[Java] Zufallszahlen mit Hilfe von Arrays ausgeben

Dieses Thema im Forum "Programmier Tutorials" wurde erstellt von Mever, 28. Dezember 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. Dezember 2008
    Zufallszahlen mit Hilfe von Arrays ausgeben

    Hallo!
    In dem folgenden Tutorial werden wir in Java einige verschiedene Zufallszahlen über ein Array ausgeben lassen. Wir wollen auch die Anzahl der erstellten Zufallszahlen frei bestimmen können. Variablen sollten für das folgende bekannt sein.

    Nun müssen wir vorerst einige Fragen klären.
    - Was sind Arrays?
    - Wie funktionieren Arrays?

    Ein Array ist eine Variable die mehre Werte speichern kann. Um es sich besser klar zu machen, kann man es mit einem Schrank mit vielen Schubladen vergleichen. Der Schrank ist das Array und die Schubladen sind die Speicherorte.

    Ein Array wird auf diese Art erstellt:

    Code:
    int Arrayname[] = new int[666];
    Die Zahl 666 gibt die Anzahl der „Schubladen“ bzw. die Größe des Arrays an. Arrays können auch mit anderen Datentypen (string, int, boolean, etc.) erstellt werden.

    Zuweisungsbeispiel anhand des Datentyp String:

    Code:
    String Obst[] = new String[3];
    
    Obst[0] = "Apfel";
    Obst[1] = "Birne";
    Obst[2] = "Banane";

    Ausgabe eines Arrays:


    Code:
    System.out.println(Obst[1]); // Gibt „Birne“ aus
    Algorithmus des Programms:

    1. Festlegung eines Arrays
    2. Länge des Arrays manuell bestimmen
    3. Zufallszahlen des Arrays zuteilen.
    4. Array ausgeben.

    Code:
    class random{
     
     //Hauptmethode
     public static void main(String[] args){
     
     //Festlegung der Variablen
     int j = 0; //Vaiable für die While-Schleife
     int eingabe = 0; //Variable speichert Eingabe
     
     //Eingabebox öffnen und den Wert in Integer umwandeln
     String s = javax.swing.JOptionPane.showInputDialog("Bitte Zahl eingeben"); 
     eingabe = Integer.parseInt( s ); 
     
     //Array erstellen. und die länge über das Arrays automatisch festlegen. 
     int zahlenFeld[] = new int[eingabe];
     
     //Daten ins Array stecken.
     for (int i = 0; i < zahlenFeld.length; i++) {
     zahlenFeld[i] = (int)(Math.random()*1000);
     }
     
     //Array auslesen! 
     while(j < zahlenFeld.length){
     System.out.println(zahlenFeld[j]); //Ausgabe des Arrays in die Konsole.
     j++; //Variable hochzaehlen
     }
     } 
    }
    Anmerkung:

    Das Programm muss unter random.java abgespeichert und kompiliert werden.

    Kurze Erklärung zu For und While Schleifen:

    Eine Schleife besteht aus einem Schleifenkopf und einem Schleifenrumpf. Im Schleifenrumpf werden beliebige Befehle ausgeführt und im Schleifenkopf befindet sich die Bedingung. Befehle werden abhängig von der Bedingung ausgeführt.

    Syntax:

    while(Bedingung){
    Befehl1;
    Befehl2;
    }

    for(Startzuweisung; Bedingung; Zuwachs){
    Befehl1;
    Befehl2;
    }

    Startzuweisung:

    Die Zählvariable wird auf einen Anfangswert gesetzt.

    Bedingung:

    Solange die gewünschte Bedingung wahr bzw. erfüllt ist, wird die Schleife ausgeführt.

    Zuwachs:

    Verändert die Zählvariable.

    Ich hoffe das Tutorial ist einigermaßen verständlich. Für Verbesserungsvorschläge und Hilfe bin ich immer offen.

    Greez Mever ;)
     
    2 Person(en) gefällt das.

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Java Zufallszahlen Arrays
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.566
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.818
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    880
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    472
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.362