Kleine warnung Bei hypnosen aufgrund mancher angebotenen hypno cds

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Juanez, 29. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2007
    Tach

    Also hab schon einige Hypnose cds im ug gesehn und finde das man in den threads auch ruhig über die gefahren hinweisen sollte.

    Mir liegt eben irgendwie schon was daran das nicht einer von euch ohne sich zu informieren sowas reinzieht u. dann aufgrund seiner körperlichen u geistigem zustand das nicht verkraftet.

    hier mal ein auszug zu dem Thema blutdruck:


    Blutdrucksenkung bei Kreislauferkrankungen (z.B. Kreislaufkollaps)

    Einem Hypnotiseur sollte es hinreichend bekannt sein, dass im Laufe der Hypnose Puls und Blutdruck teils drastisch gesenkt werden. Aus diesem Grund ist bei Probanden mit dekompensierter Herzinsuffizienz, niedrigem Blutdruck, Herzfehlern, Herzschrittmachern, usw. Vorsicht geboten. Solche Personen sollten nur unter ärztlicher Aufsicht hypnotisiert werden um die Gefahr eines Kreislaufkollaps auszuschliessen. Viel zu oft wird es jedoch leider schlichtweg vergessen, die Probanden darauf hinzuweisen. Eine Person mit z.B. niedrigem Blutdruck kann daher bei einer Hypnose einen Kreislaufkollaps erleiden.

    Erste Hilfe:

    Die erste Hilfe bei Kreislaufproblemen lernt man in jedem Erste Hilfe Kurs. Auf jeden Fall ist die Hypnose sofort aufzulösen, sofern das noch möglich ist. Bei leichten Problemen (Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen) genügt es oft, wenn ein stabiler Kreislauf und eine Erhöhung des Blutdrucks während der Auflösung suggeriert wird. Auch helfen frische Luft, eine Tasse Kaffee oder ein Glas Sekt (wenn die Person nicht mehr Autofahren oder Maschinen bedienen muss). Bei größeren Problemen kann man die Beine hochlagern oder gar eine Selbsttransfusion einleiten (Beine im 90 Grad Winkel nach oben halten). Wenn Bewusstlosigkeit eingetreten ist (nicht zu verwechseln mit tiefer Trance - in diesem Zustand ist die Person ansprechbar), ist nach der stabilen Seitenlage auf alle Fälle der Notarzt zu verständigen. Der Puls ist ständig zu kontrollieren! Man darf - besonders bei Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit (langanhaltende Ohnmacht) - das nicht auf die leichte Schulter nehmen! Auch eine kurzfristige Unterversorgung des Gehirns kann zu irreparablen Schäden führen! Bei Atemstillstand muss sofort beatmet werden. Erbrochenes muss sofort aus dem Rachenraum entfernt werden. Herzmassage ist dagegen ausgebildeten Personen vorbehalten.

    Vorbeugend wird man Personen mit solchen Problemen nicht hypnotisieren!


    oder im seltenen fall die psyche

    Alle Suggestionen, bei denen Todesangst eintritt, sind sehr gefährlich und nicht kontrollierbar. So haben wir unter ärztlicher Aufsicht mit angeschlossenem EKG, EEG, usw. im Schlaflabor einer Person einen Flugzeugabsturz suggeriert. Der Puls stieg in kürzester Zeit von 60 auf über 140 (hier wurde der Versuch abgebrochen). Ebenso stieg die Atemfrequenz stark an. Die Gefahren sind hier die Hyperventilation und die Gefahr eines Herzanfalls. Ganz zu schweigen von psychischen Schäden, die dadurch eintreten können. Solche Suggestionen sind also auf jeden Fall zu unterlassen!

    Erste Hilfe:

    Die Hypnose ist sofort aufzulösen und Ruhe, Wohlbefinden, sowie Stabilisierung des Kreislaufs und normaler Puls und Atmung zu suggerieren. Im Extremfall gilt - wie immer: Arzt holen!




    Phobien (Ängste), die durch falsche Suggestionen ausgelöst werden

    Von "falschen" Suggestionen zu sprechen ist immer so eine Sache. Ich würde sagen es ist relativ und es gehört zum Gespür und Können des Hypnotiseurs, die Suggestionen "richtig" zu formulieren. Aber darum soll es jetzt nicht gehen, sondern um die Möglichkeit unter Hypnose Phobien auszulösen. Das kann bei einer falsch oder leichtfertig durchgeführten Reinkarnation geschehen (siehe Kapitel Reinkarnation), aber auch durch Suggestionen, die die Person in eine gefahrvolle Lage bringen. Dies kann ein suggerierter Flugzeugabsturz genauso sein, wie die Suggestion einer Spinne, wenn der Proband unter einer Spinnenphobie leidet. Es ist daher grundsätzlich Vorsicht angesagt, wenn Situationen suggeriert werden, bei denen der Proband auch im normalen Wachzustand Angst hat oder haben könnte. Bei dem geringsten Anzeichen von Furcht sollte daher die entsprechende Suggestion zurückgenommen und gegen eine angenehme Suggestion ausgetauscht werden. Ausgenommen sind eventuell Therapiezwecke - jedoch nur unter therapeutischer Aufsicht! Auf gar keinen Fall dürfen Suggestionen, die längere Zeit anhalten sollen, Phobien auslösen!

    Erste Hilfe:

    Die Suggestion ist sofort aufzulösen und Wohlbefinden zu suggerieren.




    Wer sich näher über die möglichen gefahren informieren will kann das hier tun:

    Gefahren der Hypnose


    Was nicht heißt das es bei allen so ist aber man sollte sich über allem im klaren sein


    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. September 2007
    AW: Kleine warnung Bei hypnosen aufgrund mancher angebotenen hypno cds

    Ich gehe nun mal davon aus, das sich die Leute, die sich das anschauen, sich bewusst sind, dass Hypnose ein merkwürdiges Phänomen ist. Auch wenn man nicht daran glaubt, sobald man eine Veränderung bemerkt, sollte man das ganze abbrechen, wenn man nicht beaufsichtigt wird.

    Aber ich selbst vertrete die Meinung, dass Hypnose nicht wirklich funktioniert. Es sollen zwar schon Erfolge verzeichnet worden sein, auch in therapeutischer Hinsicht, aberich halte nicht viel davon, besonders von der Blitzhypnose. Ich halte das ganze, wie Horoskope, einen psychischichen Humbug.

    Aber gut, dass du mal auf Gefahren aufmerksam machst! Allerdings, wie soll man denn eine Hypnose auflösen, wenn man nicht weiß wie? Im TV macht das der Hypnotiseur...
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kleine warnung hypnosen
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.263
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.465
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.153
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.914
  5. Kleine Warnung

    Nutella , 15. August 2006 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    349