Italiens größtes Unternehmen die MAfia

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von rarshi, 23. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Oktober 2007
    Die Mafia GmbH

    Es ist nicht Fiat und nicht Berlusconis Mediaset-Konzern. Das größte Unternehmen in Italien ist die Mafia. 90 Milliarden Euro Umsatz macht das organisierte Verbrechen pro Jahr - das ist so viel wie das Bruttoinlandsprodukt Singapurs.



    Schutzgelderpressung und illegaler Geldverleih - das sind die Haupteinnahmequellen der Mafia. Nach Angaben des nationalen Einzelhändlerverbands verdient sie damit im Jahr mehr als 40 Milliarden Euro. "Schutzgelderpressung ist das Wesen der Mafia", erklärt Tano Grasso, der Ehrenpräsident der Anti-Schutzgeldvereinigung FAI. "Dadurch zeigt sie, dass sie in einem bestimmten Gebiet die Macht hat."


    Geschäfte mit großen Unternehmen

    Nicht nur Restaurantbesitzer und Einzelhändler werden gezwungen, einen Teil ihrer Einnahmen an die Mafia abzugeben, sondern - und das ist ein beängstigender neuer Trend - auch Großunternehmen. Das organisierte Verbrechen, so Grasso, sei in den Armenvierteln Palermos und Neapels genauso zu Hause, wie in den Chefetagen einiger Konzerne, mit denen sie Geschäfte mache. "Wir dürfen uns die Mafia nicht als eine Bande von kleinen Kriminellen vorstellen", erklärt er. "Sie ist eine kriminelle Organisation, die ihre Stärke auch aus dem engen Kontakt mit den Mächtigen in ihrem Gebiet bezieht." Zu diesen Mächtigen gehören auch große Unternehmen. Einige davon arbeiten mit der Mafia zusammen, andere tolerieren sie stillschweigend, sagt Grasso. "Das ist leider die Realität und ein Grund dafür, warum die Mafia so stark ist."
    "Unternehmensfreiheit ist faktisch verschwunden"

    Im Anti-Mafia-Bericht wird der Fall der großen italienischen Baufirma Italcementi zitiert. Das Unternehmen soll laut Ermittlungsakten der Polizei bei den Arbeiten an der Autobahn Salerno - Reggio Calabria die Zusammenarbeit mit einem Clan der N'Drangheta, der kalabrischen Mafia, akzeptiert haben. Auf diese Weise wollte es sich vor Anschlägen auf Baugeräte und sonstiger Sabotage schützen. Gerade in Kalabrien, aber auch in Sizilien und im Großraum Neapel, so Grasso, glaubten viele Großunternehmen nur noch wirtschaften zu können, indem sie Geld an die Mafia zahlen oder mit mafiösen Firmen zusammenarbeiten. "Die Mafia ist in vielen Regionen dabei, Monopolist zu werden", sagt er. Die Folge sei, dass in einigen Regionen in Sizilien und Kalabrien nur noch solche Unternehmen Dienstleistungen anbieten könnten, die sich gut mit der Mafia stellten. "Das bedeutet, dass in diesen Regionen die Unternehmensfreiheit faktisch verschwunden ist", so Grasso.


    In Sizilien, heißt es im aktuellen Bericht des Einzelhändlerverbands, zahlen sieben von zehn Unternehmern Schutzgeld an die Mafia, in Kalabrien fünf von zehn. Um sich vor Anschlägen durch die Cosa Nostra und die N'Drangheta zu schützen, müssen Supermärkte rund 5000 Euro pro Jahr an die organisierte Kriminalität zahlen, Bauunternehmen pro Baustelle rund 10.000 Euro. Betroffen sind laut Anti-Mafia-Report auch zahlreiche Hotels und Ferienzentren in Süditalien. Eine mittlerweile beschlagnahmte Appartementanlage in einem sizilianischen Badeort sei in der Hand des Mafiabosses Bernardo Provenzano gewesen.

    Geschätzte sieben Milliarden Euro verdient das organisierte Verbrechen in Italien mit gefälschter Markenware, die an illegalen Ständen in vielen Städten Touristen und Einheimischen angeboten werden.

