Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 7. August 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. August 2011
    Diverse Artikel zu den Massendemonstrationen in Israel


    300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    An neuen Protesten gegen soziale Ungleichheit in Israel hat sich eine Rekordzahl von Demonstranten beteiligt. Mehr als 300.000 Menschen seien am Abend in Tel Aviv und anderswo im Land auf die Straße gegangen, berichten israelische Medien. Es sind damit die größten Sozialproteste in der Geschichte Israels.

    http://www.tagesschau.de/ausland/israel1088.html


    National upheaval: More than 300,000 protestors hit streets

    More than 250,000 people gather in Tel Aviv Saturday night for one of largest protests in Israel's history; some 30,000 rally in Jerusalem, tens of thousands demonstrate elsewhere. Student leader: We demand change

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4105327,00.html


    Israel is beginning to celebrate a new independence

    The mass protest rally in Tel Aviv on Saturday was a huge success, but the great test is still ahead of the protesters and of Israel.

     Advertisement


    Civil uprisings demand a constitution

    The system is rotten, and Israel's infrastructures are in the pits. Only a radical cure will do, and only one goal will be a success worthy of Israel's popular uprising.

     Advertisement



    ------------------------------------------------------------------------------------------



    Sieht so aus, als müsse sich der Kriegsverbrecher Netanjahu erstmal mit seiner eigenen Bevölkerung auseinandersetzen. Mal sehen wie lange er sich noch hält. Unglaublich, wer hätte gedacht, dass die doch so ehrenwerte politische Kaste in Israel so korrupt ist. :rolleyes:

    Wenn das zionistische Regime beseitigt ist, dann gibt es endlich wieder eine Chance für den Frieden.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Ob sich radikale Zionisten mit sehr viel Macht sich so einfach verbiegen lassen, wage ich zu bezweifeln.

    Natürlich bekommt die "Regierung" mit das sie sich auch um die Missstände in den eigenen Reihen zu kümmern haben, und sich nicht immer mit der systematischen Ermordung und Vernichtung des palästinensischen Volkes beschäftigen sollen und können!

    "Gebt dem Volk Brot und Spiele, und es ist zufrieden!"

    Wenn ein Zionist abgewählt wird, kommt der nächste!!
    Und wenn der nächste Regierungschef kein radikaler Zionist ist, so muss er sich mit den mächtigen Zionisten herumschlagen die noch von der Mehrheit unterstützt werden!

    Es wird noch eine weile vergehen, bis die Zionistische Ideologie langsam an Unterstützer verliert.
    Die jetzigen Zionisten an der Spitze, sind im Durchschnitt "gefühlte" 80 Jahre alt.

    Erst wenn diese alten "Haudegen" von Zeit zu Zeit verschwinden und der "Nachwuchs" die Schnauze voll hat von den ganzen Verbrechen die die alte Regierung verübt haben,
    dann besteht eine Chance auf Frieden. Und zwar auf beiden Seiten!
     
  4. #3 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Ah ja, systematische Ermordung und Vernichtung der Palästinenser. Ist klar. Mit den Flugblättern, die vor jedem Angriff abgeworfen werden, um die Zivilbevölkerung zu warnen und ihnen Zeit zu geben, das Gebiet zu verlassen (was die Hamas dann meistens unterbindet, denn sie brauchen ja Schutzschilde und möglichst viele Tote)?

    Und Netanjahu ist ein Kriegsverbrecher, soso, den Gerichtsbeschluss will ich sehen.
    Ganz normale soziale Proteste, wie in jedem kapitalistischen Land. In Palästina, in Syrien oder Iran wären da schon Leute getötet worden, denn das sind keine Demokratien, die schiessen einfach auf Demonstranten.
     
  5. #4 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Einsatz von weissem Phosphor, Bombardierung von Krankenhäusern, Schulen, UNO Gebäuden, Ermordung von friedlichen Aktivisten der Hilfsflotille, Ermordung von Wissenschaftlern souveräner Staaten.


    Du weisst hoffentlich selbst wie lächerlich diese Aussage ist.
     
  6. #5 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    nee das hat ne ganz andere Ursache..... das hat nix mit den Zionisten zu tun^^
    Sehr vieles ist in Israel privatisiert worden. Und die machen dann einfach die Preise so wie es ihnen passt. Mal schauen, was diese Demos bewirken werden
     
  7. #6 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit


    Komischerweise gibt es keine Beweise, keine Anklage usw. Nur Deine Verschwörungsblogs. Phosphor zu Markierungszwecken ist sowieso legal, noch nichtmal das internationale rote Kreuz bestreitet, dass Israel völlig im Rahmen des Legalen dieses Mittel benutzt hat (vermutlich sind die auch von blutrünstigen Juden gesteuert), die angeblich friedlichen Aktivisten sind mit Eisenstangen und Messern auf die Soldaten losgegangen und haben sogar einen verschleppt, das mit den Wissenschaftlern ist alleine Deine Theorie sowie die Deiner Antisemiten-Verschwörungskumpels und und und...Die Phosphorgranaten der Hamas hast Du natürlich noch nie erwähnt, achja, das sind ja arme Opfer der blutrünstigen Juden...
    Die Palästinenserpapiere sind laut Mahmud Abbas eine Fälschung, aber der palästinensische Präsident ist vermutlich auch eine Marionette der blutdürstigen Juden.
    Und ich vergas, wenn's keine Beweise dafür gibt, müssen es die Juden gewesen sein, schliesslich steht das ja in den Blogs, die Juden, diese hinterhältigen, allmächtigen, alles lenkenden Verschwörer, die zusammen mit der fünfköpfigen Schlange und Michael Jackson die Welt regieren, nene, wie soll das nur weiter gehen mit denen...
     
