Kleiner Tipp für Hardwarekauf

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Lucky009, 15. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. August 2007
    Ich stelle fest, dass in diesem Forum eine ganze Menge sinnvoller Fragen bezüglich aktueller Hardware mit sinnlosen Antworten abgetan werden. Nicht jeder kennt sich richtig gut mit Hardware aus und einige neigen dazu, dies als Schande darzustellen.

    Was ist ein guter PC? Ein guter PC ist ein Computer, der meinen Ansprüchen genügt. Ein guter PC muss nicht der Computer sein, der die Highend-Branche besetzt. Ein beliebtes Kriterium ist die Lauffähigkeit für aktuelle Spiele. Es gibt Verträge zwischen Software- und Hardwarefirmen, die den Gamern das Geld aus den Taschen ziehen wollen. Jeder Kennt das beliebte Logo ,,The way its Nvidia" bei einigen Games. Ich habe solche Games mit einer ATI getestet und sie liefen nicht schlechter. Das ist zum Teil nur Marketing.
    Mein Anspruch an einen guten PC ist, dass das aktuelle Windows perfekt darauf läuft und Office keine Probleme macht. Wenn aktuelle Games gut laufen, ist das natürlich ein angenehmer Nebeneffekt. Allerdings ist das nur eine persönliche Meinung. Z.b. ein AMD Athlon 2400+ und 512 MB-Ram mit WinXP/Suse 11 ist immernoch ein guter PC. Wer mit einer etwas bescheidenen Einstellung daran geht, kommt wesendlich billiger weg. Ich nutze meine Computer durchschnittlich 5-6 Jahre. Hardware wechsel ich nur aus, wenn es eine ,,preiswerte" Lösung gibt oder wenn etwas seinen Geist aufgibt. Wenn man sich allerdings Hardware nur im Hinblick auf aktuelle Spiele kauft, wird man traurig feststellen müssen, dass sie bereits hier und da ruckeln wird (Grakas). Die Software ist der Hardware inzwischen weit voraus. Games werden programmiert im Hinblick, dass diese in 2 Jahren immernoch aktueller Stand sind. Aber wie gesagt, das ist nur eine persönliche Meinung, die aber auf Erfahrung beruht.

    Eine weitere Sache, die ich bereits in mehreren Threats schon erwähnte, will ich euch noch ans Herz legen. Wenn ihr einen Vergleich zwischen unterschiedlicher Hardware haben wollt (z.b. Grafikkarten), dann kauft euch erstmal beide, die ihr vergleichen wollt. PC-Magazine oder Foren können oft eine Hilfe sein aber die größte Hilfe ist die, wenn man selber testet weil man dann Wert auf eigene Ansprüche legt. Mir einen Benchmark und einigen Games kann man sehr schnell herausfinden, welche Karte zu einem bzw. zum eigenen System passt.
    Noch etwas: DX10 ist Zukunftsmusik. Wer eine Mainstream-Karte kaufen will, sollte DX10 nur als sekundäres Kriterium setzen. Heutige Games, die DX10 schon unterstützen können auch mit dem Filmtitel ,,A bugs live" kategorisiert werden. Microsoft arbeitet an DX10.1. Also setzt eure Ansprüche lieber auf aktuelles, da das z.t. preiswerter ist.

    Das soll denjenigen Helfen, die vielleicht einen Neukauf in Erwägung ziehen. Das Ganze ist nur ein Resumé persönlicher Erfahrung, die sich bewährt hat, also eine Meinung. Als Fakt kann der Teil über DX10 angesehen werden.

    Ich hoffe dass ich helfen konnte.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kleiner Tipp Hardwarekauf
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    808
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    949
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.610
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.032
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    294