    Die Regierung Prodi kündigte an, sie werde in den nächsten Tagen ein neues Sicherheitspaket vorstellen, dass auch diverse Maßnahmen gegen die Mafia enthalte. Unter anderem sei geplant, dass der Staat Mafiosi leichter enteignen könne. Außerdem soll die vorzeitige Entlassung von verurteilten Mafiosi aus dem Gefängnis erschwert werden.


    Comment:Finde Es wirklich heftig das in einem Europäischen Land Verbrechen den größten Umsatz macht schon komishc irgendwie!


    Quelle:http://www.tagesschau.de/wirtschaft/mafia6.html
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    die mafia ist auf jeden fall ne unvorstellbare organisation...man glaubt kaum auf welchem wege und in welcher größenordnung verbrechen begangen werden....kann einen schon irgendwie beängstigen, sowas zu hören...

    hab mal nen bericht gesehen von einem, der von der polizei erwischt wurde und eine neue idendität bekam...natürlich musste er dafür einige seiner früheren "partner" verraten...
    ich glaube aber, es ist fast unmöglich hinter die weltweiten strukturen der mafia zu gelangen...

    schon alleine, wenn man bedenkt, dass sicherlich nicht zu wenige politiker oder überhaupt menschen mit hohem (auch polizeilichem oder gesetzlichem) einfluss bei diesen kriminellen vereinigungen tätig sind....



    mfg
     
  4. #3 23. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Ist echt unvorstellbar was die Mafia wirklich ist...

    Hab den Bericht schon letztens iwo gelesen vor paar Wochen, also wusste das schon länger^^

    Ist schon heftig, 90 Mrd. mit illegalen Geschäften und keiner kann die stoppen...
     
  5. #4 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Der Meinung schließe ich mich an ! In Italien ist dieses Thema wohl schon etwas heikler doch glücklicherweise nicht in Deutschland , wo sie ja auch schon einzug einhalten. Ich sag nur Besilpiel / Mordfall Enthauptung ! Man hört trotzdem zu wenig von denen wie ich finde
     
  6. #5 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Italiens größtes Unternehmen die Mafia , und das Welt gößte Unternehmen was mag wohl die Usa sein ?


    mfg
     
  7. #6 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Mein Reden...
    Die Mafia ist einfach ein seid ich glaub 50 Jahren ungestoppte Organisation.
    Und das schilmme ist das ganze ist wirklich so schlimm/surreal wie in den Filmen beschrieben- ich hab schon einen haufen Dokus darüber verfolgt.
    Das Organisierte Verbrechen in Italien ist riesengross... und die ziehen sogar in vielen kleinen Läden die Fäden. Ganz zu schweigen vom Einfluss auf die Politik des Landes.

    -> Du sprechen Deutsch? ;) Ich verstehs irgendwie nicht...

    GruSS _ViEcH_
     
  8. #7 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    schon schlimm.... dann können wir nur hoffen dass das nicht in anderen ländern so wird denn dann wird es vll das weltgrößte unternehmen... das sich das in italien so entwickelt hat reicht schon
     
  9. #8 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Die Mafia ist so ne Sache .. Die sind unglaublich gut organisiert machen auch nie fehler .
    Kein Wunder das die Soviel verdienen . Also dennen würd ich nicht gerne begegnen.

    Die machen bestimmt auch kein Spaß wenn man irgend wie was außerversehn mitbekommt .

    Also Die Mafia ist für mich eher eine Legende : Höchste Gewalt mit Einzigartiger Organisation vereint
     
  10. #9 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    habs korrigiert , streng dich etwas an ;)

    mfg
     
  11. #10 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    hart sowas....
    echt die zahlen hätte ich mir so nie vorgestellt.
    aber alleine sowas auf die beine zu stellen, ist zwar nicht schön...aber wie gesagt unvorstellbar :S
    will nicht wissen wieviel die don´s im jahr kassieren.
     
  12. #11 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Wo haben die die Zahlen her? Alle nur geschätzt?
    Ich glaube kaum, dass man jedes Geschäft, das Abgaben an die Mafia macht kennt!

