Keine Gratis-Xbox 360: Söhne von Microsoft-Chef spielen noch mit alter Konsole

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 8. Dezember 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Dezember 2005
    Link:

    Die drei Söhne von Microsoft-Chef Steve Ballmer, dessen Vermögen auf 14 Milliarden Dollar geschätzt wird, müssen sich noch mit der alten Spielkonsolen-Hardware zufrieden geben, während bereits sehr viele Amerikaner mit der neuen Xbox 360 spielen.
    Bei einem Managertreffen meinte Ballmer, dass er noch keine Zeit hatte, den Kindern eine der 400 Dollar teuren Konsolen zu kaufen. Eine Gratis-Xbox 360 bekäme der Firmenchef nicht, das verhindere das so genannte Sarbanes-Oxley-Gesetz.
    Das Gesetz wurde nach den Bilanz-Skandalen um Enron, Tyco und Worldcom erlassen und soll das Verantwortungsbewusstsein der Firmenchefs stärken. Alle Geschenke von US-Firmen an die eigenen Manager werden demnach als Einkommen angesehen.
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. Dezember 2005
    so ein ähnliches gesetz sollte bei uns auch mal eingeführt werden....


    das würde dann endlich verhindern das zb. politiker geld kriegen von konzernen für die sie nichtmal arbeiten...

    mfg Soulrunner
     
  4. #3 9. Dezember 2005
    *gg* die armen kleinen bekommen die nicht genug taschengeld um sich selber ein zu kaufen oder haben sie nicht ne kreditkarte dafür

    spaß bei seite ich gehe mal von aus das die sowieso soviel spielzeiug haben das sie nicht wissen was sie anfangen sollen

    die idee mit dem gesatz finde ich aber mega geil damit könnte man den umsatz noch was steigern
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Keine Gratis Xbox
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.611
  2. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    9.564
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.442
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.348
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.426