Käfer von Forschern ferngesteuert

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von drstraleman, 30. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Januar 2009
    Der "Cyborg-Käfer" startet und landet per Funksignal

    Boston/Hamburg - US-Forscher haben einem Käfer einen Mikrochip eingepflanzt, mit dem sie das Insekt fernsteuern können. Der Käfer startet und landet per Funksignal und biegt auf Wunsch rechts oder links ab. Das von der US-Militärforschungsagentur DARPA geförderte Projekt könnte einmal für Überwachungs- oder Rettungseinsätze nützlich sein, berichtet die US-Zeitschrift "Technology Review" in ihrem Internetauftritt. Der "Cyborg-Käfer" wurde jetzt auf einer Fachmesse im italienischen Sorrent vorgestellt.

    Die Käfer-Fernsteuerung besteht aus einem Standard-Mikroprozessor, einem handelsüblichen Funkempfänger und einer Batterie, die gemeinsam auf einer kleinen Platine fixiert sind. Sechs Elektroden laufen von dort in die Flügelmuskeln und in den für optische Reize zuständigen Hirnbereich. Oszillierende Signale in diesen Hirnbereich lassen den Käfer abheben, ein kurzer Impuls führt zur Landung. Signale an den rechten oder linken Flügelmuskel führen zu einer Kurve in die entsprechende Richtung.

    Höhere "Nutzlast"

    Die Gruppe um Michel Maharbiz von der Universität von Kalifornien in Berkeley hatte zuvor schon andere "Cyborg-Käfer" geschaffen, der jetzt präsentierte ist nach Informationen von "Technology Review" jedoch der erste mit einer Funkfernsteuerung. Bisherige Forschungen zur Kontrolle des Insektenflugs hätten sich vor allem auf Motten konzentriert. Käfer könnten jedoch mehr "Nutzlast" tragen und seien einfacher zu steuern, schreibt das Magazin. Die nur kurzen benötigten Pulse verlängerten die Batterielebensdauer.

    Bemühungen, miniaturisierte Fluggeräte zu bauen, stoßen auf zahlreiche Schwierigkeiten. Mit dem "Cyborg-Käfer" gehen die Forscher einen anderen Weg, indem sie die perfekten Flugkünste der Insekten für ihre Zwecke ausnutzen.

    Weitere Links:

    UC Berkeley: Research Projects | EECS at UC Berkeley

    Technology Review: The Armys Remote-Controlled Beetle | MIT Technology Review

    Quelle: Käfer von Forschern ferngesteuert - Technik - derStandard.at › Wissenschaft
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Januar 2009
    Was sich wohl der Käfer denkt wenn er auf einmal gegen seinen Willen landen muss?

    Das hinterlässt doch schwere psychische Schäden!

    Erinnert mich an "Being John Malkovich"
     
  4. #3 30. Januar 2009
    :rolleyes:
    das is nich geil.... im gegenteil das is traurig, erschreckend... weiß gar nich was ich dazu sagen soll find das echt ziemlich krass.... und von wem wurde des alles wieder mal finaziert....? vom militär.... statt das ganze geld mal in bildung usw. zu investieren wird eben alles in militär gesteckt und das kommt dann bei raus, chips die lebewesen steuern...
     
  5. #4 30. Januar 2009
    Nur gut, das Käfer nicht denken können. Aber irgendwie ist das trotzdem verdammt gruselig. Ich hab erst gedacht die hätten einen Käfer einfach nur nachgebaut. Aber das die lebenden Viechern solche Chips einbauen und die dann das machen, was die Forscher auf der Fernsteuerung eingeben, finde ich echt krass (nicht im positivem Sinne). Hoffentlich wird diese Technologie niemals auf einen Menschen übertragen.
     
  6. #5 30. Januar 2009
    1. wer sagt das käfer nich denken können? ich denke mal das käfer genauso wie alle anderen tiere ziemlich sicher denken können, sie haben ja schließlich auch ein gehirn!

    2. das ganze wurde vom militär bezahlt, natürlich wir das auf den menschen übetragen... was denkst denn du
     
  7. #6 30. Januar 2009
    ich seh schon wie in 20 jahren nur noch leere menschliche hüllen in den krieg ziehen da sie vom militär verngesteuert werden, ne echt, bin zwar für technischen fortschritt, aber das find ich total schlimm..
    so langsam denkt der mensch er müsste gott spielen..
     
  8. #7 30. Januar 2009
    iich finde es eigentlich " gut" das sowas mal geforscht wurde.... aber ich schätz mal werden militär jetzt paar käfer zücchten mit viel power und die werden ausgestattet mit chips und mini cameras und die spioniern dann alles aus... krank und unethisch
     
  9. #8 30. Januar 2009
    Ist eigentlich nichts neues.
    Gabs vorher auch schon mit Mäusen.

    Finds auch irgendwo erschreckend, fortschritt ja.
    Aber nicht in diesem Sinne.

