Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von FranzHose, 26. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Januar 2009
    Konjunkturpaket-II-Förderung für Breitbandausbau soll nicht nur in DSL fließen

    Der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber ANGA will das Geld zum Breitbandausbau aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung nicht auf DSL-Betreiber beschränkt wissen. Per TV-Kabel und DOCSIS 3.0 könnten bis Mitte 2009 circa 60 Prozent aller deutschen Haushalte mit 100 MBit/s angeschlossen werden.

    Der TV-Kabelverband ANGA warnt vor Verzerrungen durch staatliche Förderung im Infrastrukturwettbewerb mit den DSL-Anbietern. Das Konjunkturpaket II sieht vor, bis Ende 2010 die bislang nicht versorgten Gebiete mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen abzudecken. Bis 2018 sollen für alle Haushalte Internetzugänge mit Übertragungsraten von mindestens 50 MBit/s zur Verfügung stehen. Konkrete Pläne zum Internetausbau, besonders zur Finanzierung, will die Bundesregierung bis Mitte Februar 2009 präsentieren.

    ANGA ruft die Politik auf, sich insbesondere den jüngst geäußerten Forderungen von einigen Telekommunikationsanbietern nach einer speziellen Förderung des DSL-Ausbaus zu widersetzen. "Die Kabelnetzbetreiber der ANGA haben in den letzten Jahren zwischen 20 und 30 Prozent ihres Umsatzes in die Modernisierung und den Ausbau ihrer Kabelnetze investiert", sagte Verbandspräsident Thomas Braun. "Im vergangenen Jahr lagen die Investitionen bei circa 750 Millionen Euro, für 2009 sind wieder über 700 Millionen Euro geplant." Diese Investitionen seien aber nur in einem entsprechenden wettbewerblichen und regulatorischen Umfeld möglich.

    Die Konjunkturpaket-II-Förderung sollte sich auf die gänzlich unversorgten "weißen Flecken" in Deutschland beschränken. ANGA-Geschäftsführer Ralf Heublein erklärte Golem.de, dass die Kabelbetreiber in Regionen, wo sich der Ausbau bisher nicht gelohnt habe, Subventionen annehmen würden. "Das stört nicht den Wettbewerb. Das wäre in Ordnung", sagte er. Überall dort, wo leistungsfähige Infrastrukturen bereits bestünden, müsse aber von einer öffentlichen Unterstützung alternativer Infrastrukturen abgesehen werden.

    Bis Mitte 2009 könnten mit 24 Millionen knapp 60 Prozent aller deutschen Haushalte mit Breitband-TV-Kabel versorgt werden. Mit Einführung des schnellen Datenübertragungsstandards DOCSIS 3.0 seien Bandbreiten von 100 MBit/s und mehr pro Haushalt erreichbar.

    Quelle: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte - Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Januar 2009
    AW: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

    naja finde ich in sofern gut das es durchaus ein unfairer Wettbewerb wäre wenn die ganzen Tele Inet leuts da geld in das Popöchen geschoben kriegen und damit ausbauen und der Kabelanschluß dadurch wieder an wert verliert weil die alles selber machen müssen...

    allerdings ist die kabeltechnik noch nicht so ausgereift es gibt starke schwankungen beim speed und öfters mal laggs zumindestens bei mir und einigen anderen...

    deshalb nur wenn die Technik weiter ausgebaut wird und die Netze auch wirklich so gebaut werden das sie 100mbit an 60% der haushalte bringen können ist es ok den atm kriege ich statt 32k nur 10k und das obwohl ich am anfang teilweiße 30k hatte naja 10k sind immer noch besser als 1k^^
     
  4. #3 27. Januar 2009
    AW: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

    Scheints wohl ein Einzellfall zu sein. (Bzw. ist es vllt. Ortsspezifisch) Ich hatte seit Ende Juli 08 absolut keine Probleme. Lade immer schön mit meinem 4-4,5mb/s bei Rapidshare egal zur welchen Uhrzeit Laggs oder Ping Probs hab ich auch noch nicht gehabt.

    Die sollen das ma schön durchsetzten 100Mbit wäre schon sehr nice :)
    Was sie aber auch auf jeden Fall machen müssen ist, dass der Upload auch proportional steigt und nicht nur der Download dann wäre die Sache perfekt.

    Ein großer + Punkt ist natürlich die Dauer in dem das alles geschehen soll. Ich mein weniger als ein halbes Jahr ist schon enorm wenn man 2018 dazu entgegensetzt :D
     
  5. #4 27. Januar 2009
    AW: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

    Jau das doch mal ne super Ansage... Habe schon gedacht nachdem ich die News zum DSL Ausbau gelesen habe, dass mein Kabel zu kurz kommt. Allerdings ist das Ganze ja noch nicht beschlossene Sache also heißts erstmal abwarten. Und bis Mitte diesen Jahres glaube ich nicht das es machbar ist den Ausbau der Kabelnetze durchzusetzen.... So wies in der Politik nunmal ist schätz ich mal wird es schon bis Ende diesen Jahres dauern bis man überhaupt die Subventionen da durchgeprügelt hat (sofern man sie überhaupt bekommt)...

    Aber innerlich kann ich ja schonmal bisschen über den Traffic kichern :)
     
  6. #5 28. Januar 2009
    AW: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

    ich würde sagen das erste gute und vll fast perfekte angebot an die regierung.

    die vorschläge der tele-dsl anbieter war dagegen mal fürn *****.

    100mbit wäre schon sehr fett und selbst wenns nur normal kabel dsl ist ist es um weiten besser als das was die tele anbieter da bieten.

    die wollen 3k-5k und in großen gebieten maximal 50mbit.

    und mein vorredner ob 100mbit oder nur 10mbit dsl ist mir wurscht langt beides alle mal und dann würde ich von meinen dsl 768 gleich umsteigen ^^

    also liebe regieren gibt dem kabelfritzen die kohle ich will 100mbit hier sehen *gg*
     
  7. #6 28. Januar 2009
    AW: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

    hatte ich vorher auch nur man gewöhnt sich so schnell dran einmal 30k zu haben und dann nur noch 10k ist kacka :D :D :D xD

    b2t naja schaffen se aber net so schnell umzusetzen den es hat ja auch net jedes haus nen kabelanschluß^^
     
  8. #7 28. Januar 2009
    AW: Kabelnetzbetreiber: 100 MBit/s für 60 Prozent der Haushalte

    Das rumgequängele von der ANGA ist mal zu deutsch: "Fürn *****"!
    Die machen sich ins Höschen, dass Ihre investitionen für umsonst waren. PECH GEHABT! würde ich sage. Das die 24 Millionen Haushalte erreichen wollen, können die sich doch sonst wohin schmieren. Die Bundesregierung will mit dem Plan der T-Com und anderen Anbietern -> ALLE <- Deutschen mit mindestens 2-4 Mbit versorgen. Das ist für viele Bundesbürger überhaupt schonmal was. Denn viele sitzen mit DSLlight oder ISDN auf dem trockenen. Ausserdem ist ein großteil davon auch ohne Kabel-Anschluss! Des weiteren ist es für viele Bundestbürger einfach Kostengünstiger sich einen DSL-Anschluss anzuschaffen, da vielleicht schon SAT-Anlagen bestehen.

    Ich halten von dem gejaule von der ANGA rein gar nichts. Bei denen gehts nur ums Geld!

    Zu den 100Mbit -> Träum weiter. Das sind maximalangaben bei guter Verbindung. Je nach Verbindungsqualität, Leitungsqualität und solchen Faktoren liegste am ende auch bei 50-60 Mbits.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...