Katze evtl. Tumor/Krebs

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von corehard, 30. November 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. November 2009
    Hallo,

    ich glaube, dass hier dürfte das erste mal sein, dass ich einen wirklich persönlichen beitrag in Alltagsprobleme poste, bzw vielleicht sogar allgemein im board.

    es geht um meine katze, sie ist ca. 11-12 jahre alt, genau wissen wir es nicht, sie ist aus dem tierheim. es wird aber anhand ihrer zähne geschätzt.

    vor etwa einem jahr haben wir bei unserer katze einen knubbel neben der wirbelsäule gefunden, sind damit zum tierarzt und der meinte, dass es alles sein kann, aber wir sollen uns keine sorgen machen, kann auch nur eine unregelmäßige fettansammlung sein.

    dann das nächste, vor etwa 3 monaten ist uns aufgefallen, dass die katze immer mehr geschlafen hat und zugleich eine ganz blaße nase hatte. (normal ist die wie bei uns menschen die bäckchen oft schön rot gefärbt.)
    sind dann wieder zum tierarzt und dann wurde blutprobe genommen...eisenmangel, wo man aber auch einen inneren blutverlust nicht ausschliessen kann.
    zur behandlung haben wir ihr eisenspirtzen geben lassen (4 wochen, 2 mal wöchentlich), haben ihr gutes fleisch zum fressen gegeben und eigelb pur schlecken lassen.
    daraufhin ging es ihr jetzt echt gut.

    aber seit 3-4 wochen erbricht sie sich min. 1 mal am tag. oft sehen wir es eben auch nicht, weil sie raus und rein kann, wie es ihr beliebt. aber 1 mal am tag ist es eigentlich schon der fall (dass wir es sehen). haben daraufhin spritzen gegen übelkeit für sie bekommen, die aber überhaupt nicht wirken obwohl regelmäßig seit 10 tagen im einsatz.

    nun meinte der tierarzt, dass es somit ziemlich sicher sei, dass sie irgendwo im verdauungstrackt ein tumor sitzt, wie gross oder klein, kann natürlich keiner vorher sagen.
    aber wenn man bedenkt, dass sie schon wochenlang, vielleicht auch schön ein jahr lang irgendetwas mit sich herum schleppt...hmm :(

    nun gibts ein paar möglichkeiten laut dem arzt:
    • - einschläfern
    • - aufschneiden, nachsehen wie gross wo ein tumor sitzt und dann dementsprechend spontan handeln, entweder entfernen wenn die chance auf heilung besteht, oder nach dem öffnen und wärend der narkose einschläfern
    • - sie einfach so lassen wie jetzt im moment, etwas schlapp, oft müde und mit dem erbrechen, bis es ihr in ein paar tagen, wochen, monaten...wirklich so beschissen geht, dass gar nichts mehr geht und dann einschläfern.
    meine mutter meinte, sie würde sich für das tier wünschen, dass es natürlich nicht leidet, dass hat die katze nicht verdient, der meinung bin ich auch. aber ich seh sie halt im moment nicht mit den augen eines todesengels, sondern ich strechel sie, sie brummt usw...hmm

    noch dazu meinte meine mum, dass sie die katze im falle des todes gerne im garten beim teich begraben möchte, wo die katze sehr gerne geschlafen hat im sommer...all die jahre über ;(
    aber das das wohl mit aufgeschnittenem bauch und rasiertem fell um die wunde sehr komisch ist, den zerflederten leichnam der katze mit nach hause zu nehmen um sie wie oben beschrieben zu begraben.


    Was würdet ihr machen?...schreibt einfach mal, mir fehlt grad der verstand, dass ganze in eine konkrete fragestellung zu bringen.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    ich hab schon 3 katzen in meinem leben unter die erde gebracht und ich glaube mit operieren und dann ggf begraben werdet ihr am glücklichsten


    selbst wenn ihr dann fell fehlt usw
    es ist einfach schöner wenn man so nen kleinen ort hat der einen immer an das tier erinnert
     
  4. #3 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Dir dritte Möglichkeit würde ich gleich wieder verwerfen, ist für die Katze nicht schön und für euch denk ich auch nicht.

    Ich würde es auf jeden Fall mit der Operation versuchen. Positiv bleiben, es besteht noch die Hoffnung auf Heilung. Einfach so aufgeben ist doch da nicht! :]
     
  5. #4 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    so hart es auch klingt (hab selbst 2 hunde und weiß wie das ist) - ich würde die katze einschläfern lassen. die katze ist schon alt - ich würds meinen hunden zumindest nicht antun.

    ich weiß wirklich dass das nicht einfach ist.
    ich fühl jedenfalls mit dir :(
     
  6. #5 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Ich würde die Katze wahrscheinlich eher einschläfern lassen. Hatte mal Meerschweinchen und da war es bei einem so, dass wir gewartet haben, bis sie gestorben ist. Das war ein großer Fehler, hat die Leidenszeit sehr verlängert, obwohl man schon früher gesehen hat, dass es dem Tier nicht gut ging und da irgendwas größeres los ist. Tiere sind sowieso irgendwie sehr anfällig für Tumore im Alter, das hab ich im Bekanntenkreis schon oft erlebt, von daher würde ich auch tatsächlich drauf tippen, dass deine Katze etwas in der Art hat.
    Also daher eher einschläfern, bevor es zu großem Leid kommt, das ist nicht schön..
     
  7. #6 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Falls die Katze wirklich schon so alt ist, sollte man sie lieber einschläfern lassen. Es klingt hart ist aber das beste für beide Seiten. Das Tier leiden zu lassen bereiten einem selbst ein bisschen Schmerzen und die Katze möchte sicherlich auch erlößt werden.

    Überlege es dir genau.
     
  8. #7 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    einschläfern lassen - ist besser für die katze und für euch

    sonst quält ihr evtl. nur das tier und macht euch falsche hoffnungen, der finanzielle aspekt sollte auch nicht unterschätzt werden, das kostet jede menge geld ^^
     
  9. #8 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Habt ihr geröntgt? Sieht man mit Ultraschall etwas? Was ist mit Darmspiegelung?

    Unser Hund ist im Juni eingeschläfert worden, er hatte Krebs in dem Gang von der Blase zum Ausgang. Es wurde in der Tierklinik bei einer Blasenspiegelung festgestellt. Unser Tierarzt und der Tierarzt der Tierklinik haben uns gesagt das noch keine Krebsschmerzen da waren, es ist für mich eine große Beruhigung. Eingeschläfert wurde er in der Tierklinik, er war ja noch in Vollnarkose.

    Meist können die Menschen nicht loslassen, ist die Meinung unseres Tierarztes, er hat wohl recht. Ich würde auch zum Einschläfern raten, auch wenn der Gang schwer ist.

    nur: Leiden tun dann nur die, die noch leben. Deine Katze ist dann hinter der Regenbogenbrücke, ohne Schmerzen, und wartet auf euch, zusammen mit unseren verstorbenen Hunden.

    Erspare ihr Qualen, sie hat es nicht verdient, auch wenn es für Dich schwer ist. :)
     
  10. #9 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Oha das tut mir voll leid zu hören...:(

    Hab auch eine katze aber noch ziemlich jung und leidet an katzenschnupfen..
    liegt auch nur da und zittert frisst kaum usw..

    wird jetzt grade mit antibiotika behandelt...

    Ich kann es dir nur sagen wie ich es getan hätte:

    Alles darann setzten dieses problem zu erledigen lass sie operieren einen menschen würdest auch nich sagen : naja einschläfern^^

    Es würde mir auch nie ums geld gehn klar bin nicht der der viel geld hat aber das wär mir :poop:gal..

    TA nimmt auch jeder ratenzahlung oder auf rechnung.
    Ist eben ein familienmitglied und das sollte man in der zeit nicht vergessen und alles menschenmögliche machen es zu versuchen.

    Wenn sie einschläfern lässt wirst du es zu 100% bereuen und dich fragen ob sie es mit ner operation vill doch geschafft hätte und noch 2 jahre leben^^
     
  11. #10 30. November 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    o_O ich persönlich würd sie nicht einschläfern lassen! Ich würd No2 wählen, operieren un danach handeln. Mich würds sonst ewig belasten, weil ich nie wissen würde, obs vll doch ne Chance auf Heilung gegeben hätte.

    mfg
     
  12. #11 1. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    genau das wollte ich auch schreiben oO aber mal im ernst du kannst doch nicht erwarten das wir für dich entscheiden oder? am besten du setzt dich hin und überlegst dir was "DU" wirklich willst... danach sagst du deiner mutter wie es für dich am besten ist... :)
     
  13. #12 1. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    ich kann es sehr gut nachvollziehen, in welcher Lage du gerade steckst. Aber es darf nur um das Wohl des Tieres gehen, nicht um Gefühle, die man für das Tier hat. Das sollte jedem klar sein.
    Ein Abschied ist schwer, aber man kann sowas besser verarbeiten, als möglicherweise ein Tier noch ein halbes Jahr (nur ein Bsp.) zu sehen, welches langsam in sich zusammenfällt und dann qualvoll stirbt. Klar, wenn man Option 1 wählt, macht man sich danach ganz sicher Gedanken, was wäre wenn wir Option 2 genommen hätten, würde sie dann wieder hier gesund rumtoben usw?

