Italien: EU-Gegner sind Terroristen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 19. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Juni 2007
    Den allgegenwärtigen "Terrorbekämpfungsmaßnahmen" - Online-Durchsuchung, Vorratsdatenspeicherung, Überwachung - fehlt es an sich nur an einem: Terroristen, die man damit verfolgen kann. Bisherige Ansätze - Terrorverdacht wegen eines Piratbyran-TShirts oder die Verbindung von Filesharing mit Terrorismus - waren wenig überzeugend. Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano schafft Abhilfe: wer gegen die EU ist, ist ein Terrorist.

    Auf einer Pressekonferenz in Siena letzte Woche behauptete der Minister, "...wer Anti-EU ist, ist ein Terrorist". Weiterhin brachte er EU-Kritik ebenfalls in Terrornähe: "Es handelt sich um psychologischen Terrorismus, wenn behauptet wird, der Kurs gehe in die Richtung eines europäischen Superstaats."

    Das löst natürlich eine ganze Menge Probleme, mit denen die Überwachungsfanatiker in den Innenministerien zu kämpfen haben. Bisher mit einem eklatanten Mangel an Terroristen geschlagen, die man überwachen könnte, wird so gleich ein erheblicher Teil der EU-Bevölkerung zum militanten Staatsfeind erklärt. Weitaus effizienter wie die Zurückweisung des Besitzers eines Antipiratbyran-T-Shirts von einer G8-Protestveranstaltung oder die wenig überzeugenden Versuche in den USA, Verbindungen zwischen Filesharern und internationalen Terrorgruppen zu suggerieren.

    Zur Beruhigung muss hinzugefügt werden, dass es (bislang) nicht zu fürchten steht, dass ein Richter auf Grundlage absurder Statements wie jene Napolitanos eine Durchsuchungs- oder Überwachungsaktion genehmigt. Was indessen jedoch erschreckend deutlich wird: Was Terror tatsächlich ist, scheinen einige Leute an den Staatsspitzen vollkommen vergessen zu haben. Dass man ihnen das gelegentlich wieder beibringen sollte, rät glücklicherweise niemand. Man denkt nicht mal dran.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Juni 2007
    AW: Italien: EU-Gegner sind Terroristen

    schon traurig irgendwie :(. alles was den politikern nicht passt an gegnern, wird doch sofort als terrorist oder sonst was abgestempelt. anstatt sich mal gedanken zu machen ob diese gegner in manchen punkten nicht vielleicht doch recht haben. einfach mal bekämpfen. ja das is demokratie -.-. (also ich bin jetzt nicht eu gegner oder sowas, aber trotzdem finde ich es nicht richtig, dass sie die eu-gegner nicht zu wort kommen lassen)

    mfg
     
  4. #3 20. Juni 2007
    AW: Italien: EU-Gegner sind Terroristen

    europa muss geeint werden, kein zweifel.. aber bitte nicht mit solchen mitteln
     
  5. #4 20. Juni 2007
    AW: Italien: EU-Gegner sind Terroristen

    Bei den ständigen Terroranschlägen in Deutschland ein aboslutes Muss! :ironie:

    Wann wird eigentlich der Alkohol zum Terroristen? ?(
     
  6. #5 20. Juni 2007
    AW: Italien: EU-Gegner sind Terroristen

    bin auch für die mehr oder weniger sozialistische einung - jedoch sollte die nicht auf diese art vollzogen werden...

    "wer anti-eu ist, ist ein terrorist" => sind jetzt um die 80% aller schweizer terroristen?

    mfg teNTy^
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Italien Gegner sind
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.366
  2. Wie in Italien umher reisen?

    Cresa , 1. September 2014 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.450
  3. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    4.014
  4. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.448
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.540
  • Annonce

  • Annonce