ISDN Gebühren?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Starsplash, 4. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Juli 2007
    Hallo zusammen,
    wir sind jetzt seit einer gewissen Zeit bei 1und1 und wir zahlen immer noch an die 30€ grundgebühren an die Telekom für einen T-ISDN Komfortanschluss. Hat zwar eig nichts mit dem wechsel nach 1und1 zu tun aber ich wollte es mal erwähnt haben!
    Also brauchen wir das noch eig läuft ja alles über Dsl müssten dann die telefone an den router von 1und1 oder wie oder wasxD^^

    Also wir haben nen isdn telfeonanschluss liegts daran oder kann man das umgehen...

    schriebt mal was ihr darüber wisst und meint

    Danke

    MfG

    Bw is drinnööööö
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    http://www.nwlab.net/tutorials/dsl-basics.html

    Lies dir das erstmal durch. Also ist generell der ISDN Komfortanschluss vielleiht etwas übertrieben, aber generell müsst ihr halt einen haben - alleine schon wenn EINMAL Inet ausfällt, ist alles weg bei euch.

    Noch bin ich Skeptiker, was das komplette umsteigen auf VoIP angeht - Also sucht euch evtl nen günstigeren ISDN Tarif/Anbieter, steigt evtl sogar auf eine analoge Lösung um ;)


    MfG
     
  4. #3 4. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    afaik ist es zur zeit immer noch so, dass ein telefonanschluss die grundlage für einen dsl anschluss ist. zumindest bei der telekom, arcor und den meisten resellern ist das noch der fall. im klartext: ohne telefonanschluss kein dsl.

    es muss aber kein isnd anschluss sein, sondern es reicht ein ganz normaler analog anschluss dafür. dieser ist logischerweise preiswerter, er kostet bei der tcom zur zeit so ca. 15 euro.

    die umstellung von isdn nach analog kostet einmalig 60 euro, aber wenn ihr tatsächlich 30 euro für den isdn anschluss bezahlt habt ihr das in 4 monaten wieder raus.

    nachteil natürlich, dass nur noch auf einer leitung über das festnetz telefoniert werden kann.
     
  5. #4 4. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?


    isdn lohnt sich eigtl nur für mehrere telefonanschlüsse, sonst kann man es abmelden,

    glaub der normale tcom tarif kostet um die 16€ pro monat und einmalig 60€ wie du sagtest.

    seitdem ich von isdn auf analog umgestiegen bin, ist aber die qualität beim telefonieren (rauschen usw) schlechter geworden finde ich.
     
  6. #5 4. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    also ich geh mal davon aus das du dein dsl`er bei 1und1 hast oder ?

    darf ich ma fragen was du insgesamt zahlst? also alles plus t-com anschluss
     
  7. #6 5. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    ich zahle also nicht ich sondern meine ma imom noch 20 €(sind noch in den ersten 6 monaten) an 1und1 und 30 € an die telekom. bzw 25€ + 0800 nummern und son kram also ungefähr 30€.

    also wir haben in unserem haus ein fax und zwei telefon anschlüsse aver der zweite wird eh nicht benutzt also könnten wir jetzt eig das telefon und das fax an den router/modem von 1und1 hängen! Hab ich doch richtig verstanden oder??:) und dann isdn abklemmen?

    MfG
     
  8. #7 5. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    was zahlste denn nach den 6 monaten bei 1und1 ?

    bei t-com gibts ja für 48,95 im isdn format doppel flat (tele & dsl).

    nur so falls du es nicht weißt
     
  9. #8 5. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    er zahlt dann wahrscheinlich 30€ weil er wohl neukunde war.
     
  10. #9 5. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    :) is ja jedem seine sache

    mfg
     
  11. #10 6. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    Würde das denn gehen? s.o.

    MfG
     
  12. #11 8. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    *push*Bitte helft mir =)^^
     
  13. #12 8. Juli 2007
    AW: ISDN Gebühren?

    also wenn ihr auf analog umstellt habt ihr logischerweise nur noch 1 telefonleitung zur verfügung.

    wie ihr das im haus verteilt ist euch überlassen, zb eine telefon basisstation mit mehreren mobilteilen ist wohl die gängiste lösung, aber auch die verteilung im haus per kabel ist natürlich möglich.

    kommt ein anruf von aussen, klingeln logischerweise alle telefone, da ihr ja nur noch 1 telefonnummer habt, es gibt keine extra faxnummer mehr.

    somit hängt auch das faxgerät an der einen leitung und würde nach der eingestellten wartezeit anrufe entgegennehmen. das faxgerät kann natürlich nicht unterscheiden, ob jetzt ein normales telefongespräch oder ein faxanruf auf der leitung ankommt.

    eine möglichkeit wäre, das faxgerät standartmäßig auf aus zu stellen und es nur einzuschalten wenn man genau weiss das in den nächsten minuten ein fax ankommt. falls ihr das gerät geschäftlich braucht bzw ihr aus anderen gründen das faxgerät sehr häufig zum empfang verwendet würd ich an eurer stelle bei isdn bleiben.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...