Kribbeln/ jucken im Penis/ Harnröhre

Dieses Thema im Forum "Gesundheit & Körperpflege" wurde erstellt von wild_animal, 7. Januar 2017 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Januar 2017
    Hallo Leute,

    mein Problem zieht sich nun über eine Woche hin.
    Ich hatte vorletzte Woche freitags am Morgen leichtes Brennen beim Pinkeln, was sich danach aber gelegt hatte. Geblieben ist aber ein seltsames kribbeln und jucken in der Harnröhre, so wie man es vllt bei einer Entzündung vermuten würde. Montag am 2.01. zum Arzt, Urin aber ok. Keine Bakterien oder so. Verdacht auf Pilz lag nahe, da ich so einen schon vor paar Monaten hatte. Gegen Mittwoch wurde es, so dachte ich durch die Salbe besser, aber jetzt Donnerstagabend ging es wieder los und nun zog es sich bis zum Damm Hoch. Gestern nochmal zur Ärztin, aber Urin wieder ok. Montag könnte ein Abstrich gemacht werden, um auf andere Infektionen zu schließen und Überweisung zum Urologen würde ich nun vorziehen. Gegoogelt habe ich nach den Symptomen und es würde evtl auf eine Prostataentzündung passen aber:
    - ich pinkele nicht öfter als vorher, ausser ich trinke natürlich viel und es kommt eine für mich normale Menge Urin heraus
    - ich habe keine Schmerzen, sowohl nicht im Penis, Becken, Nieren oder Rücken, auch nicht beim Pinkeln, nur eben ein Kribbeln von Zeit zu Zeit im Damm.
    - Lustempfinden war zwischendurch weg, aber jetzt wieder gut da.
    - ich hatte die Tage allerdings das Gefühl, dass aus meinem Penis eine Art Ausfluss kommt, dieser ist aber durchsichtig, kein Eiter wie vllt bei anderen. Evtl überschüssiges Sperma ?(
    - falls es vllt eine Entzündung der Samenstränge wäre, hätte ich zur Zeit eben zu viel Angst durch Selbstbefriedigung das ganze nun noch zu Verschlimmern, da ich ja im Endeffekt nicht weiß was es ist.

    Ich weiß, ich werde erst genaueres (hoffentlich) am Montag erfahren, aber vllt kennt das jemand hier....
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. Januar 2017
    AW: Kribbeln erst im Penis, dann im Dammbereich

    Ja ab zum Urologen, Allgemeinmediziner kennen sich meiner Erfahrung wirklich nur sehr Oberflächlich aus.
     
  4. #3 8. Januar 2017
    AW: Kribbeln erst im Penis, dann im Dammbereich

    Ich glaube mich erinnern zu können so etwas auch mal gehabt zu haben, das ging aber nach einer Woche oder so wieder von alleine weg. Das war ein Gefühl als wäre die "Röhre" verkalkt oder ein Nierensteinchen rollt da durch ^^

    Der Ausfluss ist natürliches "Gleitmittel" das kommt normal bei Erregung oder auch eben Reizung. Kann in geringen Mengen auch Sperma enthalten.


    Prostata vermute ich nicht, weil du ja sagst das es die Harnröhre betrifft.
    Hoden auch eher nicht, weil der würde ordentliche "ziehen" und der Schmerz zieht sich in die Bauchhöhle. Kann auch selten kurz vorkommen, ist dann auch nicht weiter tragisch.

    Vermutlich ist es eine Reizung. Hast du mal den PH-Wert deines Urins mit einem Teststreifen überprüft?

    Hattest du in letzter Zeit vermehrt Alkohol oder Eiweiß reiche Nahrung zu dir genommen?
     
  5. #4 8. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2017
    AW: Kribbeln erst im Penis, dann im Dammbereich

    Danke für die Antworten :)
    Zunachstnei mal habe ich seit gestern Nachmittag das Gefühl das der Abstand zwischen den Intervallen wo das kribbeln vorkommt, größer wird und die Intensität des kribbelns selber auch abnimmt. Aber ganz weg ist es noch nicht

    Auf Alkohol bezogen, war der Jahreszeit geschuldet etwas mehr Glühwein da, aber auch nicht wirklich viel und in hohen Mengen. In der ganzen Weihnachtszeit waren das vllt 5 Becher. Und sonst trinke ich nur am Wochenende mal.
    Eiweiß nehme ich auch nicht wirklich viel zu mir, ich esse allerdings viel Hähnchen und Pute.

    hodenentzündung hatte ich auch erst gedacht aber da würde der Hoden vergrößert sein und rötlich aussehen aber in den hoden selber spüre ich so weiter keinen schmerz.

