Kernel recompile

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von OdinWalhalla, 2. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Januar 2007
    Mahlzeit ;)

    so wollte heut den fglrx triber installen! nur hatte ich folgendes problem das er mir diese fehlermeldung ausgibt:

    fglrx: version magic '2.6.16-2-686 gcc-4.1' should be '2.6.16-2-686 686 gcc-4.0'

    hab dan in google gesucht und zwei tipps bekommen! entweder ich downgrade gcc oder ich mach ein kernel recompile! nur weis ich nicht wie das funktioniert!

    benutze debian/etch!

    BW selbstverständlich! bitte um hilfe! MFG ODIN
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Januar 2007
    AW: Kernel recompile

    ich denke ein downgrade wär in dem falle einfacher.
    Code:
    apt-get remove gcc-4.1
    apt-get install gcc-4.0
     
  4. #3 2. Januar 2007
    AW: Kernel recompile

    hab dann aber des problem das der module-assistant gcc-4.1 wieder installen will! irgendwie gehts dann au net!


    Code:
    leyla:/home/sarge# module-assistant a-i fglrx
    
    Daten über 1 Pakete aktualisiert.
    Getting source for kernel version: 2.6.16-2-686
    Kernel-Header verfügbar in /lib/modules/2.6.16-2-686/build
    apt-get install build-essential
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
    Die folgenden zusätzlichen Pakete werden installiert:
     g++ g++-4.1 gcc gcc-4.1 libstdc++6-4.1-dev
    Vorgeschlagene Pakete:
     gcc-4.1-doc lib64stdc++6 automake1.9 libtool gcc-doc gcc-4.1-locales
     libc6-dev-amd64 lib64gcc1 lib64ssp0 libstdc++6-4.1-doc
    Empfohlene Pakete:
     libmudflap0-dev
    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
     build-essential g++ g++-4.1 gcc gcc-4.1 libstdc++6-4.1-dev
    0 aktualisiert, 6 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Es müssen 4718kB Archive geholt werden.
    Nach dem Auspacken werden 17,6MB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
    Möchten Sie fortfahren [J/n]? n
    Abbruch.
    
    Fertig!
    unpack
    Extracting the package tarball, /usr/src/fglrx.tar.bz2, please wait...
    Die zu erstellende Paket-Datei
    /usr/src/fglrx-kernel-2.6.16-2-686_8.29.6-1+2.6.16-18_i386.deb existiert
    bereits, wird nicht neugebaut!
    (however, you could use the -f switch to ignore it)
    dpkg -Ei /usr/src/fglrx-kernel-2.6.16-2-686_8.29.6-1+2.6.16-18_i386.deb
    Wähle vormals abgewähltes Paket fglrx-kernel-2.6.16-2-686.
    (Lese Datenbank ... 159953 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
    Entpacke fglrx-kernel-2.6.16-2-686 (aus .../fglrx-kernel-2.6.16-2-686_8.29.6-1+2.6.16-18_i386.deb) ...
    dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von fglrx-kernel-2.6.16-2-686:
     fglrx-kernel-2.6.16-2-686 hängt ab von fglrx-driver (= 8.29.6-1); aber:
     Version von fglrx-driver auf dem System ist 8.28.8-4.
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von fglrx-kernel-2.6.16-2-686 (--install):
     Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
     fglrx-kernel-2.6.16-2-686
    
    I: Direkte Installation nicht möglich; es wird versucht, zusätzlich benötigte Pakete zu installieren.
    
    apt-get -f install
    Paketlisten werden gelesen... Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
    Abhängigkeit werden korrigiert... Fertig
    Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
     fglrx-kernel-2.6.16-2-686
    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 1 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    1 nicht vollständig installiert oder entfernt.
    Es müssen 0B Archive geholt werden.
    Nach dem Auspacken werden 545kB Plattenplatz freigegeben worden sein.
    Möchten Sie fortfahren [J/n]? n
    Abbruch.
    leyla:/home/sarge# modprobe -v fglrx
    insmod /lib/modules/2.6.16-2-686/kernel/drivers/char/drm/fglrx.ko
    FATAL: Error inserting fglrx (/lib/modules/2.6.16-2-686/kernel/drivers/char/drm/fglrx.ko): Invalid module format
     
  5. #4 2. Januar 2007
    AW: Kernel recompile

    hm mkay..............
    gut dann installierst du dir make, kernel-headers und kernel source vom 2.6.16er kernel (findest alles über apt-cache search).
    die kernel sourcen liegen in /usr/src als bz2 vor.
    tar -xjf linux-source-2.6.16-wasweisich.tar.bz2
    ln -s linux-source-2.6.wasweisichordner linux
    dann kopierst du dir die /boot/config-2.6.16-2-wasweisichirgendwas nach /usr/src/linux/.config (mitm cp befehl)
    make && make modules_install
    cp arch/i386/boot/bzImage /boot/neuerkernelirgendwas
    dann noch ein neues initrd img bauen, ich glaub das geht mit mkinitrd oder so (keine ahnung wozu das gut is, aber fertige kernel haben sowas komischerweise immer)
    und dann noch den bootmanager neu machen, im zweifelsfall grub
    editier die datei /boot/grub/menu.lst
    mach ne kopie von dem eintrag, mit dem du normalerweise bootest und passt da die dateinamen entsprechend an.
    für ausführlichere dokumentationen im kernelbau: Google ^^
     
  6. #5 2. Januar 2007
    AW: Kernel recompile

    danke hat geklappt ;) hab dir ne Bewertung gegeben ;)

    mfg odin
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...