  8. #7 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Dann wollen wir diese Behauptungen mal widerlegen. Dürfte nicht allzu schwer sein, da du dich zu sehr von deinen ungerechtfertigten und ziemlich absurden Emotionen bei dem Thema leiten lässt. Mit Polemik lässt sich eine Diskussion in den seltensten Fällen führen. Übrigens hast du nicht eine deiner Aussagen mit einer Quelle belegt.


    Gegenbeweis für die von dir verbreiteten Lügen:

    Login


    Die Aktion war völkerrechtswidrig und ein Verstoss gegen internationales Recht: dies hat die UNO so festgehalten.

    http://www.un.org/apps/news/story.asp?NewsID=36086&Cr=flotilla&Cr1


    Nein, diese Tatsache haben u.a. israelischen Medien verbreitet, andere weltweit haben diese dann aufgenommen. Leider warst du zu feige, dazu Stellung zu nehmen. Ach, ich vergass, Haaretz ist ja eine "Self-Hating-Jew-Newspaper" in deinen Augen, richtig?

    Report: Israels new Mossad chief behind assassination of Iran nuclear scientist Israel News | Haaretz

    Irans Atomprogramm: Israels mörderische Sabotage-Strategie

    Mossads murder machine claims another scientists life in Israeli bid to stop Iran building a nuclear bomb | Mail Online


    Wo war doch gleich der Beleg für diese Phosphorgranaten der Hamas? Oops, gibt es gar nicht oder findest du noch einen "Jungle World" Artikel, alternativ vielleicht auch "Lisas Welt".

    Mal sehen, ob du es schaffst auch eine Quelle abseits deiner kleinen Blogwelt zu finden.


    Ich hätte an seiner Stelle bei den Zugeständnissen, die gemacht wurden, auch alles abgestritten. Vollkommen verständlich. Wenn die Papiere nicht echt wären hätte auch der Chefunterhändler Saeb Erekat nicht zurücktreten müssen. Es gibt keine Zweifel an der Echtheit der Papiere.


    Wo habe ich das doch gleich behauptet? Du hast eine blühende Phantasie.



    P.S.: Ach und bitte versuche doch das nächste Mal, die Religionszugehörigkeit oder verallgemeinernde Aussagen wie "die Juden" aus deinen Posts zu lassen. Wenn du nicht in der Lage bist zu differenzieren, lässt das lediglich Rückschlüsse auf deine doch sehr beschränkte Denkweise im Bezug auf dieses Thema zu.
     
  9. #8 7. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit


    Dieses Verhalten sieht man mittlerweile sehr oft von zionistischen Befürworter!
    Sobald man Beweise auf dem Tisch bringt, wird es als Antisemitisch dargestellt!

    Boshido hat in keinem seiner Blogs je eine antisemitische Äußerung geschrieben.
    Die Deformierung "JUDE" wird nur von den benutzt der keine Argumente mehr hat.
    Und das sind meist nur solche "Köppe" wie du!

    Es geht hier nicht um Jude, Hindu,Moslem oder Christ....

    Es geht um die radikalen Zionisten die an der Macht sind!
    Und diese Macht werden die nicht so leicht hergeben, sogleich es auch die größte Demo gegen die eigene Regierung ist, seit es den Staat gibt!
     
  10. #9 8. August 2011
  11. #10 9. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Die UNO interessiert doch nicht ;):

    Gaza-Flottille: Israel kann und darf Hilfsschiffe nicht durchlassen | ZEIT ONLINE

    Wolff Heintschel von Heinegg: Das hängt von der Charakterisierung des Konfliktes zwischen Israelis und Palästinensern ab. Wenn Juristen zusammenkommen, gibt es oft unterschiedliche Meinungen. Aber hier gibt es einen gemeinsamen Nenner. Und der lautet: Es gibt einen bewaffneten Konflikt. Und somit kommt das Recht des bewaffneten Konfliktes zur Anwendung, der eine Seeblockade erlaubt.

    _____
     
  12. #11 9. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Und inwiefern sollte uns jetzt die Meinung von "Herrn Professor" interessieren?
     
  13. #12 9. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Justiz, Gesetze, Normen, keine Einschätzungen.

    Naja, Konsequenzen gibt es ja eh nicht dafür, dass man nen paar Irre auf den Schiffen abgeknallt hat, von daher brauchen wir ja nicht diskutieren. :) ;)
     
  14. #13 10. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    «Dem Volk reicht es jetzt» - News Ausland: Naher Osten & Afrika - bazonline.ch


    Sieht wohl so aus, als müsse das Zionistenregime seine Prioritäten ändern oder untergehen.
     
  15. #14 10. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Wow, 1 Regisseur spielt sich als Sprachrohr auf.. und selbst wenn, die Massendemonstrationen bestehen aus 200.000 - 300.000 Menschen. Israel dagegen hat 7,6 Millionen Einwohner. Von "Untergang" also keine Spur, Israel wird im Nahen Osten noch lange die Fahne der Rechtstaatlichkeit hochhalten... :)
     
  16. #15 10. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Bushidos Einschätzung, dass die Proteste antizionistisch sind, ist im Übrigen, wer hätte es gedacht, völliger Blödsinn, da sich zionistische Bewegungen wie Dror-Israel (Für Zionismus und Humanismus, die unter anderem für eine friedliche Koexistenz von Arabern und Israelis einsetzen), ebenfalls beteiligen.
    Zionismus ist eine auf Selbstverteidigung und Frieden und teilweise sogar Sozialismus ausgerichtete Idee und absolut unterstützenswert
     
  17. #16 10. August 2011
    AW: Israel: 300.000 demonstrieren für mehr Gerechtigkeit

    Das habe ich nirgendwo behauptet. Insofern hättest du dir den Post sparen können.
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...