Kingston kündigt DDR3-Speicher mit niedrigen Latenzen an

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Fr33man, 13. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Juli 2007
    1-GByte-Module mit CL5 zu exorbitantem Preis

    In den USA hat Kingston als einer der ersten Speicherhersteller DDR3-Module angekündigt, die Latenzzeiten von nur 5 Takten erreichen sollen. Die um rund ein Drittel geringeren Latenzen als bei den bisher verfügbaren Modulen lässt sich Kingston allerdings sehr teuer bezahlen.

    on error resume next flash2Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.2"))) flash3Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.3"))) flash4Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.4"))) flash5Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.5"))) flash6Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.6"))) flash7Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.7"))) flash8Installed = (IsObject(CreateObject("ShockwaveFlash.ShockwaveFlash.8"))) ​
    Die meisten der bisher verfügbaren DDR3-Speicher erreichen CAS-Latenzen (CL) von 9, manchmal auch 7 Takten. Das Modul " KHX11000D3UL" aus Kingstons Übertakter-Serie "HyperX" soll bei effektiv 1.375 MHz aber nur noch 5 Takte zur Erholung brauchen. Die keinem Standard entsprechende Frequenz kommt dabei bereits aus einer Übertaktung, spezifiziert sind bisher nur effektive Frequenzen von 800, 1.066 und 1.333 MHz für DDR3-Speicher. Auch der P35-Chipsatz aus Intels 3er-Serie, das bisher einzige DDR3-Getriebe, unterstützt offiziell nur 1.066 MHz für den neuen Speicher. Bei den meisten P35-Mainboards lässt sich aber der Speichertakt unabhängig vom FSB einstellen, so dass die nötigen Übertaktungen für schnellere DDR3-Module leicht erzielbar sind.

    [​IMG] Kingston HyperX 'KHX11000D3UL'Mit den neuen Kingston-Speichern könnte DDR3 endlich interessanter werden, da auch der nominal höhere Takt bisher durch die höheren Latenzen den theoretischen Leistungsvorteil wieder zunichte macht. Auch Standard-Module sind bei DDR-2 heute mit CL-Werten von 5 Takten zu haben, Übertakter-Speicher nach DDR2-800 kommen teilweise sogar auf CL-3.

    Die schnellen DDR3-Module lässt sich Kingston fürstlich bezahlen. In den USA liegt der empfohlene Preis für ein einzelnes 1-GByte-Modul bei 400,- US-Dollar, das 2-GByte-Kit mit zwei Riegeln soll 800,- US-Dollar kosten. Damit sind die Speicher rund viermal so teuer wie Markenspeicher nach DDR2-800 bei gleicher Kapazität. Wie Kingston gegenüber Golem.de mitteilte, steht noch nicht fest, wann und zu welchem Preis die Speicher in Europa auf den Markt kommen.

    Quelle: Golem
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.


  3. #2 15. Juli 2007
    AW: Kingston kündigt DDR3-Speicher mit niedrigen Latenzen an

    Find ich ja ma richtig gut noch mehr leistung obwohls andererseits auch net sein muss ich mein ddr2 ram is ja auch erst recht neu
     
  4. #3 15. Juli 2007
    AW: Kingston kündigt DDR3-Speicher mit niedrigen Latenzen an

    Für 800$ kriegste 8GB DDR2.
    Vor 2008 wird das mit DDR3 eh noch nix... wer jetzt kauft, muss schon ziemlich behämmert sein
     

  5. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Kingston kündigt DDR3

  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.703
  2. i5-760 mainboard und 8gb kingston für 200 euro ???
    Seppeldelux, 2. Dezember 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    665
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    468
  4. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    917
  5. [DDR3-RAM] Kingston empfehlenswert ?
    RoSe, 8. Januar 2010 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    513
  • Annonce

  • Annonce