Kein Android 4.4 für Galaxy Nexus

Dieses Thema im Forum "Mobile News" wurde erstellt von Phame, 3. November 2013 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. November 2013
    Kein Android 4.4 für Galaxy Nexus: Google verärgert Community

    Für viele überraschende Entscheidung löst zahllose erboste Kommentare und Petition aus.
    Find ich doch sehr mies, ist immerhin der einzige Grund warum man ein Nexus Gerät den anderen vorzieht, 18 Monate Updates bekommt man auch bei den Herstellern.
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. November 2013
    AW: Kein Android 4.4 für Galaxy Nexus

    Ist doch klar, die wollen neue Geräte verkaufen und nicht mehr die alten bis zum geht nicht mehr supporten :D

    Natürlich eine Hodenlose Frechheit, aber in Zeiten wo die Produktlebenszyklen nur noch knapp 1 Jahr sind, verwundert das wohl keinen.
     
  4. #3 3. November 2013
    AW: Kein Android 4.4 für Galaxy Nexus

    auch wenn ichs assi finde da das einer der gründe fürs nexus war wird wohl ehn cg mod kommen
     
  5. #4 4. November 2013
    AW: Kein Android 4.4 für Galaxy Nexus

    Nope wohl leider auch nicht

     
  6. #5 8. Dezember 2013
    AW: Kein Android 4.4 für Galaxy Nexus

    Galaxy Nexus erhält stabiles Android 4.4 "KitKat"

    Cyanogenmod-Port - nur noch kleine Fehler vorhanden

    Das ehemalige Google-Flaggschiff Samsung Galaxy Nexus erhält dank findiger Entwickler doch ein Update auf Android 4.4 "KitKat" – wenn auch kein offizielles. "PlayfulGod", ein bekanntes Mitglied der XDA-Foren hat zusammen mit einem kleinen Team die alternative Firmware CyanogenMod für das zwei Jahre alte Smartphone portiert.
    Google stellte Unterstützung ein

    Das Projekt war mit ungewissen Aussichten gestartet. Google hatte im Rahmen der Ankündigung der aktuellen Android-Version mitgeteilt, dass es von offizieller Seite keine Aktualisierung für das Galaxy Nexus geben würde. Als Begründung verwies man lediglich darauf, dass man nur für 18 Monate Updates garantieren würde.

    Dies sorgte freilich für Verärgerung unter den Besitzern des Gerätes. Der wahre Grund könnte freilich wo anders liegen. Unter anderem wurde spekuliert, dass das Problem darin liege, dass Texas Instruments aus dem Chipgeschäft ausgestiegen sei. Dies würde es Google erschweren, die Hardware des Galaxy Nexus weiter zu unterstützen.
    Alltagstauglich

    Schwierigkeiten, die die Entwickler des Cyanogenmod-Ports offenbar weitestgehend überwinden konnten. Gestartet war das Projekt vor knapp einem Monat. Mittlerweile ist die Software alltagsreif, auch wenn sie offiziell noch als Beta deklariert wird, da einige Cyanogenmod-spezifische Funktionen noch fehlen.

    Nur noch kleinere Fehler plagen das System. So ist die Panorama-Kamera-Funktion noch nicht vollständig implementiert, dazu kommt es bei der Anzeige von Bildern in der Kamera-App sowie beim Auslösen von Screenshots zu kleineren Anzeigefehlern.


    __________________________________________________________________________________________

    Quelle: Galaxy Nexus erhält stabiles Android 4.4 KitKat - Android - derStandard.at › Web

    Es war ja am Ende auch ein Witz da selbst das Galaxy Mini 4.4 bekommen soll, nundenn wenn es rund läuft bin ich Happy da 4.3 doch etwas laahmt
     
    1 Person gefällt das.

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kein Android Galaxy
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    550
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.595
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    103
  4. Kein Ton über HDMI - Bild ok

    muhhaha , 15. Januar 2017 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.359
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    861