    Kleine Ansätze werden ja meistens auf große
    übertragen -> Bald wird der Mensch ferngesteuert
    werden. Wer will das schon?
     
  10. #9 30. Januar 2009
    Was dachtest du denn?
    Fast alles, was für uns heutzutage nützlich ist, wurde damals erst für militärische Zwecke verwendet.
    Eines davon ist derzeit ein Teil deines Lebens und nennt sich Internet ;)

    Cool wirds halt, wenn man Tiefseefische fernsteuern kann.
    Die schickt man einfach für wenig Geld den Meeresboden erforschen ;)

    Nur leider ist diese Technologie oder wieder ein Vorzeigebeispiel, wie sich auf neuartige Weise Spionage betreiben lässt - ohne aufwändige Technik und doch mit den Künsten der Natur, an die wir technologisch nicht herankommen. Zumal uns Menschen die perfekte Flugkunst von Käfern sowieso noch immer ein Rätsel ist und wir es nicht umsetzen können.
     
  11. #10 30. Januar 2009
    kranke Technik Man kann nur hoffen das das niemals auf den menschen angewandt werden kann. Naja zumindest solange wie ich lebe.
     
  12. #11 30. Januar 2009
    Es gibt Tiere, die ein stark entwickeltes Denkvermögen haben und sogar überlegen können. Man geht davon aus, dass Hunde dazu gehören. Hunde können sogar träumen.

    Aber gerade die kleinen Tiere, wie z. B. der Käfer, handeln viel durch Reflexe oder Instinkte. Sie haben zwar auch ein Bewusstsein, dieses ist aber nicht mit dem von z. B. Hunden oder gar des Menschen vergleichbar. Sie können keine komplexen Überlegungen anstellen. Und sich darüber zu wundern, warum man gerade gegen seinen Willen landet, ist eine sehr komplexe Überlegung.

    Und das Argument mit dem Gehirn ist sehr naiv. Die User hier im Board haben auch alle Gehirne. Manche sind aber trotzdem nicht in der Lage nachzudenken oder den gesunden Menschenverstand walten zu lassen.

    Ich hab geschrieben "hoffentlich wird das nie übertragen". Diese Hoffnung ist berechtigt. Also kein Grund, mich hier dämlich anzumachen.
     
  13. #12 31. Januar 2009
    ok, also erstmal entschuldige ich mich dafür das es so rüber kam als hätte ich dich doof angemacht weil das wollte ich damit nich sagen/schreiben.
    dann hast du natürlich recht das die aussage mit dem gehirn etwas naiv war, weil dein beispiel mit den user doch schon ziemlich aussagekräftig ist.

    aber das käfer und andere kleine tiere nicht denken können halte ich persönlich für unwahrscheinlich, mir is sehrwohl klar das solche tiere viel über instinkte und reflexe handeln aber d.h. ja nicht das sie nich denken können, auch wenn der gedanke "warum lande ich jetzt aufeinmal" sehr komplex ist und auch wenn ein käfer sowas in der art evtl. nie denken wird, denke ich schon das jedes tier denkt. wenn auch nur vereinzelt und keine komplexen gedanken.
    was ich also damit sagen will, is das ich die aussage, dass käfer nicht denken können für unwahr halte!

    edit: die "hoffnung" die du hast hab ich auch, also sry nochmal wenn das etwas doof rüber kam auch das ich geschrieben hab "natürlich wird das auf den mensch übertragen" mein ich nicht so, viel mehr will ich damit sagen, dass das militär wohl sowas in der art vorhat....
     
  14. #13 31. Januar 2009
    Jaund wenn da ein paar Käfer sterben sollen sie halt sterben ey gibt eh für jeden Menschen ne Million davon! Und das sind sogar nur die Ameisen glaub ich...
    Mir gehts aufn Sack wie hier alle auf Moralapostel tun... Wie Greenpeace hier! Das ist halt Fortschritt!
    Wenn wir keine versuche an Tieren o.ä. gemacht hätten dann will ich garnicht wissen wie wir jetzt leben würden! Wie im Mittelalter!
    Ich weiss das es halt moralisch nicht gut ist aber wenn man genau darüber nachdenkt kann man auch drauf :poop:n weil es dich nichts angeht und es Dinge auf dieser Erde gibt die viel schlimmer sind!
    Von daher ein dreifaches hoch auf die Technick :)
     
  15. #14 31. Januar 2009
    Das Schlimme daran ist, dass wir uns immer mehr auf dem Weg zum Überwachungsstaat befinden. Wie geht das weiter? Wenn jetzt schon Angst haben musst, dass die Fliege die dich heut Nacht schon beim pennen genervt hat dir jetz grad beim duschen zukuckt...
    Es gibt Grenzen die man einfach nicht überschreiten sollte.

    mcuck
     
  16. #15 31. Januar 2009
    Tjo kranke :poop:...auch wenn es bei irgentwelchen aufklärungen o.ä. vllt nützlich sein kann,macht mir der Gedanke Angst wohin das führen wird.
     
