Kids kiffen immer früher

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 4. Mai 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Mai 2006
    Link:

    Die Bundesregierung schlägt Alarm. Jugendliche greifen immer früher zum Joint. Dafür geht der Anteil jugendlicher Raucher zurück.

    Berlin - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), hat vor dem erhöhten Risiko psychischer Abhängigkeit durch frühzeitiges Kiffen gewarnt. Bätzing stellte den neuen Drogen- und Suchtbericht vor.

    Das durchschnittliche Einstiegsalter für Cannabis ist demnach in den vergangenen Jahren gesunken. Es liege bei 16 Jahren. Die Jugendlichen unterschätzten die Risiken. Rund 400.000 Menschen seien abhängig oder konsumierten zu viel Cannabis. Die Drogenbeauftragte kündigte an, die Beratungsangebote auszubauen.

    Drohung gegen Gastronomen

    Außerdem will Bätzing den Kampf gegen das Rauchen verschärfen. Sie drohte mit einer Zwangsregelung. "Wir haben im Jahr rund 3000 Tote bedingt durch Passivrauchen", sagte Bätzing. Bis März 2008 solle es in 90 Prozent aller Gaststätten 50 Prozent Nichtraucherplätze geben.

    "Sollte die Hürde nicht greifen, werden wir uns eine gesetzliche Regelung vorbehalten", drohte die Gesundheitspolitikerin. Bis März sei das Ziel von 30 Prozent Nichtraucherplätzen in 30 Prozent der Gaststätten nur knapp erreicht worden.

    20 Prozent der Jugendlichen rauchen

    Erfreulich ist nach Ansicht der Drogenbeauftragten, daß das Rauchen bei Jugendlichen zunehmend als uncool gelte. Der Anteil der Raucher ging bei den 12- bis 17jährigen von 28 Prozent 2001 auf ein Fünftel im vergangenen Jahr zurück.

    Die Zahl der Drogentoten sank dem Bericht zufolge 2005 mit 1326 insgesamt auf den niedrigsten Stand seit 1989. Die Zahl der Erstkonsumenten illegaler Drogen ging ebenfalls zurück. Die Drogenbeauftragte gab dennoch keine Entwarnung. "Das Ausmaß der Tabak-, Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit ist alarmierend", sagte Bätzing.

    In Deutschland gibt es nach ihren Angaben 16,7 Millionen Raucher, 1,6 Millionen Alkoholabhängige und etwa 1,7 Millionen Medikamentenabhängige. Die Zahl der Todesfälle pro Jahr belaufe sich auf 120.000 durch Tabak und 40.000 durch Alkohol.

    Union gegen Heroin-Abgabe

    Bätzig will die Heroin-Abgabe an Schwerstkranke erleichtern und ein Gesetz auf den Weg bringen. Ein Modell mit rund 1000 Schwerstabhängigen in sieben Städten habe gezeigt, daß die Behandlung mit Heroin Vorteile gegenüber dem Ersatzstoff Methadon bringe.

    Die Unions-Fraktion im Bundestag lehnt die Pläne ab. Nur etwa ein Dutzend Fälle belegten eine Verbesserung, sagte die gesundheitspolitische Sprecherin Annette Widmann-Mauz (CDU) im Deutschlandradio Kultur. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) befürwortet dagegen die Heroin-Behandlung. Die Union dürfe sich den Plänen nicht verschließen, sagte DHS-Geschäftsführer Rolf Hüllinghorst.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 4. Mai 2006
    ja habe ich gerade auch im tv gesehen ._. hammer hart mit 11,12 jahren fangen die das scon an .... tztzzt kinder halt alles ausprobieren
     
  4. #3 4. Mai 2006
    Wo wird das noch enden?
    Das ist hart und schlimm haben die in dem Alter nichts besseres zu tun als sich
    die Birne weg zu kiffen ?(
    In ein paar Jahren sind sie noch jünger :baby:
     
  5. #4 4. Mai 2006
    man sollte gras einfach erlauben, weil es dann ebenfalls, wie das rauchen als uncool gelten wird, und somit gibt es 100% weniger kiffer und sie sind net mehr so jung, weil grade in dem alter ist es cool verbotene sachen zu tun... alkohol trinken die meisten auch erst mit circa 15 das erste mal...
    MfG
    [deeZa]
     
  6. #5 4. Mai 2006
    gut, was will man machen?
    das einzige was machen machen kann ist - sich selber davon zurück ziehen und/oder seine Kinder richtig erziehen und aufpassen...
    mehr bleibt da nicht übrig!
     
