Kraftsport für einen Anfänger

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Venom2k, 26. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. November 2007
    Ich würde gerne eine bisschen was für meinen Körper tun weiß aber nicht wie ich am besten Anfange.
    Würde mich über ein paar Tipps freuen.

    Ich besitze Kurzhanteln...
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Kurzhanteln? Dann such dir im Netz ein paar Bizeps/Trizepsübungen heraus, die du mit den Hanteln machen kannst. Dazu kommen noch Crunches für den Bauch, Liegestütz für die Brust (Brust kann auch schön mit nem Paar Kurzhanteln trainiert werden).
     
  4. #3 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    aber mit wieviel gewicht trainiere ich am besten will nicht meinen körper kapput machen
     
  5. #4 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    also am wichtigsten ist es, dass man dehnbar ist!

    ein kollege ausm fs macht kickboxen, ist auch dementsprechend sehr muskuliös und auch wirklich dehnbar Oo
    wie er sich mit seinen dehnübungen aufärmt verschlägt uns allen immer wieder die sprache... liegt wohl daran dass wir alle wirklich ungelenkig sind...

    ich hab ihn mal gefragt was wichtig für kickboxen ist und er meinte, gute gelenkigkeit, da nützt auch ein armumfang von 60 cm nichts wenn man ungelenkig ist ;)

    also da hast dus^^ der kerl ist echt ein profi und wenn ers sagt dann stimmts auch

    meinst du etwa das können wir dir sagen??
    teste deine persönlichen grenzen aus ;)
     
  6. #5 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Das musst du selbst herausfinden. Klar ist, dass nicht das Gewicht dich kaputtmacht, sondern die falsche Ausbübungsweise. Also, wenn du dich falsch bewegst, dann machst du deine Gelenke kaputt, egal ob mit 20 oder 100 kg.
    Und wenn du zu viel Kgs draufhast, merkst du das von selbst.
     
  7. #6 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Also als anfänger solltest du nicht so arg an das gewicht denken, nicht das mich jemand falsch versteht. Du musst mit wenig gewicht anfangen und die Übung richtig ausführen damit du es später mit mehr gewicht sie machen kannst. Du sollst ungefähr ca 20 WH schaffen können (1-2monate).

    Also ich kann dir nur eine seite empfehlen, da steht alles wissenwertigste drin
    Bodybuilding Muskelschmiede - Bodybuilding Forum, Übungen, Ernährung, Training und Tipps
     
  8. #7 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    gut werde mich mal ein bisschen kund machen
     
  9. #8 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Wenn du Anfänger bist, dann ist es am besten(100%ig) , wenn du mit deinem eigenem Körpergewicht trainierst.Das heißt als Liegestützen, Klimmzüge und Sit-Ups.
    Glaub mir es ist einfach am besten!!Wenn du am Tag (locker) 50 Liegestützen,50 Sit-Ups und 20 Klimmzüge(am Stück) schaffst, dann kannst mit Hanteln und so weiter anfangen...
    Naja amch das so wie du es willst und wie du es verantworten kannst...

    MfG DvD1108
     
  10. #9 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    lol 20 klimzüge 50liegestützen ohne trainiert zu sein und er wiegt 80kg:D ich wette er schaft max 3:D klimzüge. liegestützen schätze ich ihn mal auf 12-15 pro satz ein mit abnehmender anzahl bei jedem neuen satz und situps sollte er scho so 20 schaffen aber wieder wird er nach dem ersten satz weniger schaffen...

    du solltest dir mal paar menshealth trainings bücher laden wenn du keine findest pm me ich upp was.
    aber am besten wäre wohl ein studio wo du mal deine grund muskulatur aufbauen kannst
     
  11. #10 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    ja ich denke ich werde mich diese woche im fitness studio anmelden das wird wohl das beste sein
     
  12. #11 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    denk ich auch ;)
    die erstellen dir dann auch einen plan mit dem du am besten und am schnellsten deine muskeln aufbauen und deine fitnes verbessern kannst ;)
     
  13. #12 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Gib mir dein Körpergewicht und größe und was du schon alles an sport gemacht hast dann mach ich dir nen trainingsplan axo und ob du zugang zu irgend welchen geräten hast oder alles mit dem eigenen körpergewicht und vll kurzhanteln, schreib mich direkt an also per post sonst krig ichs net mit ^^
     
  14. #13 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Ins Fitnessstudio gehen ist auf jeden Fall der richtige Schritt. Mit Kurzhanteln alleine kommst du nicht weit. Aber ein gut gemeinter Tipp von mir: Hör nicht immer auf alles was die Trainer dir erzählen. Meistens (ist meine persönliche Erfahrung) haben die überhaupt keine Ahnung, wenn es nen Schritt weiter gehen soll, als der Standartfitnessplan dem sie jedem aufschreiben.