    Ich würde den Arzt noch einmal konkret ansprechen auf allgemeine Heilungschancen, Zustand der Katze, seine Einschätzung usw. (vor einer möglichen OP).
     
  14. #13 1. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    also wir haben auch eine katze...und wenns wirklich meine wäre würde ich sie operieren lassen und gucken was passiert...vllt hat sie ja noch ne chance...und okay sie ist ja sehr alt für eine mieze...aber trotzdem würde ich es mal versuchen mit dem operieren...vllt is das ding nachher weg und ihr geht wieder besser....und wenn net ja....dann würde ichse auch einschläfern lassen...

    aber ganz ohne irgendwas würde ich net machen...da gehts dem krümel ja nurnoch schlechter

    naja das war meine meinung dazu

    mfg:Shei
     
  15. #14 1. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    ich würds auch so machen wie shei...
    weil nichts tun wär doch tierqäulerei..und einschläfern würd ich sie auch nicht freiwillig...weil man lebt ja mit dem gedanken dass sie eventuell weiter gelebt hätte nach der op..wenn sie jetzt bei der op stirbt oder nach der op oder so hat man ein reines gewissen und weiß eben dass man alles versucht hat...
    also so würd ich es tun..
     
  16. #15 2. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Ich musste leider 2x dabei zusehen wie eine katze in meinen armen stirbt :(
    Und jede hat gebrummt... ka , ob sie das in dem moment schön fand, aber ich bin
    jedes mal zerbrochen ...

    Nun, ich will nur mal meine erfahrung posten.

    1. Katze. Babsi) Älter als ich :) als ich 11-12 war, war sie 19 (!) sie ist in einem karton gestorben...
    2. Katze, Tinka) mit 7 jahren an krebs gestorben.
    3. Katze, Sori ) sitzt grad auf meinem schoss.


    kerl hin oder her, meine katze war bisher immer die treueste person die ich hatte :) wie du oben sehen kannst, nehm ich das nicht auf die leichte schulter....

    Sie würde nicht zerfelddert nachhause kommen.
    Auch Tiermediziener sind sensibel :p

    Das deine mum sie gerne da begraben möchte wo sie am liebsten war, verstehe ich, ich hätte das wohl auch so gemacht.
     
  17. #16 2. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Unser Hund hatte auch einen Tumor am Hals.

    Führte irgendwann dazu, dass er Blind wurde und nicht mehr wusste, wo er hinlief.


    Traurig, aber wir haben uns dazu entschieden ihn einschläfern zu lassen.
    Das war für uns die beste Entscheidung, denn so ein Tumor bzw. eine Operation ist garantiert auch für Tiere nicht schmerzfrei.

    Davon mal abgesehen sind solche Operationen "schweine" Teuer und man kann nicht sagen, pb die Katze nach 3 Wochen trotzdem stirbt.

    Lg Stifle
     
  18. #17 2. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    hatte vor nicht allzu langer zeit fast die gleiche situation mit meinem kater, er hatte nen tumor am kopf, hat man zuerst nichts von gemerkt aber wie bei dir wurde die betroffene stelle immer dicker...er hat auch viel geschlafen was wohl auch am alter von fast 15jahren lag aber ansonsten hat er sich normal verhalten..was ich dir spontan raten würde, spreche deinen tierarzt mal an und frage ihn wie es mit einer probenentnahme aussieht inwiefern das machbar wäre...würde auf jedenfall klarheit schaffen.

    ansonsten so hart es auch klingt, lass sie einschläfern...nützt nichts wenn ihr euch alle quält !

    zumal die ganze kiste locker bis zu 1000€ kosten kann/wird wenn ihr das mit der op durchzieht..diese ganzen untersuchungen sind schweineteuer.

    als alternative zum begräbnis im garten wäre eine einäscherung, zumal ihr die urne selbst wählen könnt (wir haben eine katzenstatue^^ wo unser kater drinne ruht) und damit im falle eines umzuges euren liebling auch nicht alleine lasst.

    wenn du noch fragen etc hast schreib ruhig ne pn ;)

    so far
     
  19. #18 2. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Also wenn es einer katze dreckig geht udn sie merkt das sie stirbt dann versteckt sie sich vor euch verkriehcht sich in ecken...

