Klausurschwäche

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Mr. Halb Sieben, 15. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Dezember 2009
    Hey liebe Gemeinde,

    mich plagt folgendes Problem:
    Ich bin gerade auf dem Weg zum Abitur, der mir zwar nicht schwer fällt, aber besser sein könnte.
    Seit ich zur Schule gehe, hab ich Schwäche in Klausuren.
    Mündlich hab ich zum Beispiel momentan 12 Punkte in Deutsch, hab jedoch mündlich nur 5 Punkte geschrieben.
    Man sieht, schriftlich und mündlich klaffen weit auseinander.
    Ich bekomme jetzt 9 Punkte auf dem Zeugnis, womit ich auch ganz zufrieden sein kann, es wäre jedoch, wenn ich in der Klausur besser gewesen wäre, mehr drin gewesen.
    5 Punkte sind eigentlich schriftlich so mein Durchschnitt, ab und zu mal drüber.
    Weiß jemand, was man dagegen tun kann?
    Ich mein, Abiturprüfungen sind nunmal schriftlich und was das für mich bedeutet könnte ja kaum klarer sein, wie ein Jungenname.

    Hoffe ihr habt ein offenes Ohr und 'ne helfende Hand :)

    BWs sind klar :)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 15. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    hab so ziemlich fast das selbe problem.
    also am besten ist es du gehst zu einem lehrer mit dem du gut klar kommst und fragst ihn, ob er dir texte mit aufgaben zum üben geben könnte.
    bzw solltest du zu jeder arbeit einen zettel bekommen, mit dem speziell für dich drauf steht, was gefehlt hat. bei mir liegt es beispielsweise nicht am wissen, sondern eher an meiner verknüpung , also meiner stringenz oder wie das heißt.
    ab dann geht's meistens schnell mit den punkten berg auf^^
    bräuchtest halt jemanden, der dir das korrigiert.
    du könntest auch einfach in deutsch beispielsweise einen eine szene aus einem drama suchen und daran eine szenenanlyse oder speziell teilaspekte einer sprachanalyse (dialoganalyse, sprachanalyse).
    eine besser idee hab ich leider auch nicht und das ist das einzigste was ich mit meinem lehrer besprochen hab, was ich machen könnte.
     
  4. #3 15. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    tipp von mir schau dir ne siete an die du lernen willst und bilde zu jeder seite mind 5 fragen bantworte diese ;-)
     
  5. #4 15. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Ich nehme mal an, dass bei deinen Arbeiten immer ein kleiner Text dazu steht, der die Note begründet.
    Diese Kritik würde ich mir dann zuerst zu Herzen nehmen und versuchen diese zu verbessern.

    Dein Lehrer wird dir da sicher Tipps geben können.


    Auch kann es dir dich auf eine Sache zu konzentrieren.

    Im Abi kommt immer eine Gedichts oder Textinterpretation dran.
    Da kannst du sehr viel über die Formalia machen.
     
  6. #5 15. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Hm, sowas ist schwer von heut auf morgen zu lernen. Ich würd einfach raten dich auf Klausuren mehr vorzubereiten...Auch wenns nervt abends 2 Stunden zu lernen, nimm dir die Zeit und zieh es einfach durch. Mach dir "Lernzettel" wie meine Freundin es immer nennt, sprich die wichtigsten Sachen aus Büchern/Mappen kurz aufn Zettel schreiben und diesen Zettel dann so gut es geht lernen...ist zwar stressig aber Erfolg gibt es schon dabei...

    Da musst du durch ;) Hatte letztes Jahr auch das Problem und hatte im ersten Halbjahr der 12ten Klasse FOT fünf 5en und eine 6, war nicht cool^^
    Habs aber dann durch intensiveres Lernen (und viel Zeitaufwand) noch hinbekommen und die Kurve gekriegt
     
  7. #6 16. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Der Unterschied zwischen mündlich und schriftlich sehe ich da, dass man beim schriftlichen komplexere Antworten abgibt, die von Vorne bis hinten auf einander anfbauen.
    Mündliche Antworten sind meist kürzer und direkter gefasst.

    Ich würde einfach mal versuchen Fragen, die du sonst mündlich beantwortest schriftlich aufzuschreiben und ggf. den Lehrer fragen, wo du dich verbessern könntest.

    Also nicht nur in Stichpunkten, sondern richtig ausformulieren.


    LG Stifle
     
  8. #7 16. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    ich würde mir alte klausuren dieser lehrer holen, mit musterlösung. dann kannste dir mal anschauen was der erwartungshorizont ist
    ich verstehe dein problem. du kannst eig alles, tust dich aber schwer es zu papier zu bringen und drückst dich einfach nicht verständlich aus. in fächern wie bio, geschichte, wirtschaft und und und sind die antworten eig fast immer gleich, nur ein paar fachbegriffe sind ausgetauscht. schnapp dir die musterlösung zu einer alten übungsklausur und sieh dir an, wie die das dort verlangt haben. das sollte dir was bringen!
     
  9. #8 16. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Oo, ok man sieht das du schriftlich nicht so der Knacker bist^^.

