kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von latino18, 3. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. März 2009
    bin zwar erst seit sonntag clean(von thc) und mir vorgenommen habe sport inner früh zu treiben damit ich abends gut schlafen kann aber das ging gehörig in die hose^^

    zu meinem problem gestern gings nochganz ok aber dann kam die nacht ...ich konnte nicht schlafenhab geschwitzt mir wurde kalt hab wieder geschwitzt mir wurde wieder kalt bis ich endlcih paar stunden schlafen konnte ca ab 3 uhr .

    nun bis vor 15 minuten gings mir richtig drekcig hab geschwitzt und mir war kalt immer so abwechselnd :kotz: ich find des voll :poop: sowas hab ich normalerweiße wenn ich krank bin aber hab keine beschwerden auser dieses schwitzen und frieren....hab jetzt ne menge getrunken geduischt etc. und jetzt gets mir schon richtig besser hab aber immernoch leichtes frösteln bzw schwitzen.....hab heute auch noch nichts gegessen da ich irgendwie null hunger hab... ich kenn nur eine methode damit klarzukommen.......bier ;( aber darauf will ich nicht zurückgreifen
    habt ihjr auch schon sowas hintereuch ???ich muss mindestens 4-5 wochen clean bleiben

    ab und zu was rauchen oder so geht nciht ..............tipss für die erste wochen währe hilfreich das ist das schlimmste
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Vielleicht mal kurz vorm pennen richtig heiss baden so das du gut platt bist.
    Alkohol würde ich dir auch net empfehlen..dabei kann deine "Sucht" auf Alkohol umschwappen und das dann auch böse. Kenne ich selber beim Aufhören vom Zigarettenrauchen...ich habe gesoffen wie nen Loch :p
     
  4. #3 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    ALso ich kenne diesen Zustand und würde dir raten eifach "abwarten und tee trinken"... Denn durch Zufuhr von Alk oder sonstigen Rauschmitteln wird es nicht aufdauer besser... sondern nurnoch schlechter nach ner Zeit... Am besten viel viel Trinken, Tee Wasser, Säfte usw und falls es dir :poop: geht einfach zuhause im Bet bleiben...
     
  5. #4 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    also bei mir hat es geholfen hab fittness gemacht hab gejoggt und abend 2 bier getrunken (was natürlich nich gut ist, aber hab es dadurch auch geschafft diese 4-6 wochen wegen drogentest zu überstehen)
    auf jeden fall is das beste was man machen kann sich iwie ne freundin zu besorgen da es iwie mega ablenkt mir hats mega geholfen das ich nur einen mädchen was ich mochte hinterhergelaufen bin hab auch 3 monate dann nich gekifft

    naja aber die frau die ich wollte hab ich auch nich bekommen und so bin ich wieda dabei und kiffe wieda :angry:
     
  6. #5 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Solangs nur THC is, hats dich schon schlimm erwischt. Ich frag dich garnich, wie viel du konsumiert hast, weil es muss einiges gewesen sein.

    Um das ganze zu erklären: Von THC kannst du keine Körperliche Sucht entwickeln, aber nunmal eine Psychische. Die Droge muss also deinen Alltag zu großen Teilen mit bestimmt haben, damit deine Psyche sich auf die Droge einstellt und du bei einem Entzug solche Beschwerden hast. In der Regel verläuft das simpler.

    Worüber du dir also im klaren sien musst ist, dass es nicht dein Körper, sondern dein Kopf ist, bessergesagt dein Unterbewusstsein, was dir zu schaffen macht. Was da gegen deine Probleme hilft wären Entspannungsübungen um deinen Kopf ma leer zu machen und wenns dir in der Nacht so dreckig geht, empfehl ich dir Abends immer eine Tasse Beruhigungstee o.ä. (keinen Alkohol!). Dass wichtigste ist, dass du dich Abends entspannst und die Wohl fühlst, deswegen rate ich dir auch leider für die nächsten Tage davon ab, bis in die Nacht vorm Schlafengehen am Computer oder vor dem Fernseher zu sitzen, da die schnelle Abfolge von Bildern dein Gehirn stresst, obwohl du dich vllt entspannt fühlst.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)
     