  7. #6 4. Mai 2006
    jo in dem alter is das hart .. kommt auch auf die umgebung an wo man wohnt . bei mir in der gegend gabs das nicht
     
  8. #7 4. Mai 2006
    das stimmt schon, nur gibt es genug die ihre kinder in der hinsicht einfach nur ":poop:" erziehen...
     
  9. #8 4. Mai 2006
    Scheiße Erziehen ? Das hat damit selten was zu tun. Heutzutage kriegst du überall Drogen, bei jedem Deppen. Ein bisschen Fragen reicht. Meistens sind es die Freunde, die einen dazu anstecken. Man raucht den 1. Joint meistens wegen dem Gruppenzwang. Ich finde, die Eltern sind weniger dran schuld, denn ich denke ihr hättet auch keine Lust eurem Kind den ganzen Tag hinterher zu rennen.
     
  10. #9 4. Mai 2006
    50% Nichtraucherplätze bringt garnix! Der Drecks Rauch vom Stinkststängel kommt überall hin und so werden wieder alle dazu genötigt passiv zu Rauchen!
    Auserdem werden die die das pech haben mit rauchenden kumpels abzuhängen automatisch wieder dazu genötigt direkt neben der quelle des übels, nämlich der Kippe zu hocken!

    Ich fordere hiermit 100%iges rauchverbot in der Öffentlichkeit :mad: :mad:
     
  11. #10 4. Mai 2006
    kiffen mit 16? na und! da kann man doch den ersten joint probieren!
    mit 18 hat sich das thema für 80% wieder erledigt!

    die bundesregierung soll sich um alkoholabhängige kümmern!
    alkohol wird als droge immer verharmlost und schön vertuscht...
    tja, ist halt ne schöne geldquelle genauso wie zigaretten.

    da besteht handlungsbedarf.
     
  12. #11 4. Mai 2006
    Mit 11,12 Jahren schon schlimm aber ich habe eigentlich nichts dagegen wenn man es einmal ausprobiert, aber wenn man es immer macht das kann zu verherenden folgen führen.
    Jeder probiert mal sowas aus um mitreden zu können.

    mfg zecke
     
  13. #12 4. Mai 2006
    ist schon :poop: dass die jungs so früh anfangen.
    D, h doch eigentlich nur dass es in 40 Jahren eine derart verpeilte gesellshacft gibt die alles auf morgen verschiebt.
    was soll da rauskommen.
    Legalize it oder nicht dass ist die frage auf die es ankommt.
    ich glaube, wenn die Tüte legalizierd würde wäre alles nicht so schlimm, da niemand mehr an der straße den scheiss kaufen kann, sondern direkt im coffee shop.
    DAmit würde man den leuten die das zeug verticken das Monopol wegnehmen. Deseiterren würden jugendliche nicht mehr so leicht an das Weed kommen.
    mfg
     
  14. #13 4. Mai 2006
    Jo is schon schlimm aber das sind Erfahrungen die die Jugendlichen selber machen müssen weil die erst merken dass es heiss ist wenn sie sich verbrannt haben


    mfg Mexx
     
  15. #14 4. Mai 2006
    ich find das richtig schlimm das die schon so früh mit drogen anfangen. hab mal einen 10jährigen! gesehen der auf peace war,das hat der von seinem eigenen bruder bekommen ?( wo soll das nur hinführen?!
    mich hat auchmal so'n kleiner türke (bestimmt erst so 12-13) gefragt ob ich gras haben will,hallo?

    armes deutschland sag ich dazu nur =/

    greetz muh05
     
  16. #15 4. Mai 2006
    also echt arm was hier so abgeht is doch unnormal das so kleine 6 oder 7 klässler schon anfangen joints zu rauchen ich kann da echt nicht mehr hinschauen letztens hat ein 13 jähriger in der schule bei uns einen joint in der pause geraucht das echt der hammer.Man muss einfach ab jetzt viel härter zugreifen um das ganze aufzuhalten z.b wen ich dran denke das mein sohn mit 12 vieleicht schon kifft ?(......