  17. #16 31. Januar 2009


    Manus Zeitforum » Allgemeines » Haben Tiere und Insekten ein Bewusstsein?


    ich denke nicht das käfer oder sonstiges ein höheres bewusstsein haben das unterscheidet tiere vom menschen wir handeln nicht (immer) aus reflex oder aus instinkt weil der (größte teil des) mensch(ens) über seine handlung und die daraus folgenden resultate nachdenken kann und seine reflex unterdrücken und überwinden kann deswegen was hebt mich ein ferngesteuerter käfer wenn es dann 1. versuche am menschen gibt dann mach ich mir einen kopf
     
  18. #17 31. Januar 2009
    wenn das mal (und es kommt sicher irgendwann mal) auf den Menschen angewandt wird, geht es bergab mit der welt. Dann wird die Menschheit beherrscht und es gibt eine sogenannte (tschuldige der Ausdruck) Herrenrasse, die die Menschen fernsteuert. Das erinnert mich irgendwie an den Film Equilibrium... wenn ihr ihn kennt...
     
  19. #18 31. Januar 2009
    Mein Kommentar war weniger ernst gemeint, alsdass er zum Nachdenken anregen sollte...hat doch geklappt.
     
  20. #19 31. Januar 2009
    |
    |
    v

    was soll man da noch zu sagen.... du hast sicher nicht genau drüber nachgedacht und dich jetzt vom gegenteil zu überzeugen würde sicher auch nichts mehr bringen. des wäre wohl verschwendete zeit

    hier kann man nur wieder sagen, wer lesen kann is klar im vorteil! hättest du die posts auf seite 2 auch gelesen wäre dein beitrag nich mehr nötig gewesen...

    die menschheit wird schon beherrscht!^^ schau dir doch mal alles genau an^^ und wenn du mehr wissen willst, infomier dich mal über "nwo" oder schau dir mal den film "zeitgeist" an (gibts im ug)
     
  21. #20 31. Januar 2009
    Naja is irgendwo schon cool, aber irgendwie auch nicht!
    Weil is schon :poop:, wenn der Käfer nicht rechts fliegen aber er muss wegen der Fernsteuerung!
    Naja was will man machen bald werden wir auch ferngesteuert :D
     
  22. #21 31. Januar 2009
    @hansmaulwurf:
    Du willst deine Aussage kräftigen mit einem lächerlichen Film wie Zeitgeist? Ha!
    Lieber Tiere anstatt Menschen so ist es halt man kann nichts dagegen machen... Man muss Dinge die man erfindet halt austesten...
    Wir sind halt die oberste Rasse...
     
  23. #22 31. Januar 2009
    Oh man. Tierversuche für Medizinische Zwecke kann man ja eigentlich gut heißen. Das bringt wenigstens wem was. Aber sowas? Das ist krank und pervers. Wenn man sich vorstellt was sich daraus entwickeln kann. Bah! Das will ich mir gar nicht vorstellen. Mal im ernst...das US-Militär (diese kranken schweine) erforschen sowas und sagen dann "Es könnte zu Rettungszwecken dienen" Jetz mal echt?....WER GLAUBT DAS WIRKLICH??

    Die Zukunft:
    In 20 Jahren spielen irgendwelche fetten Generäle am Computer eine Art Ego-Shooter mit erschreckend Authentischer Grafik. Problem: Ein Mensch mit Mikrochip ist die Spielfigur. Er begeht verbrechen für irgendwelche Militärs und geheimdienste und erinnert sich später daran, das er nichts tun konnte.
    DAS IST EINFACH NUR KRANK!

    OT: Die Aussage von PRADASPORT kann ich nur unterstreichen!
     
  24. #23 31. Januar 2009
    Oha das die Forscher so ein Mist machen,finde das ganze ein bisschen Pervers. Sollen die das weiter an Robotern machen aber nicht an Lebewesen. Ist schon echt gruselig mit anzusehen.
    mfg ALKII
     
  25. #24 31. Januar 2009
    Mensch, dann kann das Militär ja ganz prima mit ein paar Käfern den Feind ausspionieren! Oder stellt es euch doch nur mal vor: Man baue sich solch Käfer mit Kamera vorne drauf und fliegt dann rüber zur hübschen Nachbarin, welche sich gerade im Bad entkleidet!
    Ach wie herrlich.....

    :angry: :angry: :angry:


    Greetingz

    Timo
     
  26. #25 31. Januar 2009
    ein so kleines lebewesen mit so kleinem gehirn wird niemals in der lage sein, denken zu können, also wirklich denken und nicht verknüpfungen zwischen sachen herstellen.

    ich finds cool :)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Käfer Forschern ferngesteuert
  1. Marienkäferplage

    n3m3sis , 31. Oktober 2011 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.419
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.525
  3. Käfer vs. Typ

    SabRina , 6. Oktober 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    568
  4. Der verrückte Käfer

    sp!xX , 17. Juli 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    358
  5. marienkäfer im zimmer?

    ThoCla , 13. März 2009 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    7.518