  7. #6 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Du hast schon mal gut angefangen, Sport ist immer gut, dann musst due viel trinken. Wenn dir aber richtig dreckig geht musst du sport sein lassen den dadurch wird dein körper nur geschwächt. Ansonsten such dir eine neue Sucht wie wow oder alk^^ musst irgendwas machen womit du dir die zeit totschlägst sollte auch spaß machen. Sonst gibt es da nicht wirklich viele Tipps

    PS: Wie viel hast du den geraucht, bei mir ging das aufhören von einem tag auf den anderen.
     
  8. #7 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    vielen dank euch allen ich hab euch bewertet.....nun das mit ner freundin suchen hab ich mir auch schon überlegt aber dafür muss ich eine besondere erst kennenlernen..naja vielleciht nächstes we ^^
    jab ich hatte ja schon mal aufgehört zu kiffen und dabei hatte ich nur pysischen (weiß nciht wie man das schreibt) stress im kopf und am anfang schlafprobleme aber nachdem drogentest hab cih gleich wieder angefangen und letzten wochen hab ich mein cannabis immer nur pur geracuht und das hat leider schon um 11 uhr abgefangen und jetzt merk ich die folgen

    ich glaub acuh das ich mir in den kopfsetzte das mirs ohne dope nicht gutgehnt und ich diesen film ausn kopf rauskriegen muss damit ichs schaffe


    @ p0rnfrosch:ich weiß nicht ab mittag ca o,5 dann am abend mindestens 2 g und zwischenzeit immer wieder tüten und töpfe...bin letzte zeit ziemlich gesunken
     
  9. #8 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    um nicht ans dämpfen zu denken, musst du einfach unter leute kommen die nicht kiffen. verbring zeit mit deinen geschwistern o. eltern. räum dein zimmer auf und hilf im haushalt. damit kriegste ruckzuck zeit todgeschlagen und denkst nicht ans rattern.

    du kannst auch joggen gehen und dir filme reinziehen, such dir einfach beschäftigungen wo du die zeit kaputtschlägst.
     
  10. #9 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Geh raus eine Kippe rauchen. Dann amchst d dir folgendes klar.
    Du warst in der früh joggen. Es war kalt.
    Du hast keine Entzugserscheinungen und du bist einfach nur krank.
    Denk dran, dann glaubst du dran und scheisst auf den "entzug". Oder geh zum Arzt ;)
     
  11. #10 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Du wirst wohl kein Entzug von Kiffe haben ist einfach nur Physisch weil dein gewohntes kiff nicht kriegst, aber die Tipps mit den Sport sind super weil Power dich aus damit Abends schlafen kannst und in 3 Tagen hast bestimmt überstanden;) . Entzug ist was andres einmal Affig und die Welt bricht ein aber da kommt man auch durch.
     
  12. #11 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    genau is ne gute idee von der nick also ich bin selber kiffer weizz wie schwer es is damit aufzuhören aber denke du solltest dir auf jeden fall im klaren sein das du auch wirklich aufhören willst bei mir im kopf geht dann immer so ach was einen aknnste doch und ich rauche auch um die 2-3 gramm am tag was ich in der letzten zeit ziemlich auf unter einen gramm gedrosselt hab.
    aber dein problem is ja das du ganz aufhören musst weswegen auch immer und da solltest du dir im klaren sein das es wirklich wichtig is ein freien kopf zu haben also wirklich darauf zu achten das du es nich willst egal wie gross die verführung auch ist
     
  13. #12 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Normalerweise macht Cannabis nur seelisch abhängig nicht körperlich.
     
