Jahresabrechnung vom Vermieter

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Excelsus, 13. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Oktober 2011
    Hallo zusammen,

    unser Vermieter ist ein trottel, das Wissen wir schon... Aber was er nun bringt ist der Knüller...

    Wir zahlen 400€ Kaltmiete + 120€ NK. Soweit so gut, nun hat er Endlich die Jahresabrechnung erstellt, per Handschrift, nicht Leserlich, ohne irgendwelchen Erklärungen etc. grauenhafte Schrift. Fehler in den Berechnungen, Zahlendreher etc.

    Wir sind ein drei Parteien-haus...

    Nun kommts... Wir selbst haben unsere Abrechnung noch nicht, sondern erst die anderen beiden, da er es uns Erklären will... Keine Ahnung. Was mich interessiert ist, es erstens Erlaubt die Jahresabrechnung per Hand zu schreiben? Zweitens ist es Erlaubt die Gesamtkosten durch drei zu Teilen, wenn jede Partei einen eigenen Zähler für Wasser, Wärme etc. hat?

    Ich will mich hier einfach mal Erkundigen... vlt. kennt das ja noch wer? Morgen wollen wir noch beim Mieterschutzbund anrufen und Beschwerde einlegen...

    Was uns unsere Nachbarn erzählt haben ist der Knüller...

    Die anderen beiden Partein haben 4 Personen im Haushalt. (Zwei Erwachsene, zwei Kids) die eine Familie (die immer die Heizung an hat, soll ~700€ Zahlen, die andere Familie soll nur ~600€ Zahlen. Hier bin ich der Meinung, da kann schon mal was nicht stimmen...)Wir (habe ich gehört, mal schauen was dran ist), sollen 1000€ nach zahlen.... Hallo, wofür zahl ich denn jeden Monat 120€ NK?!?!?!?! Wir sind wirklich sehr selten zuhause... von Morgens um 7:00 Uhr bis Abend 20:00 (Spätenstens) sind wir nicht zuhause... Heizung machen wir nur im Badezimmer an....

    Hat einer nen Tipp? Also wie oben schon gesagt, Mieterschutzbund wird morgen Angerufen. bzw. dann wenn wir die Unterlagen haben die btw. gesagt ohne irgendwelche Rechnungen etc. sind... Dann will er für diese Sauerrei auch noch 30€ Bearbeitungs gebühr haben....

    Viele Grüße
    Exce
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Auf jedenfall nochmal beim Schutzverband nachfragen. Das er das handschriftlich macht, ist meiner Meinung nach erlaubt. Warum auch nicht :)

    1000 Euro nachzahlen passt in der Regel nicht.. wenn das stimmt was du sagst.. kommt drauf an, ob du wo stromfresser hast, der zähler lügt net und ne kilowattstunde hat auch nen fixpreis.. musst ja was vom vorjahr haben zum vergleich.. dann kannst du dir das ausrechnen..

    Habt ihr ne Strom/Gas/Fernwärme Heizung? Oder wie läuft das bei euch ab?
     
  4. #3 13. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Huhu!

    Danke schon mal für die Antwort.

    Also Heizung machen wir erst an, wenn es wirklich schon Kalt draußen ist (wie jetzt 6°C)...

    Wir haben GAS-Heizung. Strom ansich zahlen wir ja selbst...

    Nur mich interessiert halt, das kann doch nicht sein, das er das Schriftlich macht und dann nicht mal ansatzweise aufschlüsselt... man steigt da einfach nicht durch und soweit ich weiß, muss das soweit aufgeschlüsselt werden, das man versteht woher die Kosten kommen... Aber man weiß es einfach nicht, desweiteren gibt es für jede Partei einen eigenen Zähler für Wasser (Warm- kalt)... nur der hat einfach alles durch drei gerechnet....

    Alles sehr komisch...
     
