Kingston HyperX !FRAGEN!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von drusmurf, 15. Februar 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Februar 2007
    Hallo zusammen,

    hab da mal eine Frage an euch!
    Und zwar hab ich mir ein paar neue PC Komponenten gekauft, unter anderem auch den Kingston HyperX DIMM 512 MB DDR-400 Ram!
    Da ich nicht genug Geld auf Tasche hatte mussten erstmal 512MB reichen wobei ich jetzt aufrüsten möchte!

    Allerdinds habe ich von Bekannten erfahren, dass Kingston angeblich keine eigenen Chips produziert sondern einfach alte aufkauft.
    Dies soll bedeuten, dass ich probleme habe wenn ich mir jetzt einfach noch einen "identischen" Ram hole.
    Auf Grund der unterschiedlichen Chips könnten diese sich dann nicht vertragen oder Leistungseinbusungen auftreten!

    Dazu jetzt eben meine Fragen:
    1.Stimmt es, dass Kingston keine eigenen Chips produziert und man daher auf Grund von verschiedenen Chips in eigentlich identischen Ram
    Riegeln Probleme bekommt?
    2.Worin liegt der Unterschied zwischen einem Kit, bestehend aus 2 * 512MB Ram, und zwei einzelnt gekauften 512MB Ram Riegeln?
    Habe ich durch den Eizelkauf große Leistungsverluste?
    3.Würdet ihr jetzt den HiperX Ram erweitern oder war das ein Fehlkauf und ich sollte mir
    lieber ein komplett anderen Ram Kaufen?


    Danke für alle Antworten schon mal im Vorraus!
    mfg drusmurf
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    hallo , über das mit den alten chips weiß ich nicht aber ich weiß das kingsten eine sehr gute marke ist und ich denke nicht das du leistungs einbussen hast , alerdings solltest du nun auch bei kingsten bleiben
     
  4. #3 15. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    Also wenn du ein Kit kaufst ist es eigentlich kein Unterschied wie wenn du zwei einzelne Riegel kaufst die gleich sind. Ob Kingston alte Chips verbaut weiss ich nicht, aber ich bezweifel es, weil Kingston eigentlich schnellen, stabilen und auch von vielen PC-Zeitschriften ausgezeichneten RAM verkauft. Ich würde weiterhin auf Kingston setzen und den erweitern.
    MfG Wraith
     
  5. #4 15. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    Habe selber einen Kingston verbaut und bisher nur positives über die gehört!
    Diese Behauptung mit den Chips höre ich zum Ersten mal und denke sie ist falsch, ersten wie bereits gesagt weil Kingston eine ausgezeichnete Marke ist und selbst wenn, so lange es dieselbe BEzeichnung ist solltest du absolut keine Probleme haben!
    Meiner MEinung nach solltest einfach nochmal denselben RAM kaufen und fertig!
     
  6. #5 15. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    klick auf mein profil ;) ich kann nicht behaupten das Kingston alte ... aufkauft. Weiß ja nicht wer den schrott erzählt hat aber ich weiß nichts davon. Ich habe nur von anderen herstellern gehört das sie keine eigenen chips hernehmen weil sie keine haben aber daran soll doch kein leistungseinbußen sein oder? Also mein Kingston liegt mit einem OCZ Platium gleich auf und ist ein wenig schneller als die von GEIL
     
  7. #6 15. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    ich hatte mal ein kit mit 2x256er riegeln zusammen mit 2x512er von einer ganz anderen marke verbaut und es lief tadellos auf 2x dual also ich denke es wird keine größeren probleme geben als das du vllt im bios den ram ein bissel verändern musst, aber bei mir wurde er gleich erkannt und perfekt genutzt!
     
  8. #7 16. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    auch wenn du dir ein paar nach und nach dazu kaufen tust laufen die super hatte noch nicht einmal probs damit
     
  9. #8 17. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    Hallo,
    erstmal danke für die vielen Antworten!

    Ihr habt mich überzeugt werde mir noch mal den selben Ram kaufen, ist nur leider im Moment nicht lieferbar :lol:

    Also danke an alle die geantwortet haben!

    mfg
    drunken_smurf
     
  10. #9 17. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    Moin,

    Kingston ist genauso wie Corsair, OCZ, Geil, Cellshok und Balistik third Party Hersteller. Soll heissen das die ihre Chips bei den grossen Speicherherstellern wie Infineon, Hynix, Elpida ua. einkaufen und daraus ihre eigenen Module stricken. Keiner von den genannten Third-Party Herstellern wird dazu aber alte Chips verwenden. Kingston gehört zu den anerkannt guten und qualitätsbewussten Herstellern. Es gibt mit Sicherheit Unterschiede zwischen den sog. Kits und Einzel-Modulen. Die Kits bestehen aus zwei Modulen, die in Ihren Eigenschaften genau aufeinander abgestimmt sind. Allerdings sind geringe Unterschiede zwischen zwei Modulen zu verschmerzen. Wenn Du dir das gleiche Modul mit der selben Typnummer kaufst, solltest Du keine Probleme beim Nachrüsten haben.

    gruss
    Neo2K
     
  11. #10 18. Februar 2007
    AW: Kingston HyperX !FRAGEN!

    Ich weiß soviel das die HyperX von Kingston sehr gut sind ^^ und das diese Ram einwandfrei fürs übertakten sind.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kingston HyperX FRAGEN
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    342
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.822
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    271
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.645
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    629