  14. #13 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Krass.
    Hört sich schon irgendwie ziemlich verjunkt an.
    Also ich rauche mir auch ma öfters einen am Wochenende, aber unter der Woche nie und früher als ich mehr gepafft hab, hatte ich auch kurz Schlafprobleme, aber das hat sich direkt wieder gelegt. Habe nie geschwitzt und mir war auch nie kalt und außer, dass ich paar Tage nicht so gut einpennen konnte, hatte es auch gar keine Auswirkungen. oO

    Naja ich würd dir raten, Abends mal anstrengende Sachen zu machen. Z.B. Sport (Fitness oder so) und dann ausgepowert ins Bett oder hau dich aufe Couch und guck langweiligen Scheiss im Fernseher, dann wird man schnell müde. :D
     
  15. #14 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Bw´s sind raus

    sry wenn manche was falsch verstanden haben ich war nicht joggen weil ich zu kaputt dazu war.....ich werde jetzt einfach anfangen mich mehr auszupowern damit ich wegkomm....
     
  16. #15 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    ey du machst ja für jeden scheiss n thread auf ...
    soll jetzt nich beleidigend sein aber heulst du eigentlich nur rum ? -.-
    ich meine dass was du bis jetzt hier für threads eröffnet hast drückt nur aus du bist einsam hattest falsche freunde und bist süchtig -.-
    wenn du dich mal eher darauf konzentrieren würdest deine probleme zu lösen anstat darüber zu jammern würde es diese probleme nicht geben... z.b. macht thc nur psychisch abhängig (ja ich sag extra nur weils wirklich ne kleinigkeit ist wenn man sich nicht so hängen lassen würde -.-)

    mir kommts so vor als würdest du eher mitleid suchen als tipps ...
    ist echt nicht beleidigend gemeint also denk mal drüber nach
     
  17. #16 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Die ganzen Leute, die hier empfehlen Alkohol zu trinken und das quasi als guten "Ersatz" darstellen, gehören echt mal krass verprügelt. Was für eine gottverdammte Scheiße ihr daherlabert ist wirklich nicht mehr feierlich. Jeder Volldepp kann sich denken, dass die Langzeitfolgen von erhöhtem Alkoholkonsum UM EINIGES schädlicher sind als die von Ot. Ein wenig harmloser aber immer noch ziemlich schädlich wären höchstens Zigaretten. Ansonsten, such dir 'ne Freundin oder 'ne Sportart.
     
  18. #17 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    will doch nicht bemitleided werden !
    hör mal alta das hier ist nicht dein kinderzimmer wenn dir nicht pass was ich aufmach dann les es nicht ganz einfach!!! denk was du willst aber erzähl nich ich würde meine probs nicht lösen....für was isn diese seite da hä denk mal damit man mit andren leuten reden kann erfahrungen austauschen oder was weiß ich alles einfach laban halt mir zB ist es :poop:gal ob jemand nen thread aufmach wo drinsteht wie viel trinkt ihr am tag....ich geh da acuh nicht rein und texte den zu warum er sowas frägt !!

    wei´t was ich mach ab heut jeden tag n neues auf OK les einfach nicht vielleicht macht jemand das gleiche durch und sucht im internet und kommt hierdrauf des besser für denjenigen anstatt alles selber zu schreiben
     
  19. #18 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Nach längerem Dauerkonsum kommt's schon häufiger vor, dass man die ersten 2-3 Nächte nicht einschlafen kann, das geht nich nur dir so. Dass du so zu schwitzen anfängst und dir kalt ist, das ist eher ungewöhnlich. Vielleicht wirst du krank.
    Das kann dann entweder 'ne normale Erkältung sein, oder davon kommen, dass du mim' kiffen aufgehört hast. N Kumpel von mir war nachdem er aufgehört hatte auch dauernd krank, bis er wieder gekifft hat.

    Ich würd an deiner Stelle noch 3-4 Tage abwarten und dann mal zum Arzt gehen, falls das nicht aufhört.
     
