Kauf einer Festplatte

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von pro_84, 19. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. März 2006
    HiHo!

    Da meine alte Festplatte kaum noch Platz hat, will ich mir ne zweite dazukaufen!
    Nur welche?

    Ich wollte so eine im Bereich 300GB (WD oder Maxtor denke ich), nur ich habe bezüglich der Produktbeschreibungen in den Online-Shops Fragen!

    1. Es gibt Platten mit 8MB und 16MB! Bringt jetzt 16MB so viel mehr? Und was bedeutet diese MB-Zahl?

    2. Auf jeden Fall will ich SATA2, nur bei EINIGEN Beschreibungen steht "NCQ" dahinter. Ich weiss nur, dass es Leistungsvorteile bringt, aber meine eigentliche Frage dazu:
    Ist jede SATA2-Festplatte mit diesem NCQ ausgestattet?

    Gut, das war's. Andere Vorschläge sind natürlich willkommen :)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. März 2006
    damit wird die größe des festplattencache angegeben, in dem die festplattenzugriffe gepuffert werden.
    die 16mb sind eher ein marketinggag da die 8mb ausreichend sind. die 16mb bringen nur bei wenigen anwendungszenarien vorteile. im normalen desktopbetrieb allerdings kaum.

    sata2 platten sind generell mit ncq ausgestattet. bei sata1 platten war das allerdings nicht gang und gebe. diese sind dann mit einem ncq gekennzeichnet und werden teilweise auch als sata2 platten bezeichnet obwohl sie nur einen datentransfer von 150mb/s haben.


    mfg
     
  4. #3 19. März 2006
    Sata1 = 150 mb/s
    Sata2 = 300 mb/s

    Stimmt das?

    Danke schon mal... natürlich gibt's dafür schon mal 'nen 10er!
     
  5. #4 19. März 2006

    stimmt genau.



    mfg
     
  6. #5 21. März 2006
    Beim Kauf darauf achten, dass nicht jede S-ATA II Platte auch NCQ unterstützt.

    Desweiteren wird auch ein Mainboard benötigt welches NCQ unterstützt.
     
  7. #6 21. März 2006
    die werte stimmen zwar, jedoch nutz heutige hardware nich annähren diese geschwindigkeit aus! das wird noch jahre dauern, und bis jetzt hat sata1 u. 2 nur minimale geschwindigkeitsvorteile gegenüber IDE platten die im endeffekt nix bringen(ich rede von geschwindigkeit, natürlich hat sata auch n paar neu spielereinen usw. die IDE nicht hat!).
     
  8. #7 21. März 2006
    Moin,

    bei den Geschwindigkeitsangaben von Sata 1 oder Sata 2 handelt es sich nicht um die Geschwindigkeit der jeweiligen Festplatte, sondern um die Gesamtbandbreite des Kontrolers. Diese Bandbreite wird nur dann ausgenutzt, wenn Du mehrere Festplatten am Kontroler angeschlossen hast, also wenn eine HDD maximal 40MB/sec bringt, ist ein Sata 1 Kontroler mit ca 4 Festplatten in seiner Gesamtbandbreite voll ausgereitzt, wenn alle Festplatten gleichzeitig Daten liefern, wie z.B. beim Raid 0. Im Gegensatz zu IDE-Festplatten beherrschen Sata-Festplatten das sogenannte Command-Queing, wie es SCSI-Geräte seit Jahren machen. Unter Command-Queing ist ein spezieller Befehlssatz zu verstehen, der das Verhalten der Festplatte und die Kommunikation mit dem Kontroler und anderen Sata-Geräten regelt. IDE ist am austerben, daher lohnt es sich heute nicht mehr, noch Festplatten mit IDE-Interface zukaufen. Viele Mainboards besitzen nur noch einen einfachen IDE-Kontroler für zwei optische IDE-Geräte. Die Leistung einer Festplatte wird von der Höhe der Drehzahl und der Datendichte auf den Magnetscheiben der Platte bestimmt. Die von Dir angesprochene Maxtor Festplatte gehört z.Zt zu den schnellsten Platten am Markt. Der Cache einer Festplatte dient dazu, zum einen die Firmware der Platte aufzunehmen und zum anderen werden Daten im Cache gespeichert bevor sie auf die Platte geschrieben werden, was bei einem plötzlichen Stromausfall u. U. zu Datenverlusten führen kann. Andererseits werden so auch Daten auf "Verdacht" im Voraus gelesen und im schnellen Cache bereit gehalten. Generell kannst Du dir so eine Platte kaufen, Nachteile wirst Du in der Regel nicht zu befürchten haben, eher kann es bei vielen kleinen Datenblöcken zu Geschwindigkeitsvorteilen bei dem Cache der Platte kommen. Falls Du Dir doch eine andere Platte kaufen willst, nimm mindestens eine mit 8MB Cache, das ist der goldene Mittelwert zwischen den Platten. Beim Hersteller hat jeder seinen Favoriten und jeder nimmt die Marke mit der er gute Erfahrungen gemacht hat. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Herstellern sind eher marginal, zumal viele Hersteller einen Festplattentyp gemeinsam entwickeln und dann unter unterschiedlichen Bezeichnungen verkaufen.

    gruss
    Neo2k
     
  9. #8 21. März 2006
    Gut, habt alle nen 10er verdient :D

    Werde mir wahrscheinlich die holen:
    3.5" Maxtor 300GB 6V300F0 7200U/m 16MB SATAII

    Vielleicht bringt noch WD eine mit 300GB/16MB raus. Im Moment haben die glaub ich nur 250GB und 400GB in der 16MB-Variante...

    __________

    EDIT:
    1. Sagt mal kann mir einer sagen, ob man für SATA2 andere Schnittstellen (Slots)
    im Mainboard braucht als für SATA1? Wenn nein, kommt es zu Geschwindigkeitsverlust?
    2. Wenn ich nun eine SATA1 und eine SATA2 Platte im Rechner habe, sind dann beide so schnell wie die langsamste (d.h. so schnell wie die SATA1)? Wird die SATA2 ausgebremst?
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kauf Festplatte
  1. Kaufberatung Festplatte ab 5TB

    ^AnD! , 21. Dezember 2015 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    752
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    805
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    863
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.419
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.257