Kein Internet für Raubkopierer

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von AslanPower, 19. Januar 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Januar 2007
    Kein Internet für Raubkopierer


    Drastischer Urheberschutz: Bei Missachtung wird der Internetzugang gekappt. (Montage: T-Online)
    Die Musikindustrie greift in ihrem Kampf gegen Raubkopierer zu immer drastischeren Maßnahmen. Derzeit wird überlegt, Nutzern von Tauschbörsen "den Hahn abzudrehen". Dafür droht der Branchenweltverband der Musikindustrie (IFPI) nun sogar den Internet-Providern. Die Anbieter hätten die Pflicht, Personen die trotz Warnungen Musik-Tauschbörsen intensiv nutzten, den Internetzugang abzuschalten. "Wenn die Leute merken, dass sie plötzlich keinen Zugang mehr haben, dann hat das einen dramatischen Effekt", erklärt John Kennedy, Chef der IFPI.

    1000 Klagen pro Monat angekündigt
    Der Branchenverband will Internet-Anbieter, "die ihre Pflicht nicht tun", vor den Kadi zerren. "Wir sind darauf vorbereitet", so Kennedy weiter. "Wir vertreten in Deutschland die gleiche Position wie IFPI international", bekräftigt Stefan Michalk, Pressechef von IFPI Deutschland. Zudem hat der deutsche Zweig der IFPI angekündigt, im Jahr 2007 mindestens 1000 Klagen pro Monat gegen deutsche Tauschbörsennutzer einzureichen. Und die IFPI nimmt dabei keine Rücksicht auf Minderjährige – im Zweifelsfall werden die Eltern zur Kasse gebeten.


    Eltern im Visier

    Angeklagt werden auch Eltern, deren Kinder des illegalen Tauschs von Musik verdächtigt werden. Die Eltern werden für die Aktivitäten ihrer Sprösslinge verantwortlich gemacht: "Eltern müssen sich stets darüber im Klaren sein, dass sie als Inhaber eines Internetanschlusses für Urheberrechtverletzungen ihrer Kinder haften" erklärt Michael Haentjes, Vorsitzender der Deutschen Phonoverbände.

    So habe das Landgericht Hamburg ausdrücklich ausgeführt, dass das Überlassen eines Internetzuganges die Eltern dazu verpflichtet, die Internetnutzung ihrer Kinder zu überprüfen und gegebenenfalls einzuschreiten. Prinzipiell gelte, dass der Inhaber eines Internetanschlusses für Rechtsverletzungen hafte, die durch Dritte mittels seines Anschlusses begangen worden seien.

    mehr gibts hier: http://oncomputer.t-online.de/c/10/16/73/14/10167314,si=0.html

    was haltet ihr davon?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 19. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Ist bestimmt so ne Art bluff.
    Außerdem gilt das nur für Filesharer.
    Betrifft mich als gar nicht
     
  4. #3 19. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    die Internetleitung kappen oder die Provider verantwortlich machen. Stoppt die IFPI denn niemand? Die kriegen doch alles durch! Eines Tages haben die es geschafft, da sind sie ganz allein im Internet, alles schöne ist verboten.;(
    Und die Eltern der Kids haftbar machen, weil sie saugen? Ich glaube nicht, dass das so einfach geht. Die Eltern können die Kinder nicht den ganzen Tag unter Beobachtung stellen.
    Die IFPI bräuchte mal tüchtig einen verplättet!!!
     
  5. #4 19. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Wäre dann nur eine Frage der Zeit, bis sie das ausdehnen. Außerdem kann man selbst und die Provider bestimmt auch, das Datentransfervolumen jederzeit einsehen. Und wenn man pro Tag um die 5 GB zieht, kann es schon etwas auffällig wirken.

    Naja, das Abschalten des Anschlußes ist immer noch besser, als die Wegnahme des PCs. Werden ja sehen, wie sich das Ganze weiterentwickelt. In Zukunft werden bestimmt Todesstrafen für Raubkopierer eingeführt.. :rolleyes: .. und die ganzen Massenmörder und Vergewaltiger werden nach Mallorca zur Therapie geschickt. (was aber auch heute schon der Fall ist)..


    EDIT: Klar, kann man die Eltern verantwortlich machen. In der Regel haften die Eltern immer für ihre Kinder. Auch wenn sie sie nicht 24 Stunden am Tag kontrollieren können.
     
  6. #5 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    omg.... was soll man dazu noch sagen??
    die beklagen sich darüber, dass sie doch alle so viel schaden nehmen (finanziell) wegen uns bösen böhsen raubkopierern und nun wollen sie mindestens 1000 klagen pro monat vor gericht bringen -.-
    kostet ja zum glück alles nix.... omg
    nur schade, dass das problem raubkopie ja nicht erst seit gestern ist und sie trotzdem noch nicht so wirklich voran gekommen sind...

    also ich kann darüber nur lachen^^
     
  7. #6 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Die sind doch nicht mehr ganz dicht in ihren kleinen verquerren Köpfen.
    Die sehen überhaupt nicht, was sie damit für einen Schaden anrichten (Wirtschaft).

    Wenn sie jetzt wirklich die Provider so unter Druck setzen, dass sie tatsächlich das Internet abschalten müssten, dann würden die Provider imense Kundenrückgänge durch ihre eigene Hand verbuchen und ich denke mal nicht, dass sie das dulden werden. Dafür ist der entstehende Schaden an ihren eigenen Konzernen einfach zu groß.