    Also ich bereite mich immer folgendermaßen auf die kommenden Klausuren vor. Wenn zum Beispiel Geschi ansteht, lese ich mir die Seite im Buch durch die wir können müssen, fasse die wichtigsten Informationen zusammen und ergänze diese mit weiteren aus dem Internet.
    Wenn jedoch zum Beispiel in Deutsch eine Sachtextanalyse oder so was in der Art vorkommt, würde ich mir weniger Gedanken um den zu analysierenden Text machen, sondern eher über den perfekten Aufbau einer Analyse.
    Wenn du damit sagen wir mal drei Tage vor der Klausur beginnst, an dem Tag auch zeitig ins Bett gehst, dürftest du eigtl. keine Schwierigkeiten haben.

    Oder hat es was mit nervös sein bzw. aufgeregt sein zu tun das du schriftlich immer verkackst?
     
  10. #9 17. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Ich schätze mal dein Hauptproblem liegt eher darin, das du zu Textbezogen arbeitest lieg ich damit richtig ?
    Wichtig ist, das du bei deinen Antworten nicht nur auf das Material was vor dir liegt, sondern auf das was du im Unterricht behandelt hast beziehst. Ich hatte es immer das ich alle Fragen anhand des Textes beantwortet habe, und sonstige Informationen garnicht verarbeitet hab.
    Was dabei hilft ist dir (in z.B. Deutsch) ein paar Interpretationen in Abi-Foren o.ä. anzuschauen, um einen Eindruck zu gewinnen, was man aus einer scheinbar simplen Fragestellung alles herauslesen kann, sei kreativ ^^
    Und das zweite ist, Strukturiere deinen Text! Es macht schon einiges aus wenn du mit geordneten System an deine Arbeit rangehst als gleich wild drauflos zu schreiben. Wichtig ist halt Einleitung und Angaben welchen Text du behandelst. Stell dir vor du schreibst für den "Spiegel" oder sonst was, der Leser hat keine Ahnung um welchen Text es geht wenn du nichts davon erwähnst. Meine Klausuren leite ich meistens so ein "In dem Text/Auszug/Zeitungsartikel etc. "Hanswerner macht Blau" geschrieben von xyz im Jahre 0000, (wenn nötig dann noch andere vorhandene Informationen verarbeiten) geht es um die Unlust Hanswerners angesichts seines monotonen Alltagsablaufs. Thema halt einfach kurz umreissen, dann kannste mit Zusammenfassen beginnen...

    Bezüge herstellen musst du dann selber, achte aber darauf das du nicht allzu sehr hin- und herspringst sondern dich an einen gewissen Themenablauf hältst. Mach dir am besten Notizen auf einen Schmierzettel wo nur stichwörter draufstehen und stelle Bezüge zum gelernten her. Wenn dir zuviel einfällt (^^) beschränke dich auf das wichtigste.

    Und noch als Tip: Du kannst eigentlich alles schreiben was du willst, das entscheidende ist allerdings das du klar begründen kannst warum du dieser Auffassung bist. Allerdings darfst du nichts frei erfinden sondern musst schon Belegen können warum, wieso, weshalb usw.


    So, klingt im ersten Moment nach etwas viel und kompliziert ist aber eigentlich garnicht so schwer. Struktur, Bezüge klarmachen, Position Begründen.

    Denke mal diese Spezialregeln von wegen in einer Zusammenfassung keine persönliche Meinung kennst du oder ?
     
  11. #10 17. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Das liegt nicht daran dass du mündlich besser bist, sondern dass du einfach aktiver bist.
    99% der Lehrer können das eh nicht unterscheiden und denken wenn du dich 100 Mal in der Stunde meldest bist n guter Schüler.
    Von daher ist das nicht verwunderlich mit dem Spalt.
    Ist bei jedem normalen Schüler so
     
  12. #11 17. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Kann ich dir nicht zustimmen... Bei uns wird nicht nur Quantität sondern auch Qualität Bewertet. Wer 100x Müll labert kriegt 3 Punkte aus Gnade, weil man ja zumindest was macht ^^"

    Lieber vernünftig Nachdenken und etwas sagen was den Unterricht voranbringt, beeindruckt die Lehrer mehr lol.
     
  13. #12 18. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Ups :D

    Danke für die Antworten, BWs gehen raus!
     
  14. #13 19. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    weshalb haste denn so wenige punkte?
    die geben dir doch sicher n bewertungsbogen und da kannst doch schaun wo du wenige punkte hast und kannst das dann dementsprechend üben ^^
    n mädel aus meienr klasse hat zb ne halbe note abzug bekommen weil sie über 40 rechtschreibfehler hatte...das zieht die note auch schon krass runter, also such einfach nach deinen schwächen ;)
     
  15. #14 19. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Sorry aber dein Post zeigt, dass du mehr als 5 Punkten in Deutsch nicht würdig bist. Recht peinlich geschrieben, jenes Niveau haben manche Achtklässler. Ich versuche dich nicht runterzumachen, sondern dir deine rosarote Notenbrille anzunehmen. Entschuldige, aber sowas wie Klausurschwäche gibt es nicht!
     
  16. #15 20. Dezember 2009
    AW: Klausurschwäche

    Naja ich finde das kann man nicht pauschal beantworten. Fühlst du dich vor einer Klausur 100%ig vorbereitet oder hast du Angst, dass du was nicht wissen könntest? Hast du ein Problem mit deiner Zeiteinteilung? Formulierst du zu unpräzise ? Ich hab zum Beispiel einen Kumpel der lernt "falsch" , d.h. er lernt zeitlich gesehen mehr als ich, weiß dafür aber weniger :/
    mfg Chickenjoe
     

  17. Videos zum Thema