  5. #4 13. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Hi,

    also erstmal sei erwähnt, dass ich kein fachmann bin.
    Wie die Nebenkosten abgerechnet werden, sollte im Mietvertrag stehen (bei mir steht es dort).
    Wenn ihr einen eigenen Zähler für Wasser / Gas habt und über diese auch die Heizung läuft, dann solltet ihr natürlich nur den Teil zahlen, den ihr auch verbraucht habt.
    Dir steht auf jeden Fall zu, dass sämtliche Kosten entsprechend aufgelistet werden.
    D.h. im Grunde muss jeder Cent auch begründet sein.
    Einfach hinschreiben "1000EUR Heizkosten" geht so nicht, dass muss natürlich auch begründet werden, vor allem die extreme Abweichung muss begründet werden.
    Denn da könnte es unter Umständen auch sein, dass irgendwo etwas defekt ist.

    Bei mir ist es zB so, dass es nur einen Wasserzähler im Haus gibt.
    Die Kosten werden somit auf die Personen umgerechnet, nicht auf die Wohnungen, dass steht aber auch so im Mietvertrag.

    Im Internet gibts da aber auch einiges zu lesen.
     
  6. #5 13. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Hi!

    Danke ! Mal schauen, was der Mieterschutzbund sagt... Weil wegen dem Idioten (er hat fast 8 Monate gebracuht), den Strom anzumelden... mussten wir da schon richtig Saftig nachzahlen... 800EUR oder so...

    Nun wieder 1000EUR vorallem bei der Familie, die eigentlich nie da ist.... schon alles sehr seltsam...
     
  7. #6 13. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Ganz einfach: zahl nur das, was er dir einwandfrei beweisen kann. es gibt für alles nen zähler der ablesbar ist.
     
  8. #7 14. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Also bei mir ist es so.
    Wasserkosten geteilt durch anzahl der Personen die gemeldet sind (9 Wohnungen 14 Personen)
    Heikosten sind 50% Verbrauch, 50% m².
    Das heißt selbst wenn ich nicht Heizen würde das ganze jahr wird mir was berechnet, das steht aber auch so im Mievertrag.
    Meine Jahresabrechnugn war sehr detailiert.

    Anzahl der Kosten Gesamt, Mein Anteilfaktor, Meine kosten immer diese drei spalten
    Beispiel: Hausmeister 1000EUR Mein Faktor 1/9 Meine Kosten 110EUR
    Und so geht das über ich glaube 25 Positionen weiter.
    Am ende steht Vorab bezahlt: XXXEUR Entstandene Kosten: xxxEUR Guthaben/ Nachzahlung xxxEUR und dann bekomm ich immer einen verrechnungscheck

    So wie hier sieht es bei mir aus

    http://www.inpopro.de/mietvertrag/nebenkostenabrechnung.pdf
     
  9. #8 14. Oktober 2011
    AW: Jahresabrechnung vom Vermieter

    Japs also wenn ihr getrennte Zäler habt, muss alles getrennt gerechnet werden. Bei uns wird auch das Licht für den Hausflur + Keller & das Wasser durch die Personen im Haus geteilt und dann einzelnd verrechnet auf die Personen in dem Haushalt.

    Für dich interessant vielleicht als kleine innerliche Bestätigung statt nur eigene Meinungen:
    Demnach einfach den Mietnebenkosten wiedersprechen solange bis er das nicht ordentlich gemacht hat da kann er Ramba Zamba machen wie er lustig ist. Als Exempell kannst du ja das entsprechende Urteil des Bundesgerichtshofes (VIII ZR 27/10) nehmen^^

    Würde mich da mit den anderen Mietern zusammensetzen und eine detaillierte Rechnung verlangen. Wenn ihr diese erhalten habt aber nochmal gegenchecken nicht das nun auf jeder Rechnung etwas anderes steht an insgesamten Verbrauch und Anteilen etc.

    Für die Nebenkostenabrechnung Geld zu verlangen finde ich persönlich auch nicht richtig. Ein Vermieter ist in der Pflicht dir das nachzuweisen und wenn er das so schlampig macht wie bei euch würde ich dem für die 2 Minuten arbeit kein cent geben. Da würde ich nochmal gesondert nachfragen ob er das überhaupt darf für mich gehört das zu den pflichten eines vermieters
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Jahresabrechnung vom Vermieter
  1. Vom Läufer zum Triathleten

    Lea_Li , 12. Oktober 2017 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.284
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    7.138
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.607
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    878
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    956