    Und was die IFPI angeht, so sitzen da wirklich nur deppen! Die sollten sich lieber mal freuen, dass es überhaupt noch Leute gibt, die Musik kaufen, anstatt alles zu verklagen, die mal einen Song runtergeladen haben.
    Wenn die Lieder billiger (50Cent/Stück) und ohne dieses scheiß DRM auf den Markt bringen würden, wäre das Angebot wesentlich aktraktiver und es würden auch mehr Menschen sowas kaufen. Die beißen sich also in ihren eigenen Hintern.

    Die Konsequenz davon: Raubkopierer! Sie haben sie selbstgeschaffen, doch ihren Untergang können sie nicht besiegeln, es wird sie so lange geben, wie die Musikindustrie Geldgeil ist!
     
  8. #7 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    ""Wenn ich das so lese kommt mir eine Idee wie wir unser Verkehrsproblem lösen lönnen!
    Jedes Auto bekommt eine GPS Maus und wer X mal beim überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit erwischt wird verliert seinen Führerschein.
    Damit werden die Straßen bestimmt leerer, damit keine Staus mehr und bestimmt weniger Verkehrstote. Außerdem würde die DB endlich wieder volle Züge haben und richtig schwarze Zahlen schreiben und auch die örtlichen Bussunternehmen würden davon nur provitieren.""

    Cu
    MeLt0R
     
  9. #8 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Hey,



    naja, war doch eigentlich klar, das irgendwann mal so etwas kommt.

    Bald kommt wirklich die Todesstrafe für " Raubkopierer ".

    Mich würde echt mal Interessieren, wer sich solch einen Blödsinn ausdenkt, und was die sich dabei denken
     
  10. #9 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Das Internet ist echt nicht mehr das was es mal war.

    Sind die eigentlich bekloppt? Sollen sich mal um die echten Verbrecher kümmern: Kinderschänder, ****phile, Rassisten, Terroristen etc.

    Aber nein, sie wollen uns immer weniger Freiheit schenken. Alles wird aufgezeichenet, alle Nutzdaten gespeichert... .

    Im Text sprechen die von T-online. Arcor aber hat seine eigenen Netze. Wenn T-online da einsteigt wechsel ich einfach^^.
    Ach ne, ich zieh eh ins Ausland. Die Gesetze hier kann man echt niemandem antun.
     
  11. #10 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Sage ma was fordern die noch alles? alter die kommen ja mit jedem scheiss durch --.--
    naja tauschbörsen an sich nutze ih nicht ...
    trotzdem widert mcih das mal ganz schön an ...

    MFG Krauti
     
  12. #11 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Glaubt ihr im Ernst das die damit durchkommen ???
    Das machen die Provider doch nie im Leben mit, die würden ja fast alle ihre Kunden verlieren und ne einfache DSL 1000 Leitung würde wieder 100 € im Monat kosten weil es wahrscheinlich mal grade noch 5000 - 10000 Menschen in diesem Land nutzen könnten! :D
    Bleibt mal Realistisch und schiebt nicht gleich bei jeder News die hier gepostet wird so ne Panik! Ausserdem wäre das rein Rechtlich gesehen wohl auch noch so ne Sache! Es gibt immerhin sowas wie Privatssphäre laut Gesetzt!
     
  13. #12 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Jaja, die klagen immer über ihren schaden. Nur komisch, dass noch keine Firma wirklich dran pleite gegangen ist. Ich glaub, das ganze Geschwätz um ihren ach so großen "Schaden" ist nur dazu da um andere anklagen zu können und noch mehr profit rauszuschlagen.
    Wenn die wirklich einem mal die Inet Leitung wegen dem VERDACHT auf Raubkopien kappen, dann sollte mal die ganze Internet gemeinschaft geschlossen gegen die vorgehen.
    Mal sehen was dann passiert. Denn wir können ja auch nicht immer die *****geigen sein, die alles schlucken, was die wollen.

    Meine Meinung.

    MfG
    mouZeKilla
     
  14. #13 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    nur ein wort : GELDGEIL , die denken sich hald, wenn se alles verkaufen könnten was raubkopiert wird währen sie reich, so klagen sie hald auch kleine fische an um die aus zu quetschen und n kleinen teil des geldes zu bekommen, und dass die auch keienne schaden mehr anrichten wollen se das inet sperren, es geht imme rnur um geld, terrorbekämpfung braucht nur geld, mann bekommt aber nix dafür , tönt vllt. krass aber mir kommts so vor denen ist es lieber sie haben geld dafür sterben ne menge leute oO



    mffg
     
  15. #14 20. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    Die Spinnen ja mal richtig!!!!!
    Aber glaube kaum das sie damit durchkommen, Die provider werden sich das querstellen da ein nicht geringer Kundenanteil dann ja kein Interenet mehr hätte uns es so zu extremen Umsatzeinbussen kommen würde. Denke das ganze ist nur ein Bluff.

    Mfg
     
  16. #15 22. Januar 2007
    AW: Kein Internet für Raubkopierer

    das is mal ne richtig krasse sache.

    wenn da der staat nicht eingreift dann verliert er seine rechtmässigkeit.

    es kann doch nicht angehen dass firmen und intressen verbände von geldgeilen produzenten eine solche macht erlangt dass sie die ganzen bürgeer überwachen können.

    wenns so weiter geht wird es in zukunft nur noch alibi regierungen geben und die macht nicht mehr beim volke sondern den großen konzernen liegen.
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kein Internet Raubkopierer
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    3.241
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.231
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.202
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.817
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    575
  • Annonce

  • Annonce