  20. #19 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    was heißt 4-5 wochen..wenne den entzug schonmal geschafft hast kannste ja gleich ganz aufhören....
    nein son entzug hatte ich persönlich nie..ich rauch zwar auch ab und an mal einen ..also ganz selten...aber ich hab net das verlangen das ichs unbedingt brauche...

    ich würde dir raten irwie mal spatzieren zu gehn...schwimmen gehn...wie du sagtest laufen gehn...
    jo was machen was dich platt macht...und halt wie andere schon sagten...abends mal inne wanne oder heiß duschen....ich denke das is normal das du da jetzt en paar probs hast....ich denk mal noch ne woche dann haste das hinter dir...jo trink halt viel...und ess mal was kleines...
    die nebenwirkungen kannste auch denke ich net abstellen...dein körper braucht halt jetzt das thc...warte mal nochn bissl so schwer es auch fällt...ich drück dir die daumen

    mfg:SheiLynN
     
  21. #20 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    *gg* ja ich merk schon dass das nicht mein kinderzimmer ist ... eher deins so wie du dich grad aufregst... ;) lol
    hmmm ich liege also voll daneben sagst du..
    aber wenn ich so daneben lieg warum fühlst du dich dann so stark angesprochen ? *fg*
    darüber nachgedacht ob da vll doch was wahres dran ist hast du warscheinlich auch nicht ... kein wunder ,sich darüber aufzuregen ist ja auch viel einfacher ... genauso wie rum jammern leichter ist als es für sich selber einfach mal durch zu ziehen ;P

    tut mir leid aber ich hab echt kein verständnis dafür ...
    und im gegensatz zu dir hab ichs wie gesagt nicht beleidigend gemeint auch wenn ich es vll hart aus gedrückt habe aber so sehe ich es nunmal ...
     
  22. #21 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Hab seid gestern auch aufgehört zu kiffen (erstma für 6 wochen, wenn ich danach merk das ich fröhlicher ohne ott bin lass ichs ganz) und ich kenn dein Problem :p

    Nimm dir nen Nachmittag frei, und geh ins SCHWIMMBAD!
    Jop, glaub mir ! Tob dich richtig aus, egal ob du allein bist oder jemand mitkommt, schwimm einfach dumm durch die gegend, rutsch vllt 1-2mal ( auch wenns dumm kommt, is trozdem lustig xD) und probier einfach 3stunden oder so nur im wasser zu sein.

    Glaub mir, wenn du nach hause kommst wirst du kein problem mehr haben zu schlafen!
    Danach biste echt fertig, vorallem wenn du so körperlich eh kaum was tust^^

    Hunger haste im normalfall nachm schwimmen auch, und dein Problem mit dem Schwitzen/Kaltwarm wechsel is dann auch egal, merkt keiner im schwimmbad - ausserdem kannste ewig heiß duschen oder in die Whirlpools gehn die da drin sin, da wird dir schon warm :)

    Hoffe du befolgst den Rat, hat mir wirklich sehr geholfen!
     
  23. #22 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    das man schlechter einschlafen kann wenn man paar tage nichts gerauchtt hat kennt glaub ich jeder kiffer
    aber das mit dem schitzen hört sich schon ziemlich krass an
    hatte ich persöhnlich noch nie
    die beste methode nicht zu kiffen ist sich abzulenken , zocken z.B. entweder allein vorm rechner oder playsi mit den kollegen
    denn ich nehme mal an das bei dir genau so viel zeit zum kiffen drauf geht wie bei mir und diese zeit muss jetzt gestopft werden
     
  24. #23 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    Zum einpennen ne Schüssel heiße Milch (in der Mikrowelle bei 250W so 1-2 Minuten) wird dich dermaßen gechillt machen das du super knackst ;)
     
  25. #24 3. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    also wenn du von THC so krass abhängig bist, dann hast einiges geraucht! hab auch mal über 4 monate jeden tag ordentlich was geraucht und konnte fast von einem tag aufn anderen aufhören ohne große entzugserscheinungen! da dein körper aber nicht davon abhängig bist, sondern du nur psychisch abhängig bist musst dir irgendwas suchen was dich davon ablenkt! bier is da wohl nich die beste lösung... such dir schnell nen hobby draußen an der frischen luft!zwing dich einfach joggen zu gehen oder so, dann hast die entzugserscheinungen auch schnell weg!
     
  26. #25 4. März 2009
    AW: kleiner entzug!!!mit nebenwirkungen

    In der Regel braucht dein Körper 3 Tage um zu checken, dass nichts mehr kommt. Also stark bleiben!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - kleiner entzug nebenwirkungen
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.277
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.645
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    821
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    953
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.618