    also das müsst ihr wissen

    kommt natürlich auf die kosten an ich meine wenn diese op 300€ kostet oder mehr dann ist es vllt. besser sie ienschläfern zu lassen.. dann gehts ihr besser... weil wenn sie leidet brint das ja auch nix mehr...

    am besten ihr lässt sie ienschlfern und holt euch ne kleine neue so haben wir das damals geamcht... bzw. meine mum bekam zu wiehnahcten einfach ne kleine katze geschenkt die ist zwar in den ersten monaten anstrengend aber sie ist so goooldig :)

    ich denke wirtschaftlich ist das "schlafen" der katze am besten!!!
     
  20. #19 2. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Mahlzeit zusammen ...

    ich finde, wenn nicht zu teuer wird, solltet ihr AUF JEDEN FALL die OP versuchen. Denn wenn nicht, wirst du (immer) daran denken, was wäre wenn ... ?
    Ich glaube nicht das du das möchtest, denn so ein Tier wächst einen dann doch schon so sehr ans Herz, das man einfach helfen möchte (nicht einschläfern).
    Wirklich gar nichts zu tun wäre das aller Letzte finde ich ... wer sowas macht, möge dieser von was weiss ich für einer Krankheit befallen werden :(


    SO das wars von mir.

    Lieben Gruß und ich hoffe, das es deiner Tatze bald besser gehen wird.
    Alles Gute

    Shithead
     
  21. #20 2. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    oh weh, das tut mir alles sehr leid für dich :( . Hab schon einige Tiere einschläfern müssen...ist nicht schön und vor allem keine leichte Entscheidung...

    Aber ich finde eigentlich,dass man für seinen kleinen Freund keine Mühe und Kosten scheuen sollte, solange man das Tier nicht quält. Ich finde auch, das sie noch nicht unbedingt super alt ist...es gibt ja Katzen die werden bis 20 Jahre alt...daher würde ich sagen, versucht die operation...

    Hoffe sehr, es kommt zu einem guten Ende...gib die Hoffnung nicht auf...

    Alles Gute!
    Hannez84
     
  22. #21 6. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    morgen wird die OP versucht und ich hoffe natürlich, dass der tierarzt uns sagen wird, dass die op noch sinn hat und nicht, dass es wirklich krebs ist und der schon gestreut hat oder zu groß ist.

    es ist voll komisch und traurig die katze jetzt noch zu sehen und zu wissen, dass sie vielleicht in wenigen stunden schon tod ist :(
     
  23. #22 6. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Ich hoffe das Beste für euch!!!
     
  24. #23 7. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    also:
    katze ist nicht operiert worden, dafür geht es ihr laut TA noch zu gut und bei katzen ist das eh immer ziemlich sicher bösartig, darum sollen wir ihr also den wundschmerz einer grossen OP ersparen.
    darum empfiehlt sie uns, mit schmerzmittel und anti-übelkeitstropfen das tier daheim zu lassen, bis sie sich nicht mehr putzt, ihr fell an glanz verliert und sie einfach nicht mehr schnurrt usw...

    das kann in 2 wochen, aber auch in nem halben jahr sein. je nachdem.
    erstmal "froh" und ohne das die katze schmerzen hat, gehts mir auch gleich wieder gut.
    ist jetzt erstmal raus und freut sich über die neu erlangte freiheit :D
     
  25. #24 7. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Also meine Katze hat auch schon seit 1 Jahr da son Gnubel......wird aber nicht größer, der Arzt meinte wir sollen nochmal kommen wenns nicht weggeht, aber ich war nich nochmal da....hab ja auch iwie Angst...:(.

    Ihr gehts an sich ganz gut müde ist sie eh immer und faul sowieso und kotzen tut sie auch gelegentlich, aber das war eigentlich immer alles normal.

    Hab die Katze jetzt auch schon seit 10 Jahren sie ist aber noch deutlich älter.
    Hab Angst das sie ne OP einfach nicht packen würde.

    Solange sie sich noch freut mich zu sehen werde ich nichts machen.

    Wünsch dir Viel Glück, dass sie das noch eine Weile aushält.
     
  26. #25 8. Dezember 2009
    AW: Katze evtl. Tumor/Krebs

    Timmy, du warst die beste und zutraulichste, gemütlichste Katze auf dieser Welt.
    Wir vermissen dich und deine Art zu tiefst.
    Ruhe in Frieden!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...