    Gruß
    KeyOne
     
  15. #14 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    kann mich dem nur anschließen ohne eigenwissen wird das nur schwer was...

    und den plan von Deamon (was ich echt nett finde von ihm =BW) solltest vllt mal hier posten dann können ja paar ihre kritik äußern:) oder natürlich auch sagen das er perfekt ist;)
     
  16. #15 26. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Da bin ich auch für. Man lernt nie aus, sagt man doch so schön :D
     
  17. #16 27. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Würd die auch raten ins Fitessstudio zu gehen. Aber achte auch auf den Preis !!! 40 Euro und Mehr sind bei manchen Fitnessstudios keine seltenheit !!! Ich bin im Easysports Fitnesstudio und zahle gerade mal 23 Euro im Monat inklusive Getränke.

    Wenn du Trainingspläne brauchst dann kann ich dir ein paar von mir Posten !

    Gruß

    Edit:

    Eine Kraftrainingseinheit dauert maximal 70-80 Minuten. Auf keinen Fall länger, da sonst der Testosteronspiegel abfällt, der Cortisolspiegel steigt und Muskeln anfangen, zu verbrennen. Das Gewicht wird von Satz zu Satz pyramidenförmig gesteigert.

    Hier ein Link von einem Änfängerplan: Anfänger Trainingsplan zum Muskelaufbau

    Hier ein Rechner der dir hilft die Menge an Nahrung zu errechnen die du für einen schnellen Muskelaufbau brauchst: Proteinrechner - jetzt gratis Eiweissbedarf berechnen
     
  18. #17 27. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    bei mir um die ecke ist ein fitness studio paar kumpels von mir gehen da auch hin soll recht seriös sein mal gucken am mittwoch geh ich dort hin
     
  19. #18 27. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Von dem Plan halte ich überhaupt nix. WIchtige Übungen fehlen (Kreuzheben, Kniebeugen) und dafür zu viele Isos.
    Außerdem denke ich ist ein Split für nen Anfänger sowieso nicht das Wahre.
     
  20. #19 28. November 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    Besorg dir einen Trainer der zeigt dir einmal wie du an die Geräte ran musst.
     
  21. #20 8. Dezember 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    also ich trainiere auch mit kurzhanteln zu hause ich würde mit den kurzhanteln trotzdem mal mit ein paar übungen anfangen.
    für bizeps:

    classiccurl
    intensivcurl

    für trizeps:

    arm-streck (mit ein und zwei händen)
    trizepsbankdrück

    schulter:

    schulterdrück
    seitheben
    frontheben

    und für brust vlt normal bankdrücken
    oder auch butterfly
    und halt liegestützen

    und für bauch halt das übliche: bauchaufzüge

    und wegen gewichten würde ich einfach klein anfangen und alle zwei tage trainieren sodass sich der körper daran gewöhnt und wenn das alles gut klappt kannste dein training intensiver machen
    lg klaasvaaker
     
  22. #21 8. Dezember 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    also was gut ist ist auf jeden fall laufen dann solltest du mit deinem eigenen gewicht trainieren und nicht mit hanteln oder ähnlichem d.h. liegstütze , klimbzüge, situps, kniebeuge usw..

    mfg

    squeze
     
  23. #22 8. Dezember 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger



    Naja, mit der Gelenkigkeit hörts aber irgnedwann einfach auf... Z.b. konnte ich früher mit meiner Rechten Hand, das rechte Schultergelenkt berühren, das geht jetzt nicht mehr, da der Bizeps zu dick ist...
    Einige sagen hier was wie "Gewicht ist egal, die Ausführung ist wichtig" Naja, ich weiß nicht wie alt der Junge hier ist, aber wenn er zu hohes Gewicht nimmt, ist es nicht gut für Gelenke und Knochen.
    Ich würde einfach locker anfangen, den Körper ans trianing gewöhnen. Gerade am Anfang, ist, wie ich finde, ein Trianingplan unnötig. Als ich vor 3 Jahren angefangen habe, bin ich immer nur an Geräten gewesen, hab einfach alles mal so was gemacht, damit ich ne gewissen Grundmuskulatur habe. Gerade bei Feihanteln brauchst du die dann, damit du die Gewichte Ruhig halten kann. (merke ich immernoch bei Freihantel bankdrücken^^)
     
  24. #23 8. Dezember 2007
    AW: Kraftsport für einen Anfänger

    guck bei google nach diesen übungen:

    flys (fliegende), konzentration curl, trizepsstrecker,
    joa an sonsten machste crunches, bankdrücken mit den KH`s

    wenn du mehr wissen wilst PN an mich!
    mfg
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...