    In einem anderen Forum fragte mich einer der User, ob ich vllt eine Allergie gegen Duschgel habe und tatsächlich nutze seit einigen Wochen ich beim Sport ein neues, das evtl Reizungen verursachen könnte, diese dann sich auch bis in die harnröhre hoch arbeiten können. Das fand ich sehr interessant. Ich lass dieses die nächsten Male erst einmal weg und schaue dann.

    Ach und ph wert habe ich noch nicht getestet. Kann ich ja morgen mal machen.
     
  6. #5 8. Januar 2017
    AW: Kribbeln erst im Penis, dann im Dammbereich

    Kann sein das du zu wenig trinkst, zu viel Zucker z.b. Energiedrinks zu dir nimmst. Trink viel Tee! :)

    //edit ess auch viel Salat und meide erstmal Fastfood.
     
  7. #6 8. Januar 2017
    AW: Kribbeln erst im Penis, dann im Dammbereich

    Eine Reizung durch das Duschgel wäre auch denkbar, auch wenn ich das etwas seltsam finde, weil in der Regel nichts so einfach die Harnröhre hoch wandert. Sonst würde das wohl häufiger auftreten im Freibad oder in der Badewanne.

    Aber ist gut möglich, diese ganzen Duschgels/Shampoos sind eine einzige Chemiebombe voll mit unnützem Parfüm zeug und Mikroplastik.

    Am besten nicht so häufig Duschen und eine gute klassische Seife verwenden :)

    Zu häufiges Duschen ist die Ursache für Hautreizungen und Trockene haut sowie Allergien. Die natürliche Hautflora schützt und die wäscht man zu häufig gründlich ab.

    Die Werbung will das wir tonnenweise Hygieneartikel verbrauchen.

    --> daher PH-Wert prüfen - folge solcher Ernährung wäre ein zu niedriger PH-Wert und damit eine Übersäuerung. Wobei der Körper das selbst ausgleicht in dem er Mineralien aus den Knochen und Zähnen abbaut. Der Urin kann dennoch zu sauer bleiben.

    Wenn der Urin zu dunkel ist, kann es tatsächlich auch zu wenig Wasser sein und der ist dann sehr "scharf" und kann leicht brennen.
     
  8. #7 8. Januar 2017
    AW: Kribbeln erst im Penis, dann im Dammbereich

    Nein zu wenig trinken kann ich definitiv ausschließen.
    Ich trinke so schon mindestens zwei Flaschen Wasser pro Tag dazu Tee oder einige Gläser Saft zwischendurch.
    Und seit letzter Woche sind es schon an einigen Tagen mindestens 1,5 Liter Tee plus genauso viel Wasser gewesen
     
  9. #8 10. Januar 2017
    AW: Kribbeln/ jucken im Penis/ Harnröhre

    allo Leute. Meine Beschwerden sind über das wochenende hinweg verschwunden :) Gestern morgen war ich ja wie schon erwähnt erneut beim Arzt. Diesmal war ich bei dem Herrn Doktor, der den Abstrich gemacht hat und ich schilderte ihm auch noch einmal die Symptome, und er meinte abschließend, es kann durchaus ein Harnröhren Infekt gewesen sein, welcher aber so minimal war, dass er nichtmal im Urin nachweisbar ist. :)
    Trotzdem werde ich mich nach den Testergebnissen Erkundungen, diese sollen wohl Donnerstag da sein ;)
     
  10. #9 23. Januar 2017
    AW: Kribbeln/ jucken im Penis/ Harnröhre

    wie gehts deinem pipi?
     
  11. #10 27. Januar 2017
    AW: Kribbeln/ jucken im Penis/ Harnröhre

    Morgen. Sorry habe ganz verpeilt das Ende zu schreiben ;)

    Es war tatsächlich ein harnwegsinfekt der so gering war das man diesen nicht einmal im Urin fest stellen konnte. Die Beschwerden gingen dann schnell wieder weg ;)
    Von daher alles gut :)
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kribbeln jucken Penis
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.330
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    694
  3. juckende muttermale?

    Tr3Flip , 16. Juni 2009 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    5.212
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.091
  5. Augen tränen/jucken

    Kontor , 24. November 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    306