    Ist ja auch egal, Tatsache ist, dass die so reich sind, weil die so gut organisiert sind. Hab mal gehört, dass die Leute, die dann durch Zufall oder harte Polizeiarbeit festgenommen werden in ihrem Leben meist noch nicht einmal nen Strafzettel bekommen haben!
     
  13. #12 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Ist schon komisch, was man immer so hört. Einmal ist die Mafia kurz vorm Verschwinden und ein anderes Mal kontrolliert sie wieder ganz Sizilien und Napoli. Wenn der Einfluß im Mutterland so groß ist, kann mir keiner erzählen, daß die Cosa Nostra in den Staaten nur noch ganz klein ist. Der ehemalige Auftragskiller Giorgio Basile hat in einem Chat mal erwähnt, er schätzt daß mindestens 80% aller deutschen Pizzerias Schutzgeld bezahlen und die Hochburgen im Ruhrgebiet und in Leipzig liegen. Da ist es schon nahe liegend, daß in Neapel die Stadt praktisch von der Mafia geführt wird.

    Ich will ja nicht vom Thema ablenken, aber will der Prodi jetzt dort den Sozialismus einführen?
     
  14. #13 24. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Sollte das ein Anti-Links kommentar sein?
    Nicht alles was mit Enteignen zu tun hat , ist schlecht. Bei solchen Verbrechern ist das mehr als nötig,so wie bei manch anderen *hust*
     
  15. #14 25. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    wenn sie zu sehr ein monopol aufbaun müssen sie aber aufpassen dass sie nich ärger mit dem katellamt bekommen 8o :p
     
  16. #15 26. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Mein ganzes Leben ist Anti-Links und bin ich Anti-Links ... Mafiosis sind ganz normale Menschen und da kann man nicht sagen, daß man diese enteignen darf. Das wäre gegen die Menschenrechte. Wenn man sie so schon nicht schnappen und ihnen auch nichts nachweisen kann, wird man sie auch nicht willkürlich enteignen können. Dann hätten wir in Italien dieselben Verhältnisse, wie Mussolini sie geschaffen hat und es wäre wieder mal bewiesen, wie sehr sich Links- und Rechtsextremismus doch überschneiden. :)
     
  17. #16 26. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    habe vor kurzem eine Dokumentation gesehen über die größte Gang - m13 hieß sie. Ist einfach nicht mehr schön wieviel Macht Clans, Mafiosis durch illegale Aktivitäten erreichen können. Polizei und Gesellschaft sind doch recht machtlos.
     
  18. #17 26. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    dass ist ja heftig. zum glück sieht es in deutschland noch nicht so aus. wenn ich dort in italien was zu melden hätte würde ich mit aller härte gegen sie vorgehen!
     
  19. #18 27. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Aber so viel bekommt man ja von der Mafia nicht mit. Außer den Patefilmen^^ Aber schon doll was da los ist. Gut das ich nich in Italien lebe. Aber da gibs lecker Essen^^

    Guten Appetit!
     
  20. #19 28. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    Die Mafia hat in Italien die Hosen an^^
     
  21. #20 28. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    OMG 8o 8o 8o 8o

    und ich dachte GTA wäre krass :D.

    Spaß beiseite,

    geht ja mal gar nich klar das in Europa über soviele Jahrzehnte über solche kriminellen Organisationen Korruption und Angst verbreiten.

    Trotz dieser ganzen Verbrechen, hat diese Sache iwas.
    Iwie ist das cool, die Cosa Nostra usw, die typischen Mafiosi,

    einfach ne Legende :cool: ...

    GreetZ
     
  22. #21 28. Oktober 2007
    AW: Italiens größtes Unternehmen die MAfia

    die m13 is aber keine mafia das is ne gang die über mehere länder verteilt is wobei die Ziele mit den mit der Mafia vergleichbar sind, die Leute von m13 morden auf offener Straße egal obs zeugen gibt oder nicht das würde einer der mafia nie machen die arbeiten mehr im undergrund, die Mafia hat großen einfluss auf die Politik sowie hat jeder Mensch seinen preis dies merkt man am besten an den Triaden in China wo fast jeder Cop Corupt ist

    ohne die Mafia würden auch viele Wirtschaftszweige zusammen brechen
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...