Jugendmedienschützer prüfen Klingeltonwerbung

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von LessWagon, 13. Juni 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Juni 2005
    Auf der Agenda für die heutige Sitzung der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) steht nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung auch die Werbung für Klingeltöne im Fernsehen. Klingeltöne sind mittlerweile ein äußerst lukratives Geschäft für Anbieter wie den Marktführer Jamba oder dessen Konkurrenten Zed. Die Klingeltöne sind aber nicht nur wegen der teilweise nervtötenden Dudelei in der Werbung und beim Abspielen umstritten, auch wird den Anbietern immer wieder vorgeworfen, mit undurchsichtigen Abo-Modellen vor allem Jugendliche in eine Kostenfalle zu locken.

    Bei den Vorwürfen gegen die Klingelton-Werbung im Fernsehen geht es aber erst einmal um Überschreitungen der maximal zulässigen Werbezeit: Zwölf Minuten pro Stunde darf im Fernsehen für Klingeltöne geworbenwerden, beim Musiksender Viva sollen es an einem Februartag aber sogar zwei Mal 18 Minuten gewesen sein. Gegen solche Überschreitungen der Werbezeitgrenzen gehen die Landesmedienanstalten vor.

    Die Landesmedienanstalten beanstanden laut dem Bericht jedoch auch Reklamebotschaften bei der Klingeltonwerbung nach dem Muster "Hol' dir den besoffenen Elch". Werbespots sind nach dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag unzulässig, wenn sie "direkte Kaufappelle an Kinder oder Jugendliche enthalten, die deren Unerfahrenheit und Leichtgläubigkeit ausnutzen". Nach dem im April 2003 in Kraft getretenen neuen Jugendmedienschutzrecht (Jugendschutzgesetz, JuSCHG, und Jugendmedienschutzstaatsvertrag, JMStV) ist das ein Fall für die KJM.

    Die Kommission will nun nach Informationen der Süddeutschen Zeitung das Werbe-Material prüfen, das an einem Stichtag aus dem Programm mehrerer Sender -- von MTV bis Super RTL -- gewonnen wurde. Im Vorfeld seien den Jugendmedienschützern schwer lesbare Schrifteinblendungen und undurchsichtige Preisangaben in den Klingelton-Spots negativ aufgefallen. Selbst Erwachsene, zitiert die Zeitung ein KJM-Mitglied, könnten nur schwer einschätzen, wie hoch die Nachfolgekosten ausfallen, wenn man eine SMS mit dem Text "Frog 1" an eine fünfstellige Nummer sendet.

    Sicher sei, dass die KJM in ihrer heutigen Prüf-Sitzung in Sachen Klingeltöne feststellen wird, dass einige TV-Sender gegen den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag verstoßen hätten. Die Kommission könnte dann Bußgelder oder Sendezeitbeschränkungen für unzulässige Klingelton-Werbung verhängen. Davor müsste sie die Anbieter wie Jamba und die Fernsehsender allerdings anhören. Sollte die KJM Strafen verhängen, können die Betroffenen dies auch noch vor Gericht anfechten. (jk/c't)


    Quelle: heise.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Juni 2005
    jawohl recht so.....denen soll se ruhig mal zeigen wos lang geht. :p
    btw auf http://votenow.cell5.com gabs ne unterschriftenaktion gegen jamba werbung & co. die unterschriften wurden nun an MTV und Viva gesandt.
     
  4. #3 14. Juni 2005
    wurde auch langsam mal Zeit, wenn aber nicht so viele Idioten die Sachen herunterladen würden gäbe es keinen Markt mehr dafür.


    BOYKOTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTT 8)
     
  5. #4 14. Juni 2005
    finde diese werbungen auch total nervig und kann nur sagen das die musiksender bestimmt auch drunter leiden bezüglich der einschaltquoten!
    naja endlich wird mal was ernstes dagegen unternommen!
    finde ich ne klasse sache!
    auch das mit den unterschriften find i ni schlecht!
    naja irgendwann muss das mal ein ende nehmen....
     
  6. #5 15. Juni 2005
    Ist ja voll Krank. Die prüfen doch noch sogar die Kuh:poop: auf altersbegrezung. MF4KK = Mindestfreigabe für Kuh Kanke steht dann drauf
     
  7. #6 15. Juni 2005
    Vielleicht ist das ein Schritt, in eine bessere Zukunft. Also ohne diese Klingeltöne oder zumindestens nicht mehr so häufig!

    Hoffen wir es einfach mal :D!

    Peace
     
  8. #7 15. Juni 2005
    Man sollte mal so ne eigene seite machen wo man voll viel werbung mit drauf packt und da dann alles umsonst anbietet, dann noch schnell ne werbung fürs Fernsehen oders radio erstellen und tada Jamba geht pleite....nein ich bin nicht verrückt ich träume bloß ein bisschen

    Aber mal im ernst wegen den scheiß werbungen schau ich nurnoch voll selten fern.

    MFG Area-52
     
  9. #8 15. Juni 2005
    früher war ich überzeugter MTV anhänger aber mittlerweile kann man den sender vergessen...die ganzen cool crazy klingeltonwerbungen gehen mir derbst aufn sack und dann ist MTV von der musikrichtung auch tief gesunken wenn rechtsradikale rapper in den charts ihr unswesen treiben oder wenn eine witzfigur mit ner metallmaske meint er wär der ultracoole in seinem pladdenbau...nene werbung weg möchtegern rap weg und dann is MTV wieder geniesbar!!!!...ach ja viva is auch nich besser :D

    greetz scorpiopsychocat
     
  10. #9 15. Juni 2005
    am lustigsten sind die verscheißungen den halben tag vonwegen "speicher bis zu 5000000000 millarden millionen sms auf DEIN handy"
    aber wieso auch nicht, ich wette das geht, das macht die handy software auch sicher mit und so.... naja wers brauch^^
    oder auch der UltraMP3 Player, wow das dinghab ich seit 1,5 jahren auf dem handy wie NEU =-O
    oder wie wärs mit einem diese MEGA lustigen sms-sprüche....
    an dieser stelle einen dank an die österreiche rund an denjenigen der das digitale fernsehn erfunden hat, auf GoTV hab ich noch keine klingeltonwerbung gesehn :rolleyes:

    ah ich hab schonwieder nen puls von 200, man man man
    übrigens:ich hab eine der 150007 stimmen abgegeben
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Jugendmedienschützer prüfen Klingeltonwerbung
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.203
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.006
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.220
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    911
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.541