Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von SynT@x, 22. August 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. August 2011
    Guten Tag liebe Community,

    seit Samstag habe ich endlich meinen Britischen Passport und bin heute direkt zum Jobcenter um ALG 2 zu beantragen.

    Nach einem sehr freundlichem Gespräch und sehr sehr vielen Formularen und einer Mietbescheinigung dann der große Schock.

    Ab dem 3. Semester (Abendschüler) ist man BaFÖG berechtigt und bekommt so automatisch kein ALG2.

    Das Problem ist ich wohne nicht im elterlichem Haus und muss auch demnächst ausziehen(!).

    Die vom Jobcenter haben mir dann dringend empfohlen zum BaFÖG Amt zu gehen.

    Gesagt getan nun das nächste Problem:

    Ich darft kein BaFÖG beantragen in meiner Stadt sondern meine Mutter muss dies tun(250 km weiter weg).

    Das ist doch wohl ein schlechter Scherz.. Ich kann mir allein nicht mit BaFÖG erstens die Miete bezahlen und 2. habe ich so gut wie gar keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter.

    Werde ich jetzt sozusagen gezwungen meine Schulausbildung hinzu schmeißen, damit ich mir einen vernünftigen Lebensstandart ermöglichen kann? Gibt es keine alternative auf BaFÖG komplett zu verzichten? Es kann einfach nicht sein das ich mich selbst verpflegen muss mit 180 Euro (Kindergeld) im Monat.:angry:

    Ich bin langsam ratlos ich dachte es geht bergauf nach dem ich 6(!)Monate auf meinen Ausweis gewartet hatte.

    Ich hab der netten Dame vom Jobcenter schon eine Email geschrieben würde mich dennoch freuen iwelche Möglichkeiten zu hören.

    Ich würde außerdem ungern auf meine Schulische Laufbahn verzichten

    Mit freundlichen Grüßen

    SynT@x
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    wie alt bist deu denn?

    wenn du volljährig bist kannst du auf jeden fall selber einen bafög antrag stellen, aber die wollen auskünfte wieviel geld deine eltern verdienen.
    Mann kann aber auch in sonderfällen elternunabhängiges Bafög beantragen. Wie das genau läuft weiß ich leider nicht, musst dich mal erkundigen...
     
  4. #3 22. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    Ich bin 19 Jahre alt.
    Ich möchte an sich ja eigentlich auf BaFög verzichten.
     
  5. #4 22. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    Ich würde mich erstmal genau erkundigen, ob du überhaupt Schülerbafög bekommen kannst.
    Ich nehme an, dass dies auf dich zutrifft.

    2. Beim Besuch weiterführender allgemein bildender Schulen oder Berufsfachschulen (einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung) ab Klasse 10 sowie von Fach- und Fachoberschulen, welche keine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzen, besteht nur dann ein Anspruch auf BAföG, wenn der/die Auszubildende nicht bei seinen/ihren Eltern wohnt und:

    * von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende, zumutbare Ausbildungsstätte nicht erreichbar ist (tägliche Hin- und Rückfahrt über 2 Stunden), oder
    * verheiratet ist oder war, oder
    * mit mindestens einem Kind zusammenlebt

    Nun kommt es halt an wie das Amt den ersten Grund auslegt.
    Aber ich sehe bei dir keine Probleme. Da du ja 250 Kilometer von deiner Mutter, (was mit deinem Vater ist, hast du uns ja verschwiegen) entfernt wohnst.

    Somit hast du Bafög-Anspruch und keinen auf ALG II.
    Dies ist fakt.
    Es wird sicher Schlupflöcher geben. Aber da du kein Geld für einen Anwalt hast, musst du dies akzeptieren.

    Auch versteh ich nicht was an Bafög schlimm sein sollte.
    Warum willst du es nicht.

    216 Euro
    180 Kindergeld
    Damit bekommst du 400 Euro als Brite geschenkt vom Vater Staat.
    In welchem Land der Welt gibt es dies denn noch.

    Dass dir dies nicht reicht ist klar.
    Aber du bist 19.
    Such dir einen 400 Euro Job wie jeder normale Student oder Schüler in deinem alter auch.
    Und schraub deine Ansprüche herunter.

    Es wird zwar hart.
    Aber das Leben ist kein Ponyhof.
     
  6. #5 23. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    Mir geht es darum das ich ausziehen MUSS und so keine Möglichkeiten habe eine Wohnung zu finanzieren.

    Wenn du denkst ich will nur auf den Kosten anderer Leben (Steuerzahler) dann liegst du falsch. Ich versuche nur eine Lebensgrundlage zu sichern. Und natürlich auch bald ohne Soziale Hilfe klarzukommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    SynT@x
     
  7. #6 23. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    Hast du dir den Bafög-Antrag schonmal angeschaut?

    Du beantragst das. Deine Mutter muss ein Formblatt ausfüllen und du gibst dieses mit deinem Antrag ab. Dasselbe gilt für deinen Vater.

    Geh zu dem Bafög-Amt das für dich zuständig sein wird, stell einen formlosen Antrag auf Bafög. Dann sagen die dir im klein-klein was du tun musst. Ist teilweise eine ziemliche Eierei aber muss sein.

    Um einen Anruf bei deiner Mutter wirst du nicht herum kommen, da ja eigentlich deine Eltern verpflichtet sind dich finanziell zu unterstützen. Damit festgestellt werden kann, das das nur eingeschränkt möglich ist, müssen deine Eltern Angaben über ihren Vermögensstand/Einkommen machen. Daraus berechnet sich dann auch dein tatsächliches Bafög.

    Grüße.
     
  8. #7 23. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    Wer sucht der findet.
    Die meisten Studenten kommen mit weit weniger als 800 Euro aus.
    Wie gesagt schraub deine Ansprüche runter.

    Und ich denke nicht, dass du auf Kosten anderer Leben willst.
    Im Gegenteil
     
  9. #8 23. August 2011
    AW: Kein ALG II , muss BAFÖG nehmen?

    Ich werde mir aufjedenfall deinen Rat zu Herzen nehmen!

    Mit freundlichen Grüßen

    SynT@x
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...