Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

Dieses Thema im Forum "Rippen & Konvertieren" wurde erstellt von philip19, 29. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Dezember 2008
    Hallo!

    Auch, wenn mein Thema ein oft diskutiertes Thema ist und ich viele verschiedene Varianten bei Google und in anderen Foren gefunden habe, möchte ich die Frage trotzdem posten, es könnte ja sein, dass in meiner Vorgehensweise irgendein gravierender Fehler vorliegt.

    Am besten beschreibe ich hier einmal mein gesamtes Vorgehen. Ich nehme immer auf der Festplatte meines DVD-Recorders (von Philips, etwa 1-2 Jahre alt) Sendungen auf (meist irgendwelche Konzerte auf Arte oder 3sat) und stelle mir später am Computer mehrere DVDs zusammen, sodass die ganzen aufgenommenen Sendungen thematisch geordnet auf DVDs gebrannt werden.

    Also hier die Reihenfolge:

    1.)
    Überspielen der aufgenommenen Sendung auf eine wiederbeschreibbare DVD+RW
    2.)
    Konvertieren der .vob-Dateien auf der DVD+RW in eine .mpg-Datei (mit dem Programm VOB2MPG)
    3.)
    Importieren der .mpg-Datei in mein Film-Bearbeitungsprogramm (Magix Video Deluxe 2006), Werbung entfernen, Kapitel setzen, DVD-Menü erstellen
    4.)
    Erstellen eines DVD-Images
    5.)
    Komprimieren des Images mit DVDShrink 3.2 (dieser Vorgang ist teilweise mehrfach notwendig, damit alles auf eine DVD passt)
    6.)
    Brennen des komprimierten Images auf eine DVD+R mit Nero (ich verwende meistens Sony oder Fuji Rohlinge)

    Natürlich bewahre ich das Image und die einzelnen .mpg-Dateien auf einer externen
    Festplatte auf, damit im Falle einer beschädigten DVD eine neue erstellt werden
    kann.

    Nun ergibt sich einmal das große Kompatibilitätsproblem: Die erzeugte DVD ist nur
    auf einem meiner beiden DVD-Player abspielbar. Das teurere Philips-Gerät erkennt
    die DVD nicht, das günstige Tchibo-Gerät hat damit keine Probleme. Und am PC und
    an meinem Notebook ist die DVD gar nicht lesbar. Ich mache mir ein paar Sorgen,
    falls der günstige Tchibo-DVD-Player (der ist jetzt etwa 5 Jahre alt) irgendwann
    einmal defekt ist. Ich kann dann ja nicht hunderte von DVD-Playern ausprobieren,
    welche meine DVD erkennen…

    Und letztens habe ich eine DVD aus meinem Archiv für einen Freund gebrannt, der
    konnte sie wiederum nicht am DVD-Player abspielen, aber sehr wohl an seinem PC.

    Jetzt kommt noch dazu, dass mindestens 25% meiner erzeugten DVDs (mein Archiv
    ist sehr groß) beim Abspielen ständig stockern und das Bild einfrieren lassen. Und
    dabei wurden die DVDs höchstens 2x komplett abgespielt, es sind keine Kratzer
    darauf vorhanden, sie wurden immer fachgerecht in großen DVD-Hüllen in einem
    dunklen, trockenen Schrank gelagert.

    Naja, nun möchte ich meinen Forenbeitrag nicht zu textlastig werden lassen,
    vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

    Viele Grüße und vielen Dank schon einmal im Voraus,

    philip19
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Dezember 2008
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Eigentlich kann man ja im "Schnittprogramm" die größe der DVD angeben, damit würde der Schritt von DVD Shrink unnötig werden.

    kannst dich aber mal mit CloneDVD versuchen, die große DVD auf ne 4,7GB DVD zu bringen, evtl. schmeißt dir ja DVD Shrink einiges durcheinander......
     
  4. #3 29. Dezember 2008
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Wegen den abspielproblemen würde ich mal andere Rohlinge nehmen.

    Würde dir "Verbatim" Rohlinge empfehlen! Sind die besten!

    Oder verwende mal anstatt DVD+R mal DVD-R
     
  5. #4 29. Dezember 2008
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Die Größe kann ich in meinem DVD-Schnittprogram leider nicht einstellen, sonst würde ich auch auf DVD Shrink verzichten.

    Und DVD-R anstatt DVD+R ist leider auch nicht möglich, da dies mein Brenner nicht unterstützt...

    Aber vielen Dank schonmal,

    philip19
     
  6. #5 12. Januar 2009
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Hallo!

    So, ich habe mir jetzt für den PC einen neuen Sony Brenner zugelegt, der auch DVD Minus R beschreiben kann und das Image auf einen DVD Minus R-Rohling gebrannt, und das auch mit dem neuen Nero 7, und der Philips DVD-Player akzeptiert die immer noch nicht... Übrigens habe ich Fuji Rohlinge verwendet.

    Ich habe mit 8-facher Geschwindigkeit gebrannt, das hat sich jedenfalls ausgezahlt, denn die Ruckler sind weg. Also lag es an der Geschwindigkeit und nicht am Shrink.

    Was soll ich als nächstes probieren? Firmware Update für den DVD-Recorder?

    Vielen Dank,

    philip19
     
  7. #6 12. Januar 2009
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Ich würde dir raten, es mal mit diesem Programm zu versuchen: VSO ConvertXtoDVD 3.3.2.100

    Du kannst alle möglichen Einstellungen machen, Menüs erstellen, usw. Dann wird ggf. konvertiert und gebrannt. Hat bei mir bisher alles mögliche umkonvertiert.

    Zum Testen, ob dir das Programm zusagt, ist die Einschränkung irrelevant. Wenn es dir gefällt, kannst du dir ja die Vollversion zulegen. Falls du nicht weißt wo > PN!
     
  8. #7 12. Januar 2009
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Welchen Brenner benutzt du genau? Ggf. würde ein Firmware Upgrade helfen (gehackt) mit Bitsetting... dadurch werden die gebrannten DVDs kompatibler zu anderen Playern. Kann natürlich auch sein, dass dein Brenner sowieso schon Bitsetting hat.

    Oft liegt sowas auch, wie hier schon gesagt wurde, an den Rohlingen. Ich würde, wie auch Mr.X, Verbatim Rohlinge empfehlen.
     
  9. #8 12. Januar 2009
    AW: Kompatibilitätsprobleme mit DVDs

    Hallo!

    Ich benutze einen Sony DRU-190A, den habe ich letzte Woche neu gekauft.

    Viele Grüße,

    Stefan
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kompatibilitätsprobleme DVDs
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    702
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    174
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.021
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.639
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    665