    und da gebe ich dir zu 100% recht das wäre korrektes handeln


    MfG sHooK
     
  17. #16 4. Mai 2006
    ich bin nichtraucher und finde 100%iges rauchverbot in der öffentlichkeit einfach albern
    auch wenn ich jetzt auf viel kritik stößt aber raucher werden doch alleine so schon eingegrenzt
    in kneipen, retaurants usw. wieso wollt ihr ihnen verbieten zB wenn sie ein picknick am see machen
    dort zu rauchen? das wäre so alsob man euch eurer bierchen beim fußball gucken verbietet
     
  18. #17 4. Mai 2006
    kein wunder bei dem asozialen umfeld was man oft hat und somit hat man auch perspektivlosigkeit, da verzweifelt man und nimmt dann oft drogen um aus nicht mehr die beschissene wahrheit zu erleben sondern in seiner welt zu leben...
     
  19. #18 4. Mai 2006
    Ganz richtig..
    Ich meine wenn man mal mit 11 anfängt, kaputt geht man davon nicht sofort, ist ja eine sanfte Droge ^^
    Aber trotzdem heftig, mit 11 o_0

    *peace*
     
  20. #19 4. Mai 2006
    genau so ist das!

    ps: bin fast 19 und hab noch nie gekifft... so kanns auch gehn...
     
  21. #20 4. Mai 2006
    bin 17 und kiff wie n schlot...

    mach aber grad pause ;), kann auch ohne

    b2t:

    Scheiss Kiddies...seh die auch den ganzen tag, ich könntse hauen weilse so möchtegern cool tun ...

    plagen da^^


    greetZz

    pizZa
     
  22. #21 4. Mai 2006
    Eigentlich sollte man das erst gar nicht probieren. Ich denke, jedes Kind, das ordentlich erzogen wurde, weiß, was es damit anstellt, wenn es mit 16 sowas ausprobiert.
    In gewisser Weise sind nämlich auch immer Eltern die Vorbilder, im Speziellen, wenn es um Rauchen geht. Wenn man den VAter nunmal rauchen sieht, was oll das Kind dann schon machen, als es auch mal zu versuchen? Wenn man als Eltern nicht mit gutem Beispiel voran geht, kann man dann nicht vom kind verlangen, dass es dessen Interesse nicht weckt.
    Und dass immer mehr Jugendliche früher mit dem ganzen Drogenkonsum anfangen ist erschreckend und liegt auch an der Verwarlosung der Gesellschaft
     
  23. #22 4. Mai 2006
    Ich msus meinem vorschreiber leider wiedersprechen, da ich selber kiffe , und nicht der meinung bin es hat was mit schlechter oder verwarrloster gesellschaft zu tun... Kiffen isn Genuss, immerhin Trinken auch immer jüngere Kids aALK!
     
  24. #23 5. Mai 2006
    ma ganz ehrlich wo sind hier die neuigkeiten ? ist schon lange bekannt und ma ehrlich , kiffen macht nich dumm , also scheiss do drauf , spätestens falls se sich das erste ma abgeschossen haben , werden sie es reduzieren bzw aufhören
     
  25. #24 5. Mai 2006
    Da Stimme ich nur voll und ganz zu!!
    Ich kiffe selber und wurde gut und ordentlich aufgezogen!
    Für mich ist es ein genussmittel wie Alkohol nur das mit Ganja nicht im Laden kaufen kann sondern nur illegal beim Dealer..
    Menschen die sich damit auch beschäftigen wissen auch das es in geringen Mengen und wenn man Erwachsen ist nicht schädlicher ist als Alk bzw. soger gegen manche Krankheiten hilft ( Medizinisches Weed mit viel THC)... Also ich finde man sollte ein bestimmtes alter dafür haben und es in Maßen halten und dann sollte es kein Problem geben ;)
    Peace and Legalize it ;)
    Greeetz
     
  26. #25 5. Mai 2006
    finde das echt schade was mit der jugend heutzutage abgeht viele gehen den falschen weg und gehen zum joint
    zum glück kiffe ich selber nicht....werde auch nicht
    letztens habe ich 3 13 jährige gesehen im zug die sind zu mir rübergekommen und haben gesagt wie viel gramm willst du ?(..........unnormal das die sogar in dem alter mit dem dealen anfangen also man muss dagegen unternehmen
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce