ausgebildeten, und vor allem hochmotivierten Soldaten. Durch reservisten kann ZAHAL ( israelische Armee ) innerhalb von 2 Tagen bis 550.000 aufgestockt werden.
    Zweitens, was Ausrüstung und Ausbildung angeht, ist sie bekanntlich eine der best ausgerüsteten und ausgebildeten Armee der Welt, was auch in allen von dieser Armee geführten ( von Arabern aufgezwungenen,und angefangenen) und natürlich gewonnenen Kriegen klar, und eindeutig bewiesen wurde.
    Als am 06.10.1973 Ägypten,Syrien, Jordanien,Linanon alle zusammen mit mehr als 1.280.000 Soldaten israel angegriffen haben, hatte israel nur 300.000 Soldaten. Die arabischen Staaten waren auch in der Zahl von Panzer, Kampfflugzeuge und Artillerie viel mehr überlegen.
    Als am 20.10.73 die israelische Panzer vor Damaskus und Kairo standen, war dieser Krieg gewonnen. Dabei haben die Araber 22.000 Soldaten verloren, und 2213 Panzer, die Juden 2.500 Soldaten und 800 Panzer. Die Planung und Durchführung von verscheidenen äußerst erfolgreichen militärischen Operationen, die der israelischen Armee in diesem, und in anderen Kriegen den Sieg verschaffte, wird bis heute in allen führenden militärischen Akademien als Musterbeispiel, und Vorbild der modernen, und erfolgreichen Kriegsführung unterrichtet.
    Am 3.07.76 hat die israelische armee in Uganda all 100 unschuldige zivilisten - die fluggäste einer Air France Maschine von der terroristen befreit. Das unternehmen Entebbe war eines der kompliziertesten Kommando-Unternehmen der Kriegsgeschichte und wird ebenso überall auf der welt vom militär studiert, und zum Vorbild für andere Länder im Kampf gegen internationalen terror.
    Drittens, hat Israel eine Art Volksarmee, wie in der Schweiz. Die Männer, und die Frauen müssen Wehrdienst leisten, und danach bis zum alter 54
    jährlich für 3 Monate zur Truppe gehen.
    Deswegen kann es gar keine Rede sein über die "schlecht ausgebildeten
    Reservisten".

    richtig, genau deswegen wird die israelische Luftwaffe, auch eine der besten auf der Welt, versuchen rechtzeitig iran daran zu verhindern, falls
    es der Weltgemeinschaft nichts anderes gelingen wird.
    Die Juden können sich den 2 holocaust nicht leisten.

    Da irrst du dich wieder gewaltig.
    schauen wir mal.


    Ein schwacher Trost.
    Und ist auch eine tolle Einstellung.Wie damals in München gegenüber Hitler. Wenn dein Dorf ein Krokodil überfällt, würdest du ihm dein Nachbarn als Futter geben ? Aber Krokodil wird bald wieder sehr hungrig sein. Was würdest dann machen, wenn die meisten fähigen Nachbarn, die dir helfen könnten, bereits gefressen wurden ?
    Und jergendwann, und viel schneller als du denkst, wird Deutschland auch an der Reihe sein.
    Aber Gott sei Dank nicht alle Deutsche wollen ruhig darauf warten, bis die als nächste, oder als letzte Ziel von der verrükten Mullas werden.

    Ich bin mit Famiosi völlig einverstanden, und mit dir nicht.
    Wir müssen uns in Deutschland große Sorgen um die Entwicklung in iran machen, genau weil wir, und Famiosi auch für Weltfrieden sind, und die
    verrükten Mullas in Iran - die islamofaschisten stehen offensichtlich nicht auf Weltfrieden. Und ich vermute, dass du Hass gegen Juden hast, also
    ein Antesimit bist, und auch ein Kriegsfanatiker.

    Und ich kann immer beteuern: die islamofaschistische Regime in Iran ist eine terroristische Regime, die Weltfrieden gefährdet, was auch alle EU -Länder einstimmig beteuern.

    MfG
     
  8. #7 19. Januar 2006

    Das du dein Heimatland verteidigst Sahand verstehe ich trotzdem solltest du versuchen die Situation etwas differenzierter zu sehen. Die bist genauso einseitig in deiner Argumentation wie du es anderen in diesem Forum vorwirfst.

    Meiner Meinung nach geht es bei der Diskussion nicht darum den Iran als Terrorstaat blosszustellen. Viele der Menschen im Iran lieben ihre Freiheit und möchten gerne mehr davon haben als bisher. Dies wird es mit der derzeitigen Führung aber nicht geben. Die iranische Regierung wird von einem Mann angeführt der bereits am 4 November 1979 gezeigt hat wieviel er von Demokratie und Freiheit hält und versuche mir bitte jetzt nicht zu erzählen er wäre beim Überfall auf die amerikanische Botschaft nicht dabeigewesen. Die religiösen Oberhäupter in einer ganzen Reihe von islamischen Staaten haben einen großen Einfluss auf die Menschen. Islamischer Fundalentalismus ist eine der größten Gefahren die es derzeit gibt. Die iranische Führung schlägt bereits jetzt genau in diese Kerbe.


    Natürlich möchte der Iran Atomwaffen besitzen. Dies würde andere Länder abschrecken. Dies ist vermutlich dass was sich der iranische Präsident erhofft. Diese Hoffnung wird sich nicht erfüllen. Die Welt bewegt sich immer näher auf einen grossen Konflikt zu bei dem mittlerweile nicht einmal mehr der Einsatz von Atomwaffen ausgeschlossen wird. Zumindest hat dies der französische Präsident heute angedeutet. Atomwaffen bedeuten keinen Frieden.

    In einem anderen Thread hast du dich beklagt dass der Iran als unzivilisiertes Land dargestellt wurde. Gefällt dir eigentlich die Rechtsprechung im Iran ??? Selbstjustiz ist an der Tagesordnung. Frauen werden wegen angeblichem Fremdgehens gesteinigt,...

    In einem Spiegel Bericht aus dem letzten Jahr wurde von einem Jungen berichtet der etwas gestohlen hat. Daraufhin fuhr ihm ein Mann mit einem Auto über den Arm hin und her, hin und her. Ich bezweifele dass man Selbstjustiz als zivilisiert bezeichnen kann.
    Auch das betrifft natürlich nicht alle Menschen im Iran aber die Machthaber versuchen über den Glauben die Menschen zu manipulieren und schaffen dies auch immer wieder. Der Islam ist eine vom Grunde auf friedliche Religion. Der Hass wird durch die Mächtigen geschürt.

    Ich möchte hier eindeutig hervorheben dass ich keinen Hass auf Menschen anderen Glaubens habe oder alle Iraner verteufeln möchte. Diese Kritik bezieht sich ausschliesslich auf eine kleine Gruppe von Machthabern auf dieser Welt die mit uns allen Christen, Moslems, ... machen was sie wollen. Das schliesst den amerikanischen Präsidenten und eine ganze Reihe von Politikern, Machthabern mit ein.



    Es gibt nur eine Sache an die ich wirklich Glaube und das ist dass wir ALLE von vorne bis hinten belogen und betrogen werden. Kirche, Staat, Staaten, Terroristen.... und wir haben aus der Vergangenheit nichts gelernt.
     
  9. #8 20. Januar 2006
    Der Iran wird diese Atombombe bauen. da wird niemand etwas machen können.

    Aber man kann mit dem Iran verhandeln. Man kann in in dieses Bündnis der Atomwaffenstaaten aufnehmen weder nur wieder krieg zu führen.

    Weil dadurch ein Krieg ausbrechen wird, und dann noch einen Atomkrieg dann wird es schwarz für die Welt.
     
  10. #9 21. Januar 2006
    Also man sollte doch fair sein, auch wenn es um sein Heimatland geht. Zu sagen, dass der Iran den Terrorismus nicht unterstützt, keine Atombombe bauen will und Ahmadinedschad es nur gut meint, wenn er von der Vernichtung aller Juden und des Westens spricht, ist - mit Verlaub - nicht nur naiv, sondern einfach, um es in gutem Englisch zu sagen, :poop:it.

    Es geht, wie du vllt. schon bemerckt hast, gar nicht mehr um die Frage, ob der Iran Terroristen untersützt oder ein terroristischer Staat ist, sondern eher um die Frage, wie man diesen Staat in seine Schranken weisen kann. Denn, die ersten Frage sind schon beantwortet und allen klar.

    Dass der Iran die ganzen Terroristen im Nahen Osten unterstützt, nicht nur politsch, sondern auch fianziell, ist doch nun allen klar. Dass der Iran den Westen und den Zionismus auslöschen will, muss doch auch langsam klar sein, für jeden.

    Nach den zahlreichen Konferenzen und Hasspredigen, der Mullahs und des Präsidenten, sieht das doch schon ein Blinder. Deshalb macht es auch keinen Sinn, mit dir über eine solch grundlegende Frage zu diskutieren. Das ist eine Angelegenheit, die jedem klar sein muss und nur mit dieser Grundeinstellung, dass der Iran ein Terrorregime ist, kann man die Diskussion fortsetzen, ansonsten nicht.

    Ist genauso, wie wenn du behaupten würdest, Hitler war kein Verbrecher, wenn sowas für dich feststeht, macht die Diskussion um die Verbrechen im Dritten Reich eh keinen Sinn, da du von Grund auf schon hinter dem Dikatotor stehst.

    Doch zu behaupten, die ganze Welt regt sich umsonst auf, wenn Ahmadinedschad von der Auslöschung aller Juden und der Bekämpfung der Kreuzritter spricht, ist auch lächerlich, außer natürlich, man vertritt 100% Ahmadinedschads Meinung und ist auch für die Vernichtung der Kreuzritter und der Zionisten. Oder man ist blind und leidet an Realitätsverlust.

    An welcher von beiden Varianten du leidest, kann ich so nicht sagen, da kannst du dich selbst besser einordnen. Ich brauch dir aber nicht zu sagen, dass man sich bei beiden Varianten behandeln lassen sollte oder es mal zumindest versuchen sollte.

    Es mag vllt. auch sein, dass der Iran nichts gegen Deutschland hat, das ja eh 30.000 radikale Islamisten behrbergt, mehr als jedes andere Land, deshalb wäre es natürlich Verschwendung, aber auch wenn der Iran was gegen Israel hat, ist das ein Grund, den Iran dem Erdboden gleich zu machen.

    Denn es ist besser, ein solches Terrorregime aus der Welt zu schaffen, als eine Demokratie wie Israel, die noch niemanden grundlos gedroht hat.

    Und auch noch zu behaupten, der Iran unterstütze den Frieden und jeder der sich gegen den Iran stellt, ist entweder ein Iranhasser oder ist nicht auf Frieden aus, trifft bei mir auf Respektlosigkeit.

    Bei mir trifft wohl eher das erste zu. Ich bin ein Iranhasser, nachdem was dieses Land, in all den Jahren angestellt hat, wieviel Blut es an den Händen hat, durch die Unterstützund der Terroristen, hasse ich es, es gehört aus der Welt, denn solche Länder gefährden den Weltfrieden und tragen dazu gar nichts bei.

    Ich hasse solche Länder, die sich aufspielen, nur wiel sie wissen, dass niemand was machen kann. Die USA haben ihre eigenen Probleme und alle anderen kommen nicht in Frage und deshalb spielen diese Mullahs sich so auf, als wären sie die größten und rufen zu Boykotts gegen den gesamten Westen auf. Das nennt man Islamofaschismus und der muss genauso wie der Faschismus mit allen Mitteln bekämpft werden und das Volk muss Entnazifiziert werden.

    Also wenn solche Ankündigungen und Drohungen dem Weltfrieden gut tun, fress ich einen Besen. Wenn nicht, dann unterstütze ich zu Recht alle Maßnahmen, gegen dieses Terrorregime und wer nicht hinter dem Präsidenten steh, hat die Möglichkeit auszureisen, bis ein anderer vernünftiger Demokrat im Iran an der Macht ist.

    Jeder Iraner, aber, der in dem Land bleibt, stellt sich hinter die Äußerungen seines Präsidenten und muss auch mit den Konsequenzen rechnen.


    MfG
    Famiosi
     
  11. #10 21. Januar 2006
    Unabhängig von dem, was bisher geschrieben wurde, kann ich zur Behauptung, der Iran könne in wenigen Monaten Atomwaffen bauen, seitens des BND nur lachen.

    Erinnert ihr euch, was war, als der BND das letzte mal gesagt hat ein Land könne in wenigen Monaten Massenvernichtungswaffen bauen/abfeuern?

    Genau, das war vor dem Irakkrieg, diese tolle Information kam von einem Sohn von einem Typen aus der Anti-Saddam-Widerstandsbewegung, die einzige Quelle des BND.

    Er hatte gezielt Fehlinformationen gestreut, um weltweit Stimmung für einen Krieg gegen den Irak (und Saddam) zu machen.

    Was ist herausgekommen?
    Nichts. Keine Massenvernichtungswaffen.

    Und Famiosi, behaupte doch bitte nicht, es hätte die Waffen gegeben, man hätte sie weggeschafft.
    Die Menge, die von BND und USA angegeben wurde, hätten nichtmal die USA selbst wegschaffen können.

    MfG AmbossLeech
     
  12. #11 21. Januar 2006
    Da gibt es auch andere Nationen

    Jetzt wird grad nur über den Iran gesprochen aber wenn man so mal schaut da haben noch andere Nationen Atombomben wie z.b Nordkorea, Russland und viele mehr. Das ist halt wieder mal Politik.
    Den die Typen haben die Öffentlichkeit auch im Irakkrieg belogen.
    Von wegen ABC Waffen im Irak.
     
  13. #12 21. Januar 2006
    ich glaube das was ambossleech hier reingebracht hat ist mehr als nur ein guter einfall.

    wenn man sich das mal so recht überlegt.

    ich bezweifle sowieso das das ganze so schnell gehen könnte da nichtmal alles im land ist was benötigt wird aber selbst wenn braucht das seine zeit.

    im irak kamen ja auch alle auf einmal mit den massenvernichtungswaffen und man hat garnix gefunden. es gibt null beweiß für die existenz. und es wird auch nie einen beweiß geben weil es einfach nur wie famiosi vorhin sagte einfach nur :poop:it war.

    mfg Soulrunner
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...