keinen gelben schein durch familienversicherung?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von IchHabFragen, 14. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. September 2011
    hallo

    meine arbeitsstelle verlangt einee gelbe krangheitsbescheinigung.
    die sind wohl in jeder praxis standart.

    nur jetzt meint die praxis ich bekomme diesen zettel net weil ich eine familienversicherung habe deshalbgaben sie mir so einen pinken.

    ich bin mir sicher das meine arbeitsstelle das nicht annehmen wird .



    meine fragen: darf ich mit ner familienversicherung keinen gelben zettel bekommen bzw gilt das auch überall ?
    Und sind diese gelben scheine nur für privatkunden ,oder wie?

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. September 2011
    AW: keinen gelben schein durch familienversicherung?

    Wenn du arbeiten gehst, bist du normalerweise auch nicht familien- sondern selbstversichert. Kannst du deine Konstelation mal erklären? Warum du familienversichert bist, obwohl du arbeiten gehst?

    Gelbe Scheine sind nicht für "privatversicherte" sondern eigentlich jeden, der durch Steuerabzüge die Hälfte seiner Krankenkasse (i.d.R. 15,5~% vom Bruttolohn) selbst finanziert. Arbeiter und Angestellte also.
     
  4. #3 14. September 2011
    AW: keinen gelben schein durch familienversicherung?

    ich glaub du verwechselst das mit verschreibungspflichtigen medikamenten.

    du bekommst, wenn du wirklich krank bist, nen gelben schein mit "durchschlag". der eine für deine kk und der andere für deinen arbeitgeber.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...