Kryptowährung kaufen, lohnt sich das ?

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von platinum-plus, 5. Juli 2017 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juli 2017
    Hallo raid rusher,

    durch den rasanten Aufstieg von Bitcoin, überlege ich mir andere Kryptowährung
    anzuschaffen, Litecoin, Ethereum usw... , lohnt sich das noch?

    Habt Ihr welche bzw, Erfahrung? mit wallets und wo würdet Ihr investieren.
    Mal als Bsp, der Kurs von Litecoin war letzte Woche bei ca. 30 EUR liegt jetzt bei 50 EUR.
    Hätte ich 10 St= 300 Eur gekauf konnte ich es heute für 500 EUR verkaufen = 200 EUR Gewinn,
    ohne das zu versteuern.

    Was haltet Ihr davon?

    Danke
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2017
    Ist halt Spekulation. Das Problem ist, die Kurse steigen deshalb stark weil eben jetzt auch Sepkulanten die Kurse beeinflussen, welche die Krypowährung gar nicht wirklich verwenden.

    Der eigentliche "Wert" begrenzt sich ja auf den Realhandel und damit auch auf die Schattenwirtschaft. Zudem hängt der Wert stark davon ab wie die Politik und Gesetze diese Krypowährungen bewerten oder akzeptieren. Sollte Beispielsweise die Schnittstelle zwischen Banken/Dienstleistern welche echte Währungen eintauschen gegen Kryptogeld gesetzlich verboten werden, würde der Wert schlagartig einbrechen. Das ist aber momentan nicht der Fall oder absehbar.

    Das größere Risiko liegt eher darin das große Spekulanten die Preise durch starke Käufe und Verkäufe Manipulieren zu ihren Gunsten und damit große Kursschwankungen entstehen. So lange es Attraktiv ist könnten die Krypowährungen weiter kräftig steigen, allerdings ist das eine große Gefahr. Sollte ein Investor abziehen und verkaufen, würde der Bitcoin massiv einbrechen zB von 2500 auf 1000 USD innerhalb eines Tages.

    Derzeit könnte ich mir Vorstellen das es sich noch löhnen könnte, ich denke das Spekulationsobjekt ist noch immer attraktiv. Fragt sich eben nur wie lange.

    Auch Sicherheitsprobleme der Kryptowährungen selbst können gefährlich werden. Ebenso wie Supercomputer.

    Ich Vermute das die Spekulanten sich ein sicheres Polster aufbauen und erst mal die Blase aufblähen damit im Abverkauf genug Puffer besteht um garantiert keine Verluste zu machen. Die Strategie ist bei Rohstoffen etc bekannt. Das heißt erst mal ein paar Jahre ordentlich aufblähen.

    Der Kurs könnte demnach schon Ende des Jahres bei über 3000 USD stehen. Ende 2018 könnte dann alles vorbei sein.

    Es kann gut sein das noch ein paar Banken einsteigen, immerhin ist es sehr einfach die Kurse zu Manipulieren bei so geringem Wert-Volumen. Viel einfacher als bei großen Währungen oder Rohstoffen.

    Die Schwankungen lassen sich ebenso wenig abschätzen wie bei Rohstoffen. Teilweise reagieren sie komplett anders als es "eigentlich" sein müsste, das liegt eben an der Strategie wie man alle anderen abziehen kann durch unerwartete Kursveränderungen. (Umgekehrte Psychologie)
    Blackrock könnte Beispielsweise Geld drucken, weil durch Verkäufe könnten sie vorher schon auf sinkende oder steigende Kurse wetten. Wenn sich mehrere Banken zusammentun, zocken sie damit alle anderen an.
     
    platinum-plus gefällt das.
  4. #3 5. Juli 2017
    Hallo,

    das mit blackrock ist mir bekannt, mir ist auch bewusst, dass irgendwann (bsp lehman bank)
    eine inso durch angebliche hackerangriffe statt finden wird, wenn der betrag in nähe Summe= der pleite von 2008 wäre.
    ist so meine vermutung, aber bis es soweit ist kann man sich ja die taschen voll machen, warum nicht?

    ripple wird schon von den banken beeinflusst , wenn man sich die letzten tage die kryptos anschaut,
    erkennt man da auch was eigenartiges, es ist meist immer nur einer dabei der über 10% liegt die anderen sind dann entweder
    um die 1% anstieg oder im minus. Es ist aber immer einer, heute ist es z.bsp der Dash der jetzt bei 13.70% liegt, gestern der litecoin.....

    ich beobachte und investiere mal mit :)
     
  5. #4 6. Juli 2017
    Das wichtigste bei solchen Zockerein ist, dass man sehr gute Anbindung an die Börse hat wo es gehandelt wird, denn der Geschwindigkeitsvorteil macht es aus.
    Deshalb funktioniert die Börse auch anders als der eigentlich Transfer, der ist langsam. Die Börse sammelt also Bitcoins als Reserve welche dann gehandelt werden in Millisekundentakt und erst wenn jemand auszahlt wird der eigentlich Transfer abgeschlossen.

    Attraktiv für große Investoren oder Banken sind also nur sehr große und hochentwickelte sowie sehr sichere Börsen die eine sehr gute Handelsanbindung/Schnittstelle die den entsprechenden Tradertools entspricht bieten.
     
  6. #5 7. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2017
    Um das noch mal aufzuwärmen. Es geht mittlerweile 100 Kryptowährungen aber nur eine Hand voll wird wohl Zukunft haben, der Rest ist reine Spekulation, die Kurse dort steigen deshalb, weil sie an Börsen gehandelt und eingetauscht werden können gegen Bitcoins, die derzeit extrem Hochbewertet sind.

    Auch IOTA ist derzeit voll im Trend, allerdings sollte man beachten das diese einige große Nachteile hat vor allem weil sie Zentral gesteuert ist, da alle Coins Premined wurden. Dazu kommt das es weniger sicher ist und quasi BETA. IOTA Kurs hängt quasi wie die meisten neuen Kryptos von einem hohen Bitcoin Kurs ab und der Spekulationsinvestition aus Bitcoins.

    Was meint ihr, welche Kryptowährung haltet ihr für Zukunftsfähig oder Interessant?

    Vor allem jetzt Bahnt sich etwas sehr Interessantes an... alle Kryptowährungen (bis auf wenige Ausnahmen) verlieren stark, während Bitcoin stark zugelegt hat. Was wohl an den bevorstehenden Hard Forks im Dezember liegt, so sichern sich alle BTC damit sie beim "abspalten" automatisch auch die neue BTC-Ableger erhalten. Danach wird sicher wieder sehr schnell ein Großteil in andere Cryptos gewechselt um den hohen Bitcoinkurs auszunutzen. Das der Kurs bei ca 16K USD einen Rückwechsel erzeugt, deutet für mich auf eine Marke hin die wohl nicht so leicht überschritten wird wenn die "Forks" wieder vorbei sind, eher ein weiterer Abverkauf könnte die folge sein.
     
  7. #6 14. Dezember 2017 um 19:52 Uhr
    Gibt es irgendwo eine fundierte Einführung in das ganze? Also wo mir als, mehr oder weniger Laie, z.B. erklärt wird was ein (Hard) Fork ist, worauf ich beim Wallet anlegen achten muss, wo ich das tue, wo ich am besten Bitcoins kaufe etc.?
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Kryptowährung kaufen lohnt
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.495
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.523
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.765
  4. Gaspistole kaufen

    taffguy , 3. Februar 2017 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.438
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.502